Familienurlaub auf Teneriffa

Familienurlaub auf Teneriffa

Teneriffa auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Pico del Teide
  • Loro Parque
  • Größter Wasserpark Europas
  • Milde Temperaturen zu jeder Jahreszeit
  • Familienfreundliche Strände

Ein Tag auf Teneriffa!
 
Zu welcher Jahreszeit Sie Ihren Urlaub auf Teneriffa verbringen, spielt eigentlich keine Rolle: Hier herrscht so gut wie immer gutes Wetter! Das lädt zu Unternehmungen ein! Nach dem Frühstück können Sie mit den Kindern zum Loro Parque aufbrechen, wo Sie die größte Papageiensammlung der Welt erwartet. Nach dem aufregenden Besuch in dem Park, der natürlich auch noch ein paar andere Tiere beherbergt, geht es an den Strand. Viele der Strände auf Teneriffa sind familienfreundlich und so wie gemacht für einen entspannten Nachmittag am Meer. Und am Abend lernen Sie dann gemeinsam mit Ihrer Familie die spanische Küche kennen – wie wäre es mit leckeren Tapas?!

Ein Urlaubstraum für Familien

Die Kanareninsel Teneriffa wird Sie und Ihre Familie begeistern: Wunderschöne Strände, eine aufregende Naturlandschaft und ein Vulkan, der zeitgleich der höchste Berg Spaniens ist erwarten Sie hier. Ob Sie nun in einem der vielen Familienhotels auf Teneriffa wohnen oder in einem hübschen Ferienhaus – von überall aus lassen sich aufregende Urlaubsabenteuer erleben.

Das ganze Jahr Sommer

Teneriffa gehört zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen – und das nicht ohne Grund: Auf der Insel können Sie und die Kinder sich das ganze Jahr über auf milde Temperaturen freuen. Minusgrade sind hier Fehlanzeige.
 
Vor allem die Strände Teneriffas locken zum Entspannen. Bauen Sie gemeinsam mit Ihrer Familie eine Sandburg oder planschen Sie im Atlantik – diese Auszeit vom Alltag haben Sie sich verdient!

Die Insel der Superlativen

Schon beim Anflug auf die Insel werden Sie ihn sicherlich entdecken: Den Pico del Teide. Der beinahe 4.000 Meter hohe Gipfel ist nicht nur der höchste Berg Spaniens, sondern auch der Ursprung Teneriffas. Kein Wunder, dass er heute eine der Hauptattraktionen ist, die Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie Ihren Familienurlaub auf der Kanareninsel verbringen.
 
Ein weiteres Highlight ist der Loro Parque, der die größte Papagaiensammlung der Welt beherbergt. Aber auch andere Tiere, wie zum Beispiel Delfine können hier bestaunt werden. Wer lieber selbst ins kühle Nass möchte, der kann den größten Wasserpark Europas entdecken, den Siam Park. An Superlativen mangelt es Teneriffa nicht!

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Gülay Ataman
„Im Loro Parque können Sie die größte Papageiensammlung der Welt bestaunen!“
Urlaubsexpertin Gülay Ataman

Ausgewählte Familienhotels auf Teneriffa

Reisethemen Teneriffa

Individualurlaub auf Teneriffa

Unterwegs mit dem Familienschiff

Wo liegt Teneriffa?

Lage Familienurlaub auf Teneriffa

Teneriffa gehört zu Spanien und ist die größte der kanarischen Inseln. Mit etwa 888.000 Einwohnern ist sie zeitgleich die bevölkerungsreichste Insel des Landes. Wie alle kanarischen Inseln gehört auch die Vulkaninsel Teneriffa topografisch gesehen zu Afrika. Nur etwa 288 km sind es bis zur marokkanischen Küste, 1.274 km ist dagegen die spanische Küste entfernt.
 
Die Hauptstadt der Insel ist Santa Cruz de Tenerife. Je nachdem, wo Sie Ihren Familienurlaub verbringen, landen Sie entweder am Flughafen Teneriffa Süd oder Teneriffa Nord. Wenn Sie eine Pauschalreise gebucht haben, geht es von hier aus dann meist mit dem Transferservice Ihres Reiseveranstalters weiter zum Hotel.

Wie ist das Wetter auf Teneriffa?

Wie auf allen Kanareninseln dürfen sich auch Urlauber auf Teneriffa ganzjährig über milde Temperaturen freuen. Im August liegt die maximale Durchschnittstemperatur bei 29 Grad, im Januar liegt die niedrigste Durchschnittstemperatur bei 14 Grad.
 
Vergessen Sie die Sonnencreme nicht: Im September gibt es mit durchschnittlich 23 Sonnentagen die meisten schönen Tage, den meisten Regen gibt es im Januar und Dezember mit rund sieben Tagen. Aber auch dann darf die Badehose nicht fehlen, denn selbst im Januar liegt die Wassertemperatur bei durchschnittlich 19 Grad.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Weitere Reiseziele auf Teneriffa

Komm, lass uns Teneriffa entdecken!

Besteigen Sie den höchsten Berg Spaniens, bestaunen Sie die größte Papageiensammlung der Welt oder verbringen Sie einen aufregenden Tag im größten Wasserpark Europas – Teneriffa ist eine Insel der Superlative. Egal, ob Sie hier einen Cluburlaub verbringen oder mit Ihrem Kleinkind gemütlich in einem Ferienhaus wohnen, Spaß steht hier an alleroberster Stelle!

Spannende Naturschauspiele

Wer seinen Familienurlaub auf Teneriffa verbringt, kommt an einem nicht vorbei: Dem Pico del Teide! Mit einer Höhe von 3.718 Metern ist er die höchste Erhebung der Insel und zeitgleich der höchste Berg Spaniens. Und mit 7.500 Metern über dem Meeresboden darf er sich auch als dritthöchster Inselvulkan rühmen. Seit 2007 gehört das 18.990 Hektar große Gebiet rund um den Teide, das als Nationalpark ausgewiesen ist, zum Weltnaturerbe der UNESCO.
 
Ebenfalls gigantisch, und das im wahrsten Sinne des Wortes, ist der Anblick der Steilküsten von Los Gigantes. Hier fallen die Felsen bis zu 450 Meter ins Meer hinab – das wird sicher sowohl kleine als auch große Urlauber begeistern!

Auf zur Abenteuerexpedition

Auf der beliebten Kanareninsel Teneriffa ist nicht nur der Teide ein wahres Naturspektakel, auch der Nationalpark Montana Roja wird Sie und Ihre Lieben sicherlich begeistern. Neben dem Teide gibt es nämlich noch einen weiteren Vulkan auf der Insel: Den Montana Roja. Vom Gipfel aus können Sie eine atemberaubende Aussicht auf die gesamte Südküste Teneriffas genießen.

Hoch hinaus geht es auch im Teno-Gebirge, das sich im Nordwesten der Insel befindet und bis zu 1.200 Meter gen Himmel reicht. Über Serpentinen erreichen Sie das Bergdorf Masca, das Sie mit einer traditionellen Architektur empfängt. Von den beiden Leuchttürmen des Ortes aus können Sie außerdem einen wunderbaren Panoramablick genießen.

Auf Beobachtungstour

Eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Teneriffa ist mit Sicherheit der Loro Parque. Da der Park einst als reiner Papageienpark angelegt wurde, ist der Name kaum verwunderlich: "Loro" ist das spanische Wort für Papagei. Heute beherbergt der Park die größte Papageiensammlung der Welt. Aber auch andere Tiere wie Delfine, Pinguine, Seelöwen und Tiger können hier bestaunt werden.

Den Dschungel live erleben können Sie im Las Águilas-Jungle Park. Hier erwarten Sie ein herrlicher Botanischer Garten, in dem Affen und viele andere Tiere frei herumlaufen. Ein Highlight bei Ihrem Besuch sind sicherlich die Vogelshows, die mehrmals am Tag stattfinden.

Den ältesten Drachenbaum des Archipels finden Sie im Parque del Drago. Der Baum steht seit 1917 unter Naturschutz und ist ein Wahrzeichen der Insel. Natürlich können Sie hier auch weitere exotische Pflanzen bestaunen.

Wasser marsch!

Ein Abenteuer der besonderen Art ist auch ein Besuch im größten Wasserpark Europas, dem Siam Park. Auf mehr als 18 Hektar verteilen sich hier die spektakulärsten Rutschen, sogar surfen kann man hier – Wasserspaß wird hier ganz groß geschrieben!

Wer danach immer noch nicht genug vom kühlen Nass hat, dem sei ein Besuch im Aqualand Costa Adeje ans Herz gelegt. In einem der größten Aquaparks der Insel erwarten Sie diverse Wasserrutschen und sogar ein Delfinarium.

Unterwegs im Hinterland

Ein Naturerlebnis der ruhigeren Art, aber dennoch keineswegs weniger spannend, ist das Wandern durch Bananenplantagen im Hinterland Teneriffas. Leicht begehbare Wanderwege machen es auch den Kleinen möglich, das Erlebnis zu genießen.

Kultur pur bieten die Altstadt von La Laguna, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde und der Stadtkern des Ortes La Orotava. Daneben ist auch ein bedeutendes Museum auf der Insel zu Hause. Das "Museo de la Naturaleza y el Hombre" stellt die Kunst der Ureinwohner aus.

Auch die Strandpromenade und die Einkaufsstraße von Playa de las Americas laden zum Bummeln ein. Schlendern Sie durch die Geschäfte, kaufen Sie das eine oder andere Urlaubssouvenir und genießen Sie den Blick auf das Meer. Der beliebteste Strandabschnitt hier heißt Playa de las Cistas. Hier kann nicht nur geschwommen werden, auch zahlreiche Wassersportarten stehen auf dem Programm.

Vamos a la playa!

Wer seinen Urlaub mit den Kindern auf Teneriffa verbringt, darf sich auch auf schöne Strände freuen. Einer davon ist die Playa de las Teresitas im Norden der Insel. Durch die Palmen an dem etwa 1,5 km langen Strand wird ein karibisches Flair geschaffen. Dieser ist übrigens wie gemacht für Familien: Durch die Wellenbrecher, die sich über die gesamte Länge des Strandes im Wasser erstrecken, ist das Wasser sehr ruhig. Auch an der Playa del Duque im Südwesten können Sie sich mit Ihrer Familie die Sonne auf den Bauch scheinen lassen – dieser gehört zu den saubersten der ganzen Insel und ist deshalb mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Auch hier sorgen Wellenbrecher dafür, dass die Kids sicher planschen können.
 
Relativ touristisch wird es an der Playa de Fañabé an der Costa Adeje. An dem künstlich aufgeschütteten Sandstrand aus hellgrauem Lavasand erwartet Sie nicht nur sein großes gastronomisches Angebot, auch mehrere Kinderspielplätze gibt es hier. Ideale Badebedingungen bietet auch die Playa de los Cristianos. Hier dürfen Sie und die Kinder sich nicht nur über ein großes Freizeitangebot, sondern auch auf ein riesiges gastronomisches Angebot freuen.

Urlaubsfotos aus Teneriffa

Reisemagazin Teneriffa

Club Family Permium Partner