Familienurlaub in der Lombardei

Familienurlaub in der Lombardei

Die Lombardei auf einen Blick

Eine abwechslungsreiche Region

In der Lombardei verbringen Sie und Ihre Familie naturverbundene und spannende Ferien! Unzählige Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten warten hier zu jeder Jahreszeit auf Sie und Ihre Kinder – im Sommer baden Sie im Gardasee, im Winter geht’s dann ab auf die Skipiste!

Ich packe meinen Koffer…

Die Wanderschuhe sollten in Ihrem Gepäck auf keinen Fall fehlen, wenn Sie den nächsten Familienurlaub in der Lombardei verbringen. Immerhin ist der höchste Gipfel der Region stolze 3.996 Meter hoch – das ist wirklich schon ganz schön hoch!
 
Zwar ist die norditalienische Region eine der wenigen Regionen, die keinen Zugang zum Meer haben, dieses Manko wird aber durch die Lage an den Oberitalienischen Seen wettgemacht – packen Sie die Badehose also besser einmal in den Koffer! Einer der bekanntesten unter den Seen ist der Comer See, der in die umwerfende Berglandschaft der Alpen eingebettet ist und mit hübschen Ferienhäusern und familienfreundlichen Kinderhotels lockt. Gleich daneben erstreckt sich der Lago Maggiore mit den Borromäischen Inseln in seiner Mitte. Nicht zu vergessen ist der kleinere Lago d'Iseo, der wie der Comer See komplett zur Lombardei gehört und die größte Seeinsel Europas beheimatet. Zu guter Letzt befindet sich ein nicht zu vernachlässigender Teil des Gardasees auf lombardischem Gebiet.

Alles andere als langweilig

Neben der schönen Seenlandschaft können Sie in der Lombardei malerische Bergdörfer, herrschaftliche Städte, mediterrane Landstriche und die weite Po-Ebene entdecken. Im Winter gibt es in der Region zahlreiche Skigebiete, die Ihre Familie dazu einladen, die Pisten unsicher zu machen. Besonders die Hochalpengebiete der Provinz Sondrio locken mit Abfahrten in allen Schwierigkeitsgraden.

Wer also einen Familienurlaub mit Kindern in der Lombardei plant, findet in der Region unzählige Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten, die zu jeder Jahreszeit naturverbundene und spannende Ferien garantieren.

Ausgewählte Familienhotels in der Lombardei

Individualurlaub in der Lombardei

Weitere Reiseziele in Italien

Komm, lass uns die Lombardei entdecken!

Wer seinen Urlaub mit den Kindern in der Lombardei verbringt, kann sich auf eine Fülle an Ausflugszielen freuen. Nun müssen Sie sich nur noch entscheiden: Wollen Sie lieber die höchsten Gipfel erklimmen oder doch lieber ganz entspannt in den oberitalienischen Seen schwimmen und Ihren Urlaub entspannt angehen?!

Ein Familienurlaub am Comer See

Sie lieben Wasser? Dann sollten Sie das nächste Ferienhaus in der Lombardei mieten, denn hier befinden sich gleich eine Handvoll Seen, an denen es sich wunderbar entspannen und relaxen lässt.
 
Der Comer See gilt als einer der schönsten Seen, vereint er doch Bergpanorama und mediterrane Vegetation. Einen umfassenden Eindruck von dem 50 Kilometer langen und an manchen Stellen bis über vier Kilometer breiten See bekommen Sie auf einer Schiffsrundfahrt. Es gibt verschiedene Routen und Anlaufstellen, die am jeweiligen Abfahrtshafen aushängen. Alle Mann an Bord! Wer seinen Urlaub nicht im Ferienhaus verbringen möchte, findet am Comer See natürlich auch einige Kinderhotels, in denen Sie und Ihre Familie herzlich willkommen geheißen werden.

Den größten See Italiens entdecken

Für einen Badeurlaub mit den Kindern ist der Gardasee die erste Adresse in der Lombardei. Viele hübsche Orte am Ufer des Sees bieten mit Strandbad, Hotels und Restaurants die idealen Voraussetzungen. Obwohl der lombardische Teil des Gardasees als teurer und luxuriöser gilt, gibt es auch für Familien mit Kindern geeignete Unterkünfte. Wer es naturverbunden mag, der findet zwischen Salò und Desenzano viele Campingplätze, die für einen Familienurlaub wie geschaffen sind. In Salò selbst bietet die längste, verkehrsberuhigte Hafenpromenade am See mit unzähligen Cafés und Bars einen wunderschönen Blick auf den Hafen und die Fischerboote.

Weniger bekannt und auch viel kleiner als der Gardasee ist der Idrosee. Das von Bergen umringte Gewässer ist mit einer Lage von über 350 Metern über dem Meeresspiegel der höchstgelegene See der Lombardei. Bademöglichkeiten gibt es vor allem am Nord- und Ostufer, aber auch sonst lässt sich hier einiges unternehmen. Das besonders fischreiche Gewässer ist vor allem für Angelfreunde ein wahres Vergnügen!

Abenteuer abseits der Gewässer

Das Hinterland lockt mit dem Naturpark Rocca di Manerba und dem Nationalpark Alto Garda Bresciano zu ausgiebigen Radtouren oder Wanderungen. Wunderschön und naturverbunden gestaltet sich auch ein Familienurlaub im Naturpark Adda. Das Gebiet erstreckt sich südlich des Comer Sees entlang des Flusses Adda und beherbergt geschützte Landstriche, alte Schlösser und bezaubernde Dörfer, die zu Erkundungen einladen. Ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder per Boot – hier gibt es jede Menge Ausflugsziele.
 
Wer die Wanderschuhe in den Koffer gepackt hat, kann diese auch wunderbar im Chiavenna-Tal ganz im Norden der Lombardei einsetzen. Bekannt ist die Umgebung von Chiavenna vor allem durch die Grotti, den natürlichen Felshöhlen in den Bergwänden.
 
Sobald der Winter einkehrt, heißt es: ab auf die Piste! Der höchste Gipfel der Lombardei ist beinahe 4.000 Meter hoch, kein Wunder also, dass man hier auch wunderbar Wintersport betreiben kann. Suchen Sie sich zusammen mit Ihren Liebsten eines der Skigebiete in der Region aus und verbringen Sie einen Familienurlaub im Winterwunderland!

Städtisches Treiben

Auch ein bisschen Großstadtflair darf in diesem Familienurlaub in der Lombardei nicht fehlen? Dann ist ein Ausflug nach Mailand genau das Richtige! Das Herz der Stadt schlägt auf der Piazza del Duomo, wo sich auch der Mailänder Dom befindet. Tauchen Sie ein in den Trubel der Stadt, schlendern Sie durch die Gassen und schauen Sie sich an, warum Mailand als Modemetropole bekannt ist.
 
Auch Bergamo lädt mit seinen vielen kleinen Gässchen und historischen Bauwerken zu Erkundungen ein, ebenso wie das Zentrum von Brescia mit seiner Renaissance-Loggia und dem antiken Forum.

Wo liegt die Lombardei?

Lage Familienurlaub in der Lombardei

Die Lombardei ist eine norditalienische Region, die sich von den Alpen bis zur Po-Ebene erstreckt. Sie unterteilt sich in insgesamt elf Provinzen, darunter Bergamo, Monza und Brianza und die Metropolitanstadt Mailand, die gleichzeitig die Hauptstadt der Region ist. Im Süden grenzt die Lombardei an die Schweizer Kantone Tessin und Graubünden, im Osten an die Regionen Trentino-Südtirol und Venetien, im Süden an Emilia Romagna und im Westen an das Piemont.
 
Wenn Sie Ihren Familienurlaub in der Lombardei verbringen wollen, erreichen Sie die Urlaubsregion am schnellsten mit dem Flugzeug über den Flughafen in Mailand. Natürlich erreichen Sie die Lombardei auch mit dem Auto.

Wie ist das Wetter in der Lombardei?

In der Lombardei erwarten Sie nicht nur landschaftlich, sondern auch klimatisch große Unterschiede. Überwiegend herrscht in der Region ein kontinentales Klima. Die Winter sind kalt, die Sommer dagegen vor allem in der Po-Ebene schwül-warm. Im Frühling und im Herbst wechseln sich Sonne und Regen ab – ein Regenschirm sollte in Ihrem Koffer also nicht fehlen!
 
Im Juli werden in Mailand, der Hauptstadt der Region, mittlere Höchstwerte von 29 Grad erreicht. Während des Winters steigt das Thermometer gerade einmal auf 4 bis 7 Grad. Wer seinen Urlaub mit den Kindern zu dieser Jahreszeit in der Lombardei verbringt, sollte also auch Mütze und Schal einpacken.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Ein Tag in der Lombardei!
 
Wie sich ein Tag in der Lombardei gestaltet hängt ganz davon ab, zu welcher Jahreszeit Sie Ihren Familienurlaub hier verbringen. Wenn Sie sich für einen der wärmeren Monate des Jahres entschieden haben, können Sie an einem der Oberitalienischen Seen, wie dem Comer See, entspannen oder die hohen Gipfel mit den Wanderschuhen an den Füßen erklimmen. Wer lieber im Winter ein paar freie Tage in der Region verbringen möchte, der tauscht die Wanderschuhe gegen Skier und Snowboard und kann mit seinen Liebsten zusammen die Pisten unsicher machen.

Club Family Permium Partner