Familienurlaub auf den Kanaren

Familienurlaub auf den Kanaren

Die Kanaren auf einen Blick

5 gute Gründe
  • 300 Sonnentage im Jahr
  • Auch im Herbst & Winter mild
  • Atemberaubende Natur
  • Loro Parque auf Teneriffa
  • Surferparadies Fuerteventura

Ein Tag auf den Kanaren!
 
Ganz egal, zu welcher Jahreszeit Sie Ihren Familienurlaub auf den Kanaren verbringen, auf eines können Sie sich immer freuen: Gutes Wetter. Auf welcher Insel Sie Ihre Urlaubstage auch verbringen, überall gibt es schöne Strände und Buchten, in denen Sie sich tagsüber erfrischen können. Anschließend erwartet Sie auf allen Inseln eine atemberaubende Natur, die nur darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Und abends dürfen Sie sich dann auf Leckereien aus der landestypischen Küche freuen!

Sommer, Sonne, Sonnenschein!

Während in Deutschland die Blätter von den Bäumen fallen, lädt der Atlantik zum Baden ein – die Kanaren werden nicht ohne Grund auch "Inseln des ewigen Frühlings" genannt. Statt zu Hause die Heizung aufzudrehen, können Sie auch in den kälteren Monaten des Jahres einen wunderbaren Familienurlaub auf den Kanaren verbringen.

Die Qual der Wahl

Nun müssen Sie sich nur noch entscheiden, auf welche Kanareninsel Sie Ihre Familienreise führen soll. Etwa nach Gran Canaria, der Insel, die am meisten touristisch erschlossen ist oder doch lieber nach Teneriffa, einer Insel, die Sie mit dem höchsten Berg Spaniens erwartet? Auch auf Fuerteventura und auf Lanzarote können Sie sich im Urlaub mit den Kindern einmal entspannt zurücklegen.
 
Die kleineren Inseln El Hierro, La Gomera und La Palma sind zwar nicht so groß wie ihre Schwesterninseln, haben aber dennoch einiges zu bieten. Hier können Sie sich auf wunderbare Naturlandschaften freuen und auf ein bisschen weniger touristischen Trubel – perfekt für einen erholsamen Strandurlaub auf den Kanaren!

Im Urlaub zu Hause

Nicht nur das gute Wetter mit knapp 300 Sonnentagen pro Jahr sorgt dafür, dass Sie sich mit Ihrer Familie auf den kanarischen Inseln pudelwohl fühlen können: Überall gibt es familienfreundliche Hotels, in denen es Ihnen an nichts fehlen soll. Wer gerne einmal auf einen All Inclusive-Urlaub verzichten möchte, der kann sich auf den Kanaren natürlich ebenso gut ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mieten und von hier aus die schönsten Seiten der sonnigen Inseln erkunden.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Gülay Ataman
„Im Loro Parque auf Teneriffa können Sie die größte Papageiensammlung der Welt bestaunen!“
Urlaubsexpertin Gülay Ataman

Ausgewählte Familienhotels auf den Kanaren

Reisethemen Kanaren

Individualurlaub auf den Kanaren

Unterwegs mit dem Familienschiff

Wo liegen die Kanaren?

Lage Familienurlaub auf den Kanaren

Die Kanaren sind eine Inselgruppe im östlichen Zentralatlantik, etwa 100 bis 500 Kilometer westlich von der marokkanischen Küste entfernt. Geografisch gehören die Inseln zu Afrika, politisch jedoch zu Spanien. Das spanische Festland ist je nach Insel zwischen 1.028 und 1.483 Kilometer entfernt.
 
Zu den Kanaren gehören sieben Hauptinseln, von denen Teneriffa die größte ist. Einen schönen Strandurlaub auf den Kanaren können Sie aber auch auf Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro verbringen. Außerdem gehören sechs Nebeninseln zu dem Archipel. Wenn Sie eine Familienreise auf die Kanaren planen, erreichen Sie diese am schnellsten und einfachsten mit dem Flugzeug! Wenn Sie Ihren Kanarenurlaub als Pauschalreise gebucht haben, geht es vom Flughafen zumeist mit dem Transferservice Ihres Reiseveranstalters weiter.

Wie ist das Wetter auf den Kanaren?

Die kanarischen Inseln tragen den Beinamen "Inseln des ewigen Frühlings" – und das nicht ohne Grund: Über 300 Sonnentage im Jahr sorgen dafür, dass Sie warme Kleidung erst gar nicht in den Koffer packen müssen. Das subtropische Klima auf den Inseln ist dank der Nähe zum nördlichen Wendekreis das ganze Jahr über angenehm – eine Familienreise auf die Kanaren lohnt sich also immer!
 
Generell kann zwischen einer Trockenzeit im Sommer und einer regenreichen Zeit im Winter unterschieden werden. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Sommer bei rund 25 Grad, im Winter bei etwa 17 Grad. Durch die großen Höhenunterschiede gibt es auf den einzelnen Inseln jedoch teils starke Temperaturunterschiede, diese reichen von der trocken-heißen Küstenregion bis hin zu kühl-trockenen Zonen mit Hochgebirgsklima.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Weitere Reiseziele auf den Kanaren

Komm, lass uns die Kanaren entdecken!

Ihr nächster Familienurlaub führt Sie auf die kanarischen Inseln? Wunderbar, dann können Sie sich auf atemberaubende Naturlandschaften und auf sonniges Wetter freuen. Ganz egal, auf welcher der Inseln Sie Ihre Urlaubstage verbringen, überall gibt es viel zu erleben. Dabei stehen die kleineren Inseln La Gomera, El Hierro und La Palma den großen Schwesterninseln Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa und Fuerteventura in nichts nach! Sie können sich nicht für eine Kanareninsel entscheiden? Auch das ist kein Problem: Oftmals gibt es die Möglichkeiten, die anderen Inseln mit dem Boot zu erreichen, wo Sie Ihre Erkundungstour dann starten können.

Spannende Abenteuer auf Gran Canaria

Anders als der Name vermuten lässt, ist Gran Canaria nur die drittgrößte Kanareninsel. Weil Sie aber touristisch am stärksten erschlossen ist, kommen Sie in Ihrem Familienurlaub auf den Kanaren ganz besonders auf ihre Kosten. Die meisten Urlauber verbringen Ihren Aufenthalt an der Küste im Süden in der Insel, etwa in Maspalomas oder in Playa del Inglès, das für seinen feinsandigen und kilometerlangen Strand und die dortigen Wanderdünen berühmt ist. Im Ort selbst tobt das Leben. Einen besonders spannenden Ausflug können Sie bei einer Jeep-Safari in den Norden erleben.
 
Auch die Hauptstadt Las Palmas mit ihren historischen Gebäuden und der mächtigen Kathedrale ist einen Besuch wert. Wen es im Urlaub mit der Familie auf die Kanareninsel Gran Canaria führt, der kann sich außerdem auf spannende Naturschauplätze freuen: Bewundern Sie die Dünenlandschaft von Maspalomas oder besteigen Sie den Roque Nublo, das Wahrzeichen der Insel, das wie ein Heiligtum verehrt wird.

Schwarze Strände auf Teneriffa

Sie wollen in den Herbstferien einen Urlaub auf den Kanaren verbringen? Dann sei Ihnen auch Teneriffa, die größte der kanarischen Inseln, ans Herz gelegt. Das Eiland lockt mit einem ganz besonderen Markenzeichen: Schwarze Strände! Die ungewöhnliche Farbe rührt von der Lava her, die der Inselvulkan Pico del Teide im Laufe der Zeit ausgespuckt hat. Doch keine Sorge, der Vulkan ist zwar noch aktiv, aber schon sehr lange nicht mehr ausgebrochen – einem entspannten Familienurlaub auf der kanarischen Insel steht also nichts im Weg!
 
Eine der Hauptattraktionen der Insel ist neben dem Vulkan der Loro Parque, der die größte Papageiensammlung der Welt beherbergt. Außerdem befindet sich auch der größte Wasserpark Europas auf Teneriffa, der Siam Park.

Entspannung pur auf Lanzarote

Auch auf Lanzarote können Sie und die Kinder die Spuren des Vulkanismus noch deutlich erkennen. Bei einer Entdeckungstour in der Umgebung von Playa Blanca können Sie teils bizarr anmutende Steinformationen entdecken. Nur einen Katzensprung entfernt befinden sich die gut besuchten Papagayo-Strände. Da diese flach abfallen eignen Sie sich wunderbar für einen Strandbesuch mit den Kids.
 
Wer in die Natur der Insel eintauchen möchte, kann das am besten im Timanfaya Nationalpark, der sich im mittleren Westen Lanzarotes befindet. Bei einer Führung lernen Sie und die Kinder allerlei Wissenswertes zum Thema Vulkane, Krater, Lava etc. – das ist sicher sowohl für kleine als auch große Urlauber spannend!

Aufregende Landschaften auf Fuerteventura

Wenn Sie Ihren All Inclusive-Urlaub auf den Kanaren auf der Insel Fuerteventura verbringen, dürfen Sie sich auf ein besonders abwechslungsreiches Angebot an Sportmöglichkeiten freuen. Hier können Sie nicht nur wandern und reiten, auch der Wassersport steht ganz hoch im Kurs. Vor allem als Surferparadies ist Fuerteventura bekannt.
 
Nachdem Sie die Wellen erobert haben, geht es zurück auf trockenen Boden – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Wüstenlandschaft El Jable ist das genaue Gegenteil von dem kühlen Nass des Meeres und wird Sie und Ihre Familie sicherlich in ihren Bann ziehen. Nach der Entdeckungstour können Sie sich dann etwas Leckeres gönnen: Wie wäre es mit einer inseltypischen Nachspeisen, dem Flan?

Kanarische Inselträume erleben

Auch auf den drei anderen Hauptinsel der Kanaren, El Hierro, La Gomera und La Palma, können Sie zusammen mit Ihrer Familie so einiges erleben. Auf La Gomera zum Beispiel erwartet Sie eine wilde und zugleich liebreizende Insel. Rund um den höchsten Berg der Insel, den Garajonay, finden Sie den gleichnamigen Naturpark, der einen tollen Einblick in die Naturbelassenheit der Insel bietet.
 
Die kleinste der Kanareninseln, El Hierro, steht ihren großen Vorbildern in nichts nach: Das Eiland lockt mit idyllischen Buchten, mit traumhaften Stränden und mit einer atemberaubenden Natur. Wer seinen Kanarenurlaub mit den Kindern auf El Hierro verbringt, sollte die Wanderschuhe nicht vergessen: Es erwartet Sie ein großes Netz an Wanderwegen, das über die gesamte Insel führt. Ein Highlight sind die Aussichtsplattformen, die einen wunderbaren Panoramablick über die Insel und das Meer erlauben.
 
Etwas weniger Trubel als auf den Schwesterninseln herrscht auch auf La Palma. Hier erwartet Sie ein ganz besonderes Erscheinungsbild: Dichte Kiefer- und Lorbeerwälder, beeindruckende Vulkanlandschaften und ein etwa 2.500 Meter hoher Gebirgskamm machen das Bild der Insel aus. Wer die Insel erkundet, kommt nicht an Santa Cruz de la Palma vorbei: Die Stadt empfängt Sie mit wunderbarer spanischer Kolonialarchitektur.

Urlaubsfotos von den Kanaren

Reisemagazin Kanaren

Club Family Permium Partner