Familienurlaub in Playa Migjorn

Familienurlaub in Playa Migjorn

Playa Migjorn auf einen Blick

Traumziel für den Sommerurlaub

Wenn Sie den nächsten Familienurlaub gern fernab des großen touristischen Andrangs verbringen möchten, dann ist eine Reise an den Playa Migjorn auf Formentera genau das Richtige für Sie! Hier auf der Baleareninsel läuft alles etwas gediegener, als es auf den anderen Inseln der Balearen der Fall ist. Insbesondere am Playa Migjorn erwartet Sie nicht nur der längste, sondern auch einer der schönsten Naturstrände der Insel. Der weitläufige Strand verleiht mit seinem glasklaren Wasser in den schönsten Türkis-Tönen und seinem feinen, weißen Sand echtes Karibik-Feeling.

Inselzauber in Dörfern und Natur

Der Inselzauber hört jedoch beim tollen Naturstrand wie aus dem Bilderbuch noch lange nicht auf. Neben verschiedenen Wassersportmöglichkeiten und traumhaften Spots zum Tauchen können Sie malerische Dörfer mit tollen Handwerker- und Hippie-Märkten auskundschaften, historische Denkmäler und Leuchttürme bestaunen oder sich auf spannende Streifzüge durch die Natur der Urlaubsinsel begeben. Die rund 19 km lange Insel lässt sich auch perfekt auf gemeinsamen Fahrradtouren mit der Familie erkunden. Seien Sie gespannt auf einen facettenreichen Familienurlaub, der noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Ausgewählte Familienhotels in Playa Migjorn

Individualurlaub auf den Balearen

Weitere Reiseziele auf den Balearen

Komm, lass uns Playa Migjorn entdecken!

Einzigartiger Familienurlaub fernab des Massentourismus! Während der 1970er Jahre hauptsächlich als Aussteigerparadies und Hippie-Insel bekannt, sind viele Orte auf der Baleareninsel Formentera heute noch immer eine kleine Oase für all diejenigen, die einen ruhigen und entspannten Urlaub fernab des großen Andrangs verbringen und die sich von dem ursprünglichen Charme Formenteras in den Bann ziehen lassen möchten. Insbesondere am Playa de Migjorn wird Ihnen ein authentischer Urlaub mit dem typischen Flair Formenteras geboten.

Gelegen an der Südküste der kleinsten Baleareninsel, erstrahlt hier der längste Naturstrand der gesamten Insel. Insgesamt 6 km lang erstreckt er sich entlang der Küste und besticht mit Weitläufigkeit, Facettenreichtum und wenigen Besuchern – insbesondere ein kleines Eldorado für Naturliebhaber. Abgerundet wird ein Familienurlaub an der Playa Migjorn durch tolle Familienhotels, die eine perfekte Basis für spannende Ausflüge in die Umgebung und ausgiebige Badetage mit Karibik-Flair und glasklarem Wasser darstellen. Die Region eignet sich im besonderen Maße für einen Urlaub mit Kind, da sich viele familienfreundliche Hotels in Migjorn angesiedelt haben. Viele der Resorts verfügen über Kinderclubs, Kinderpools sowie Animationsprogramme.

Ein Badeparadies für die Familie

Familien zieht insbesondere das kristallklare Mittelmeer und der bezaubernde Naturstrand des Playa Migjorn an – hier kommen sowohl große, als auch kleine Wasserratten voll und ganz auf ihre Kosten! Und das ist auch keine große Überraschung, denn schließlich handelt es sich bei dem Strand um den größten und zugleich auch schönsten Naturstrand ganz Formenteras. Wenn Sie die Familienferien hier am Playa Migjorn verbringen, fühlen Sie sich wie in einer Bilderbuch-Kulisse. Der Sand am Strand ist nicht nur besonders weich und fein und das Mittelmeer erstrahlt hier in einem besonders hübschen Türkisblau, sondern auch die typisch mediterranen Pinienwälder im Hintergrund und die Felsen, die den Strand in kleinere Abschnitte und Buchten unterteilen, verleihen dem Strand ein wildromantisches Ambiente. Auch zur Hochsaison in den Sommermonaten ist der Strand nicht überlaufen, sondern bietet eine ruhige Alternative zu gut besuchten anderen Orten auf den Balearen.

Der Playa Migjorn ist jedoch nicht nur zum Ansehen eine wahre Augenweide, sondern auch ein idealer Ort, um gemeinsam mit den Kindern die Sonne Formenteras beim Baden voll auszukosten. Der Strand fällt nämlich besonders flach ins Meer ab und eignet sich daher auch für einen Besuch mit den Kindern. Zu beachten gilt jedoch, dass Kinder, die schon etwas weiter heraus schwimmen möchten, auf die rote Fahne am Strand achten sollten, denn wenn diese gehisst wird, kann es zu Unterströmungen kommen. Ansonsten steht einem langen Sonnenbad mit erfrischenden Abkühlungen nichts im Wege – hier können Sie herrlich entspannen und den Alltag in weite Ferne rücken sehen!

Natürlich darf bei einem Badeurlaub auch der Wassersport nicht zu kurz kommen. Und genau davon hat der Playa Migjorn auch so einiges zu bieten. Ganz egal, ob Sie sich auf einen gemeinsamen Bootsausflug begeben möchten oder Ihr Talent im Wasserski-Fahren, Kitesurfen oder Jetski-Fahren unter Beweis stellen möchten oder ob Sie ein Fan der Unterwasserwelt sind – hier am Playa Migjorn werden Sie fündig! Insbesondere der östliche Teil des Strandabschnitts ist ein absoluter Geheimtipp für alle Taucher, denn hier warten die wohl schönsten Tauchspots der gesamten Baleareninsel darauf, von Ihnen erkundet zu werden!

Familienausflüge in die Natur

Auch wenn die Insel Formentera selbst nur 19 km lang ist und zudem eine recht flache Beschaffenheit aufweist, gibt es im Urlaub in Playa Migjorn einige Möglichkeiten, durch die Natur zu streifen. Wanderfreunde werden hier zwar keine hohen Berge und Gipfel erklimmen können, allerdings hat die Ferieninsel eine Vielzahl an Routen auf Lager, die sich für gemeinsame Spaziergänge und Ausflüge mit dem Fahrrad eignen. Unter dem Namen "Grüne Routen" werden Sie auch für Ihren Familienausflug die perfekte Wanderroute finden. Natürlich eignen sich auch die kilometerlangen Sandstrände der Insel für entspannte Spaziergänge mit den Liebsten – Postkarten-Kulisse inklusive! Wer sich hingegen lieber auf lange Wanderungen begeben möchte, dem sei ein Ausflug auf die Baleareninsel Ibiza empfohlen, welche mit der Fähre in unter einer halben Stunde erreicht werden kann und die ein kleines Eldorado für Wanderfans darstellt!

Einer der wohl beliebtesten Wege für eine kleine Wanderung auf Formentera ist der Cami de sa Pujada. Dieses bietet Ihnen und Ihren Kindern eine perfekte Mischung aus Bewegung und Kulturprogramm. Der Pfad – früher einer der wichtigsten Handelswege der Insel – führt von der Playa Migjorn bis zum Cami Bell des Mola, der seinerseits in San Francisco Javier beginnt. Beim Wandern auf dem Cami de sa Pujada geraten Sie schnell ins Staunen – Naturenklaven, Sadebaumwälder und Überreste aus dem Mittelalter säumen die Wege.

Ein weiterer Ort in der Natur, den Sie unbedingt auf die To-Do-Liste packen sollten, ist der Parc Natural de Ses Salines d’Eivissa i Formentera. Dieser erstreckt sich sowohl an Land, als auch im Wasser von Ibiza bis nach Formentera, wovon große Teile heute als Naturschutzgebiet gelten. Besonders bestaunenswert ist hier die reiche Biodiversität. Das Feuchtgebiet ist im Speziellen der perfekte Ort, um Zugvögel zu beobachten. Für diese ist das Naturschutzgebiet nämlich sowohl Rast- als auch Brutplatz, zu dem die Tiere Jahr für Jahr zurückkehren.

Die Inselhauptstadt auskundschaften

Wer im Familienurlaub am Playa Migjorn ein wenig Kultur erleben möchte, sollte unbedingt einen kleinen Städteausflug in die Hauptstadt der Ferieninsel einbauen. Diese trägt den Namen San Francisco, ist die größte Ortschaft auf der gesamten Insel und ist definitiv auch das kulturelle Zentrum der Insel. In San Francisco befindet sich unter anderem das Museu Etnologic, in dem sich alles um die Ureinwohner der Balearen und die archäologischen Funde aus der Urzeit der Insel dreht. In diesem Museum erfahren Eltern und Kinder mehr über die eigenständige Kultur der Insel zu den Zeiten der spanischen Besiedlung. Aber auch außerhalb des Museums gibt es einiges zu sehen. Besonders quirlig und lebhaft geht es auf dem Kirchplatz des Ortes zu, der sich zwischen Rathaus und Kirche erstreckt und sich als zentraler Mittelpunkt des Ortes etabliert hat. Hier befindet sich auch das Wahrzeichen der Stadt, die Wehrkirche Sant Francesc Xavier, die bereits im 18. Jahrhundert erbaut wurde.

Der Kirchplatz ist außerdem Veranstaltungsort für verschiedenste Veranstaltungen, Live-Musik und Feste des Ortes und trumpft in der Hochsaison mit einer Vielzahl an Hippie-Marktständen, an denen Künstler und Handwerker verschiedene Andenken verkaufen, darunter Schmuck und vieles mehr. Von den süßen Cafés aus können Sie dem regen Treiben auf dem Platz zusehen. Auch die kleine Fußgängerzone lädt zum Bummeln ein. Wen es danach wieder aus der Stadt heraus treibt, der sollte einen kleinen Zwischenstopp bei den alten Mühlen einlegen, die nicht weit entfernt von San Francisco zu finden sind. Während die Mühle Molí d'En Jeroni mit einem atemberaubenden Panorama-Ausblick besticht, ist die Molí d'En Teuet die wohl älteste Mühle der Urlaubsinsel und wurde bereits im 18. Jahrhundert erbaut.

Zauberhafte Inseldörfer

Neben der Hauptstadt der Insel gibt es auf Formentera noch weitere malerische Ortschaften, die den zauberhaften Charme der Baleareninsel versprühen und mit historisch bedeutenden Sehenswürdigkeiten und alten Plätzen daher kommen. Einer davon ist San Fernando. Dieser liegt mitten im Herzen von Formentera und wird von hübschen Weinfeldern und alten Bauernhäusern umgeben. Insbesondere der süße Ortskern mit dem Dorfplatz laden zu einem Spaziergang ein. Hier erstrahlt auch die alte Kirche aus dem 18. Jahrhundert und dem Ort wird nachgesagt, dass die Hippiebewegung der Insel im Dorf seinen Ursprung fand. Auch wenn es in dem Örtchen tagsüber sehr ruhig zugeht, lässt es sich insbesondere in den Abendstunden allemal sehen, denn dann verwandelt sich der Dorfplatz zu einem beliebten Treffpunkt, es findet ein abendlicher Markt statt, während aus den umliegenden Restaurants und Bars gediegene Musik zu hören ist. Oft findet hier ebenfalls Live-Musik statt. Der Markt wird fünfmal pro Woche von Mai bis Oktober veranstaltet und geht sogar bis zur Geisterstunde. Durchstöbern Sie die Werke lokaler Künstler und Handwerker oder lassen Sie sich einfach von der quirligen Atmosphäre auf dem Dorfplatz treiben!

Ein weiterer Ort, den Sie als Liebhaber von Märkten nicht verpassen sollten, ist El Pilar. Dort findet nämlich zweimal pro Woche ein Hippie-Markt statt, auf dem Aussteller ihre auf Formentera hergestellten Produkte verkaufen – und das schon seit den 1980ern! Auch kulinarische Spezialitäten können Sie sich auf dem Markt auf der Zunge zergehen lassen, während Sie zugleich der Live-Musik lauschen können. Nur unweit des Dorfes erstrahlt auch der berühmte Leuchtturm La Mola, der im 19. Jahrhundert auf einer 120 m hohen Klippe errichtet wurde. Hier auf der Klippe befindet sich auch der höchste Punkt der Insel, der 192 m in die Höhe ragt. Die erhobene Lage des Leuchtturms führt dazu, dass Sie von hier aus einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer haben. Insbesondere bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang ein äußerst populärer Spot! Angeschlossen an den Leuchtturm gibt es auch eine kleine Ausstellung.

Wer von malerischen, süßen Inseldörfern gar nicht genug bekommen kann, sei ein Besuch in Es Caló geraten. Das Fischerdorf befindet sich nur einen Katzensprung von El Pilar entfernt und besticht im Speziellen durch einen natürlichen Hafen, in dem jede Menge kleine Bootshäuschen aus Holz errichtet wurden. Hier im Dorf gibt es außerdem einige Restaurants mit traditioneller Küche, die Ihnen typische Spezialitäten der Insel auftischen. Vor den Toren der Stadt gibt es darüber hinaus die Ausgrabungen einer römischen Festungsanlage, die Can Blai, zu besichtigen. Von Es Caló nach El Pilar führt außerdem eine vermeintlich römische Straße, die wohl aus dem 13. Jahrhundert stammt: Der Pfad, der gut in Schuss gehalten wird, kann heute im Rahmen einer kleinen Wanderung entlang gelaufen werden. Der Aufstieg wird sicherlich mit einer tollen Aussicht belohnt.

Ab ins Rutschenparadies!

Auch alle Fans von Wasserrutschen und alle, die nicht genug von kleinen Adrenalinkicks bekommen, werden im Familienurlaub am Playa Migjorn fündig. Auf Formentera gibt es nämlich eine handvoll Wasserparks, die sich ideal für einen gemeinsamen Ausflug mit den Kindern eignen und für tolle Abwechslung zum Baden und den Erkundungstouren in die Natur und die süßen Inseldörfer bieten. Einer hiervon ist der Wasserpark Aguamar. Dieser befindet sich in Playa d'en Bossa und kommt mit verschiedenen Wasserrutschen und natürlich einer Extraportion Spaß daher. Auch in San Antonio gibt es einen Aquapark, nämlich den Sirenis Aquagames Waterpark, der sich auf insgesamt 4.500 m² erstreckt. Einen Aquapark der anderen Art erwartet Sie ebenfalls in San Antonio, jedoch befindet sich dieser im Meer: Im Ocean Mania Water Park erwarten Sie einige aufblasbare Rutschen und Co., die in Strandnähe auf dem Meer schwimmen – ein tolles Erlebnis für die ganze Familie!

Wo liegt Playa Migjorn?

Lage Familienurlaub in Playa Migjorn

Der Playa Migjorn erstrahlt auf der Insel Formentera. Diese ist zweitkleinste Insel der zu Spanien gehörenden Balearen und bildet wiederum gemeinsam mit der Urlaubsinsel Ibiza und ein paar anderen kleinen Inseln die Inselgruppe der sogenannten Pityusen. Formentera befindet sich rund 9 km südlich von Ibiza entfernt und weist eine Länge von 19 km auf.

Wenn Sie die Familienferien am Playa Migjorn auf Formentera verbringen möchten, reisen Sie von Deutschland aus mit dem Flugzeug an. Da es auf Formentera selbst keinen Flughafen gibt, was dazu führt, dass die Insel vom großen Touristenansturm verschont bleibt, bringt Sie das Flugzeug zunächst nach Ibiza. Von dort aus geht es dann mit der Fähre weiter nach Formentera – die Fahrt hierher nimmt nur etwa 25 Minuten in Anspruch, bis Sie Ihr Traumreiseziel erreichen!

Wie ist das Wetter in Playa Migjorn?

Genau wie auf den anderen Baleareninseln, erwartet Sie auch am Playa Migjorn auf Formentera ein tolles, mediterranes Klima. Die Insel besticht mit rund 300 Sonnentagen im Jahr und ist insbesondere in den Sommermonaten ein ideales Reiseziel, um mit der Familie einen entspannten Badeurlaub zu verbringen. Am ehesten zu empfehlen sind hierbei die Monate Juni bis September. Der heißeste Monat ist hierbei der Juli, der im Durchschnitt mit 28 Grad besticht. Zwischen Juli und September sind Temperaturen über 30 Grad keine Seltenheit. Aber auch der Mai und der Oktober sind durchaus eine Reise wert, denn auch zu dieser Zeit herrschen hier noch Temperaturen über 20 Grad und jede Menge Sonnenschein! Die Sonnencreme also nicht vergessen! Im Winter hingegen regnet es häufig und es ist mit milden Temperaturen zu rechnen.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Urlaubsfotos aus Playa Migjorn

Club Family Premium Partner