Familienurlaub in Umbrien

Familienurlaub in Umbrien

Umbrien auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Familienurlaub in Umbrien
  • Grüne Hügellandschaften
  • Traumhafte Ausblicke
  • Berühmte Pilgerstadt Assisi
  • Perugia mit belebtem Untergrund

Ein Tag in Umbrien!
 
Starten Sie ganz gemütlich in den Tag: Nachdem Sie und Ihre Familie in Umbrien von der Sonne geweckt wurden und gefrühstückt haben, steht Ihnen ein aufregender Tag bevor! Bei einem Ausflug in die bekannte Pilgerstadt Assisi können Sie sich die Stadt des Schutzpatrons von Italien einmal genauer anschauen. Aber auch ein Ausflug in die Hauptstadt der Region, Perugia, lohnt sich – hier sollten Sie vor allem die unterirdische Stadt im Auge behalten, hier findet vielleicht gerade ein toller Markt statt!

Das grüne Herz Italiens

Das grüne Herz Italiens – so wird die italienische Region Umbrien auch genannt. Grund dafür sind die prächtigen, grünen Hügellandschaften und die vielen traumhaften Ausblicke, die Sie von eben diesen genießen können. Auch die umliegenden Orte mit den kleinen, zumeist rosafarbenen Häusern, sind definitiv einen Blick wert.

Im Schatten der berühmten Nachbarin

Im Herzen Italiens gelegen, präsentiert sich Umbrien mit grünen Hügeln, silbrigen Olivenhainen und lang gestreckten Zypressen landschaftlich als äußerst reizvoll. Zwischendrin schmiegen sich malerische Städtchen mit Zeugnissen vergangener Tage an die Hügel und Berge. Zwar ist Umbrien längst nicht so bekannt wie die berühmte Nachbarin, die Toskana, kann aber in puncto Kultur, Landschaft und Küche auf Augenhöhe konkurrieren. Familien fühlen sich in dieser Region besonders wohl und verbringen hier gerne ihren Urlaub.

Eine ganz besondere Region

Als einzige Region des Landes besitzt Umbrien weder eine Landesgrenze noch eine Meeresküste. Das bedeutet aber in keinerlei Hinsicht, dass Sie hier keinen schönen Familienurlaub verbringen können: Wer auf den Badespaß nicht verzichten möchte, der findet in Umbrien mit dem Lago Trasimeno den viertgrößten See Italiens. Ganz exklusiv können Sie sich auch ein Ferienhaus mit eigenem Pool buchen.
 
Dazu kommt die bodenständige aber äußerst schmackhafte Küche, die mit regionalen Spezialitäten durchsetzt ist. Neben dem Olivenöl und umbrischen Pasta-Variationen spielen Schweinefleisch, Lamm und Wild eine große Rolle beim Essen. Aber auch den wertvollen Trüffel findet man in den Eichenwäldern der Region.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Marion Adloff
„Der "Cascata delle Marmore" ist der höchste Wasserfall Europas – das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!“
Urlaubsexpertin Marion Adloff

Individualurlaub in Umbrien

Reisethemen Umbrien

Wo liegt Umbrien?

Lage Familienurlaub in Umbrien

Umbrien ist eine Region in Mittelitalien. Im Süden grenzt sie an das Latium, im Nordwesten an die Toskana und im Nordosten an die Marken. Die Hauptstadt der Region, die als einzige in Italien weder eine Meeresküste noch eine Grenze zum Ausland hat, ist Perugia. Die Wanderschuhe sollten in Ihrem Koffer nicht fehlen, Umbrien besteht nämlich zu fast drei Vierteln aus Hügellandschaften.
 
Wer seinen Urlaub mit den Kindern in Umbrien verbringen will, muss sich jetzt nur noch für eine Anreiseoption entscheiden: Möchten Sie lieber mit dem Auto fahren oder ganz bequem fliegen? In der Hauptstadt der Region, Perugia, befindet sich ein Flughafen, den Sie in diesem Fall am besten ansteuern.

Wie ist das Wetter in Umbrien?

Sie wollen Ihren Sommer-Familienurlaub in Umbrien verbringen? Dann kommen Sie am besten irgendwann im Juli oder im August – dann dürfen Sie sich nämlich auf richtig gutes Wetter freuen! Temperaturen von bis zu 30 Grad sind dann keine Seltenheit.
 
Den meisten Niederschlag gibt es im Mai, dann ist es mit Temperaturen von circa 21 Grad jedoch noch relativ mild. Die kältesten Monate des Jahres sind der Januar und der Februar, dann wird es im Durchschnitt gerade einmal 3 Grad "warm".

  • Temperatur
  • Niederschlag

Weitere Reiseziele in Italien

Komm, lass uns Umbrien entdecken!

Ob ein Ferienhaus mit eigenem Pool, ein schickes Familienhotel oder doch lieber ein hübscher Platz auf dem Campingplatz – wer seinen Familienurlaub in Umbrien verbringt, kann sich auf spannende Tage gefasst machen. Erwarten können Sie eine Region, die im Gegensatz zu anderen Gebieten in Italien noch nicht vom Tourismus eingenommen ist, hübsche Städtchen und vor allem eine traumhafte Natur. Los geht es auf Entdeckungsreise!

Die Schönheit des Wassers erleben

Auch wenn Umbrien als eine der wenigen Regionen in Italien keinen Zugang zum Meer hat, so kann man hier dennoch einen perfekten Familienurlaub am Wasser verbringen. Mit dem Lago Trasimeno besitzt die Region den viertgrößten See in ganz Italien. Umringt von sanften Hügeln kann man hier nach Herzenslust baden, sich sonnen oder wandern. Rund um den See liegen wunderschöne Badeorte mit Stränden wie Castiglione, Magione oder S. Feliciano. Der Hauptort am See ist das hübsche Passignano sull Trasimeno mit dem historischen Stadtkern und einem schönen Strand direkt vor der Haustür. Hier lässt sich der Urlaub mit den Kindern ganz wunderbar genießen!

Auf keinen Fall darf eine Schiffsfahrt zur malerischen Isola Maggiore fehlen. Die kleine Insel ist nur spärlich bewohnt, bezaubert aber mit dem kleinen Fischerhafen und einem Schloss. Schon Franz von Assisi soll sich hier her zum Fasten und Beten zurückgezogen haben, wovon die kleine Kapelle Zeugnis ablegt. Ein Spaziergang auf den höchsten Punkt der Insel wird mit einem wunderschönen Blick über den See belohnt. Mit der Isola Minore und der Isola Polvese befinden sich zwei weitere Inseln im See, wovon allerdings nur letztere betreten werden darf. Der größte Teil der Insel ist Naturschutzgebiet und bietet so vielen Vogelarten eine Heimat. Der Naturlehrpfad erklärt nicht nur alles über die artenreiche Fauna, sondern auch über die Pflanzen und Bäume auf dem Eiland.

Eine Stadt mit belebtem Untergrund

Abwechslung von Sonne und Strand bringt ein Ausflug nach Perugia, der Hauptstadt von Umbrien. Die Studentenstadt mit ihren vielen kleinen Gässchen und Winkeln ist wirklich sehenswert. Das Herz der Stadt schlägt rund um den Corso Vannucci. Auf keinen Fall darf man es sich entgehen lassen, eine Runde auf der beliebten Flaniermeile zu drehen. Vor allem abends treffen sich hier die Leute zum Plausch. Entweder nimmt man auf einem der Stühle im Freien Platz, die vor den zahlreichen Cafés und Bars stehen oder man setzt sich auf die Treppen vor dem Palazzo dei Priori und beobachtet das quirlige Treiben. In der Rocca Paolina, einem unterirdischen Stadtteil, kann man in den vielen verschlungenen Gassen so einiges entdecken. Mit der Rolltreppe fährt man in den Untergrund, wo heute in den Gewölben kleine Ausstellungen und ein wöchentlicher Markt stattfinden.

Eine der bedeutendsten Pilgerstätten Italiens

Wer eine Ferienwohnung in Umbrien gemietet hat, wird bei der Schlüsselübergabe bestimmt einen Ausflugstipp bekommen: Die mittelalterliche Stadt Assisi, die vor allem wegen dem Heiligen Franz von Assisi, dem Schutzpatron Italiens, bekannt ist. Die Stadt kann sich als eine der bedeutendsten Pilgerstätten Italiens rühmen. Ein Spaziergang durch Assisi führt vorbei an zahlreichen antiken Monumenten und kunstvollen Details an verschiedenen Bauwerken, die Sie sicher beeindrucken werden. Das mittelalterliche Stadtbild mit der Stadtmauer und der Festungsruine Rocca Maggiore wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Wundervolles Naturschauspiel

Eine Art Bilderbuchlandschaft erwartet Sie und Ihre Familie in Valnerina, einem etwa 50 km langen Tal am oberen Teil des Flusses Nera, das sich von dessen Quelle bis hin zum "Cascata delle Marmore" zieht. Lassen Sie hier den Blick schweifen über kleine Dorffestungen, die sich auf grünen Hügelkuppeln befinden, über Burgruinen auf schroffen Felsen und über den idyllischen Fluss.
 
Ein Highlight für sich ist der Wasserfall "Cascata delle Marmore", der höchste Wasserfall Europas. Über drei mächtige Kaskaden stürzen die Wassermassen hier etwa 165 Meter in die Tiefe – vergessen Sie also nicht, wasserfeste Kleidung einzupacken!

Reisemagazin Umbrien

Club Family Permium Partner