Entspannter Familienurlaub mit den Tipps von Club Family!

Reiseapotheke

Die richtige Reiseapotheke für die Familie

Verbringen Sie einen entspannten Familienurlaub mit den Tipps von Club Family! Welche Eltern kennen das nicht: man freut sich auf den lang ersehnten Urlaub mit den Kindern und auf erholsame Tage. Doch dann das – das Kind wird krank! Ihr Kind klagt über Hals- oder Ohrenschmerzen und hat erhöhte Temperatur. Haben Sie an die Reiseapotheke gedacht? Natürlich leiden Sie mit Ihrem Kind mit. Was kann ich tun?  Wo finde ich bloß die nächste Apotheke oder einen Arzt? Zahlreiche Fragen schießen Ihnen durch den Kopf und bereiten Ihnen Stress. Hier gibt es Tipps für die Reiseapotheke und eine Checkliste, mit der Sie für den Notfall bestens gerüstet sind.  

Besonders bei Reisen ins Ausland sollte man sich vorab Gedanken über notwendige Medikamente und Impfungen machen, um für den Notfall vorbereitet zu sein. Eine mit Bedacht gepackte, persönliche Reiseapotheke ist vorübergehend der perfekte Ersatz für jeden Kinderarzt.

Selbst zusammengestellt ist sie in jedem Fall besser als fertig aus der Apotheke gekauft, da nur Sie wissen, welche Medikamente Ihre Lieben am häufigsten benötigen, was gut vertragen wird und wo die gesundheitlichen Schwachstellen Ihrer Familie liegen. Darauf sollten Sie sich auch auf Reisen verlassen. Rückfragen oder Unsicherheiten klären Sie am besten vor Beginn des Urlaubs mit Ihrem Kinder- oder Hausarzt. Kombinieren Sie klassische Medikamente wie Schmerztabletten oder Nasentropfen mit homöopathischen Mitteln, die Sie kennen und eine schonende Genesung und wenige Nebenwirkungen garantieren. Damit sind Sie bestens gerüstet für Ihren Familienurlaub!

So stellen Sie Ihre Reiseapotheke perfekt zusammen:

- Achten Sie darauf, dass Ihre Reiseapotheke alles Notwendige in ausreichender Menge für eine Erstbehandlung im Urlaub beinhaltet. Dabei dürfen insbesondere die Medikamente, die Ihr Kind ständig benötigt nicht fehlen. Machen Sie sich eine Checkliste.

- Kontrollieren Sie die Verfallsdaten der Arzneimittel, bevor Sie sie einpacken.
Verzichten Sie bei Reisen in heiße Länder auf Sprühdosen! Besser geeignet sind Medikamente in Form von Tabletten, Lösungen und Tropfen.

- Beim Urlaub in tropischen Gegenden sollten Sie in Ihrer Reiseapotheke zudem auf Zäpfchen verzichten, da diese bei zu hoher Außentemperatur bereits in der Verpackung schmelzen.
Legen Sie vorsichtshalber Ihrer Reiseapotheke die Telefonnummer Ihres Kinderarztes bei, um diesen im Notfall kontaktieren zu können.

- Über deutschsprachige Ärzte vor Ort, die Ihnen im Notfall zur Seite stehen, informieren Sie sich am besten vor Ihrem Urlaub bei Ihrem Reiseveranstalter oder dem Konsulat des Reiselandes.

- Medikamente müssen generell vor Sonnenlicht geschützt, trocken und kühl gelagert werden. Außerdem sollte den Kindern der Zugang verwehrt bleiben. Im Auto können Sie Ihre Reiseapotheke perfekt unter dem Sitz verstauen. Dort sind die Medikamente vor zu heißen Temperaturen geschützt. Im Handschuhfach oder auf der Rückbank sind sie hingegen weniger gut platziert. Als zusätzlicher Schutz bietet es sich an, die Arzneimittel in haushaltsübliche Alufolie zu wickeln. Auf diese Weise bleibt die Hitzeeinwirkung selbst in der prallen Sonne gering.

- Achten Sie bei Flugreisen darauf, ausreichend Medikamente im Handgepäck mitzuführen, um deren Bedarf für die nächsten zwei Tage sicherstellen zu können, falls der Koffer einmal verloren geht oder erst später ankommt. Die Medikamente, die im Gepäck untergebracht werden, sollten Sie in der Mitte des Koffers verstauen, um sie vor den Einwirkungen der im Gepäckraum herrschenden Kälte zu schützen. Beachten Sie bei der Mitnahme von Arzneimitteln im Flugzeug aber auch unbedingt die Reisebestimmungen! Nasentropfen sind generell ein guter Reisebegleiter auf Flugreisen. Sie helfen nicht nur bei Schnupfen, sondern sorgen auch für einen Druckausgleich vor Start und Landung. Denken Sie an Tropfen für die ganze Familie: Es gibt sie für Kinder und Erwachsene. Meersalzspray ist bei Flügen ebenfalls empfehlenswert, um die Nasenschleimhaut zu befeuchten. So kann einer durch den Flug aufkommenden Erkältung vorgebeugt werden.

- Homöopathische Mittel helfen oft bei leichten Beschwerden und sind eine bewährte Alternative zu klassischen Medikamenten. Schonender für die Kinder und gleichzeitig wirksam: ob Schüssler Salze gegen Magenverstimmungen und Durchfall oder Reiseglobuli bei Übelkeit.

- Wenn Sie einen Urlaub beispielsweise nach Thailand, Indien oder Südafrika planen, informieren Sie sich rechtzeitig über eventuell erforderliche Impfungen für die ganze Familie.

- Nach all den Reisetipps sei gesagt, dass nicht bei jedem "Wehwehchen" gleich der Griff in die Arzneimittelkiste erforderlich ist. Manchmal sind auch heute noch altbewährte Hausmittel sehr nützlich. So hilft bei einem Insektenstich beispielsweise das Einreiben der Stichstelle mit einer Zwiebel. Gegen Sonnenbrand helfen das Auflegen frischer Gurkenscheiben oder das Auftragen von gekühltem Quark.
Mit dieser perfekten Reiseapotheke im Gepäck kann der Urlaub gar nicht schiefgehen. Und so bleibt uns nur noch eines zu sagen: Wir wünschen eine angenehme Reise!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Club Family Permium Partner