Kanaren

Kanaren

Familienurlaub auf den Kanaren

Strandurlaub auch während der Wintermonate? Baden im Atlantik, ein Kamelritt durch die Sanddünen oder doch lieber eine Tour durch die Vulkanlandschaft? Die Kanaren machen es möglich, denn hier lohnt sich ein Familienurlaub zu jeder Jahreszeit!

Sommerliche Temperaturen das ganze Jahr über – das erwartet Sie auf den Kanarischen Inseln! Nicht umsonst tragen die Kanaren den Beinamen "Inseln des ewigen Frühlings": über 300 Sonnentage pro Jahr lassen das Urlauberherz höher schlagen! Für dieses angenehme Klima sorgt die geografische Nähe zur westafrikanischen Küste, auch wenn die Inseln seit 1496 zu Spanien gehören.

Das traumhafte Wetter ist allerdings nur einer von vielen Gründen für einen Urlaub mit der Familie auf den Kanaren. Jede Insel besticht mit unterschiedlicher Landschaft und Vegetation: steinig-karg, bergig und bewaldet, von Dünenstränden oder Klippen gesäumt – die Natur können Sie hier in ihren verschiedensten Formen erleben! Hotels, Apartmentanlagen und Clubresorts sorgen für ein großes Angebot an Unterkünften. Zahlreiche  Ferienorte eignen sich besonders für einen erfüllten Familienurlaub und richten sich mit ihrem Konzept vor allem an Kinder und Jugendliche.
 

Ausflugsziele auf den Kanaren

Anders als der Name vermuten lässt ist Gran Canaria nur die drittgrößte Kanareninsel. Weil sie aber touristisch am stärksten erschlossen ist, bietet sie entsprechend viele Möglichkeiten, die Freizeit mit der Familie abwechslungsreich zu gestalten. Ein Großteil der Gäste verbringt den Urlaub an der Küste im Süden der Insel, etwa in Maspalomas oder Playa del Inglès, das für seinen feinsandigen und kilometerlangen Strand und die dortigen Wanderdünen berühmt ist. Im Ort selbst tobt das Leben – zu den größten Attraktionen für die Kleinen zählen die Western-Eisenbahn und der Go-Kart Club. Einen besonders spannenden Ausflug können Sie bei einer Jeep-Safari in den Norden erleben. Auch die Hauptstadt Las Palmas ist mit ihren historischen Gebäuden und der mächtigen Kathedrale sehenswert.

Teneriffa ist die größte kanarische Insel und hat ein ganz besonderes Markenzeichen: schwarze Strände! Die ungewöhnliche Farbe rührt von der Lava her, die der Vulkan im Laufe der Zeit ausgespuckt hat. Aber keine Sorge, der zwar noch aktive Vulkan ist seit etwa 100 Jahren nicht mehr ausgebrochen. Weitere spannende Einblicke in die Kuriositäten der Natur sind bei einem Familienurlaub auf Teneriffa garantiert, doch die Insel bietet natürlich auch Badespaß am Meer, so zum Beispiel in Puerto de la Cruz. Dort befindet sich mit dem Loro Parque (Tierpark mit Delfinshow) auch ein ideales Ausflugsziel – vor allem Kinder sind von der Delfinshow im Tierpark begeistert! Sollten Sie einen Tagesausflug planen, können Sie von Los Cristianos aus mit einer der Fähre nach La Gomera oder La Palma fahren und weitere kanarische Inseln erkunden.

Auch auf Lanzarote können Sie die Spuren des Vulkanismus noch deutlich erkennen. Bei einer Entdeckungstour in der Umgebung von Playa Blanca können Sie teils bizarr anmutende Steinformationen entdecken. Nur einen Katzensprung entfernt befinden sich die gut besuchten Papagayo-Strände, die sich besonders für Kinder eignen, weil sie flach abfallen und so größtmögliche Sicherheit beim Planschen gewährleisten.

Wenn Sie sich für einen Familienurlaub auf Fuerteventura entscheiden, finden Sie ein besonders abwechslungsreiches Angebot an Sportmöglichkeiten vor. So können Sie hier in den Ferien beispielweise Wandern, Reiten (Pferde, Kamele) aber auch Segeln, Surfen oder Wasserski fahren. In der Gruppe lässt sich die Insel, ausgehend von einem der wichtigsten Urlaubsorte, wie Morro Jable oder Jandia, am besten mit dem Fahrrad erkunden. Leihmöglichkeiten finden Sie fast überall vor Ort und schon kann’s losgehen!
 

Lage

Galerie