Familienurlaub auf Formentera

Familienurlaub auf Formentera

Formentera auf einen Blick

formentera
formentera
sessalines
sessalines

Karibik-Feeling am weißen Traumstrand

Endlose Dünenlandschaften, romantische Buchten und ein Meer, das in den unterschiedlichsten Blautönen vor sich hin leuchtet – den Familienurlaub auf Formentera verbringen Sie in einem unverwechselbaren Naturparadies. Wer seinen Fuß hier am türkisblauen Ozean einmal in den weichen Sand gestreckt hat, der wird schnell verstehen, warum Formentera nur allzu gerne als Karibik des Mittelmeers bezeichnet wird.

Doch nicht nur an den Traumstränden, auch auf der restlichen Insel werden Sie von der ersten Sekunde an von einer ruhigen und zugleich entspannten Atmosphäre umhüllt werden. Die Einflüsse und Gelassenheit der Hippies, die sich bereits in den 60er- und 70er-Jahren hier niedergelassen haben, sind auch heute noch ganz deutlich spürbar. Entschleunigung und Erholung – das wird auf Formentera ganz groß geschrieben!

Ein Urlaubsziel für die ganze Familie

Die balearische Insel hat aber noch so viel mehr zu bieten als bloß weiße Sandstrände! Das gerade einmal 80 km² große Eiland lässt sich beispielsweise wunderbar bei einer gemeinsam Rad- oder Wandertour erkunden. Vorbei an glitzernden Buchten geht es mit Ihren kleinen Abenteurern bis hinein in dichte Pinienwälder. Und auch Wassersportarten wie Tauchen, Surfen oder Jetski fahren stehen hier mit auf der Liste eines jeden Aktivurlaubers. Insbesondere Ihre größeren Kids werden sich hier freudestrahlend in die Wellen werfen.

Um sich allerdings von all der Action wieder etwas erholen zu können, finden Sie auf Formentera das passende Familienhotel mitunter direkt am Strand. Und auch die Allerkleinsten können hier ihren ersten Urlaub am Meer in vollen Zügen genießen. Dank der größtenteils flachen Sandstrände und der idyllischen Atmosphäre ist Formentera bestens für einen Urlaub mit Baby geeignet. Somit steht in Ihrer Ferienzeit auf der traumhaften Insel also vor allem eines ganz groß auf Ihrer To-Do-Liste: Relaxen und Genießen!

zur Hotelsuche
5 gute Gründe
  • Karibik des Mittelmeers
  • Ursprüngliches Naturparadies
  • Schneeweiße Traumstrände mit kristallklarem Wasser
  • Wander- und Fahrradtouren über die Insel
  • Riesiges Wassersportangebot für Actionliebhaber

Fragen zum Angebot?

Rufen Sie an {{getFreeServiceNumber}}

Mo bis Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. So und Feiertags geschlossen. Vorübergehend Sa geschlossen.

call-service

Live-Beratung wie im Reisebüro

Ausgewählte Familienhotels auf Formentera

Reisethemen Formentera

Weitere Reiseziele auf Formentera

Komm, lass uns Formentera entdecken!

Schneeweiße Sandstrände, kristallklares Wasser und türkisfarbene Buchten an nahezu jeder Ecke – klingt nach einem wahren Bilderbuchurlaub, nicht wahr? Um sich in einer solchen Traumkulisse entspannen zu können, suchen die meisten sonnenhungrigen Urlauber regelmäßig weit entfernte Reiseziele wie die Dominikanische Republik oder Kuba auf. Dabei müssen Sie sich für ein solches Urlaubserlebnis nicht einmal zwingend in die Ferne begeben. Direkt im Mittelmeer erwartet Sie und Ihre kleinen Nachwuchsurlauber ein paradiesisches Eiland, das ebenso mit einer einzigartigen Kulisse zu überzeugen weiß. Von welcher Insel hier die Rede ist? Na, von Formentera natürlich!

Strandurlaub der Extraklasse

Puderzuckerweiße Strände und ein Meer, das klarer kaum sein könnte – auf den ersten Blick werden Sie sich wohl völlig zurecht fragen, ob Sie wirklich in den richtigen Flieger gestiegen sind. Doch wenn Formentera für eines ganz besonders bekannt ist, dann sind es die unzähligen Traumstrände, die Sie mit ihrem karibischen Flair im Handumdrehen in ein wahres Urlaubsparadies entführen werden. Der Großteil der Strände fällt sehr flach ab und ermöglicht insbesondere den kleinen Schwimmanfängern daher einen idealen Einsteig in die Wellen. So kann sich Ihr Sprössling in aller Ruhe mit dem sanften Meer vertraut machen und die ersten Schwimmversuche im Salzwasser wagen – perfekt für alle Familien, die den Urlaub auf Formentera mit einem Kleinkind verbringen wollen.

Packen Sie die Badetasche und machen Sie sich mit Ihren kleinen Wasserratten auf zum Cala Saona. Während Sie Ihr Handtuch am weißen Sandstrand ausbreiten, sind Ihre Kids längst zum glasklaren Meer aufgebrochen, um sich direkt in die Wellen hinein zu werfen. Diese romantische Bucht liegt eher abgeschieden und windgeschützt, sodass Sie den Badetag mit Ihren Kleinen in aller Ruhe voll auskosten können. Auch der Playa de Migjorn lädt mit seiner karibischen Kulisse zum Träumen ein. Wer sich zwischenzeitlich etwas die Beine vertreten will, kann hier am sechs Kilometer langen Strand ausgedehnte Spaziergänge unternehmen. 

Selbst Stars und Sternchen wissen die malerische Insel Formentera mittlerweile durchaus zu schätzen. Daher ist es also nicht verwunderlich, dass Ihnen am wohl bekanntesten Strand Playa de Ses Illetes der ein oder andere Promi über den Weg laufen wird. Ihre Jüngsten bekommen bei all dem Badespaß langsam etwas Hunger? Dann besorgen Sie sich an einem der zahlreichen Kioske einen kleinen Snack, den Sie gemeinsam am Strand mit Blick auf das Meer verputzen. Bei größerem Hunger kehren Sie einfach in eines der umliegenden Restaurants ein. Mit dem "Es Moli de Sal" finden Sie hier sogar eines der besten Lokale der Insel. 

Abenteuer pur in Es Pujols

Mit Sicherheit werden Sie sich schon gefragt haben: Wohin soll es mit den Kindern auf Formentera abseits der Strände denn noch so gehen? Wer denkt, hier gäbe es nichts weiter als endlos lange Sandstrände, der irrt sich! Während der Süden vorzugsweise durch die unvergleichliche Natur geprägt wird, finden Sie im Norden der Insel sogar kleinere Orte und ein Freizeitprogramm, das für so manch aufregende Stunden sorgen wird.

Machen Sie sich mit Ihren Kids beispielsweise mal auf in das Zentrum von Es Pujols. Wer seinen Urlaub auf Formentera in einem Familienhotel verbringen möchte, der ist in diesem Ort genau richtig, denn hier haben sich die meisten Unterkünfte auf der gesamten Insel angesiedelt. Einige der Urlaubsdomizile können sogar mit einem Kinderclub glänzen, der spaßige Stunden für die Kleinsten auf Formentera verspricht. Für das leibliche Wohl will bei einem Ausflug in Es Pujols natürlich auch gesorgt sein: Probieren Sie in einem der Lokale unbedingt den fangfrischen Fisch oder die Meeresfrüchte, die hier in den köstlichsten Kreationen angeboten werden. Nach dem guten Essen wollen Sie sich ein wenig die Beine verteten? Wie wäre es dann mit einem kleinen Bummel durch die Geschäfte und Souvenirshops? Ihre Kinder werden beim Anblick der bunten Andenken und Mitbringsel kaum mehr widerstehen können. Selbstverständlich darf auch ein paradiesischer Strand hier nicht fehlen! Für Familien, denen der Sinn nach etwas mehr Action steht, kommt das Wassersportzentrum am Playa Es Pujols wie gerufen: Flitzen Sie mit dem Jetski rasant über den Ozean oder stellen Sie Ihre Balance beim Wasserski unter Beweis. Bei einer Fahrt mit dem Bananenboot heißt es: Gut festhalten, denn jetzt wird's wild! Wer nach einem eher entspannteren Ausflug sucht, der kann mit dem Katamaran auf eine ruhige Segel-Tour gehen. Es war zudem schon immer Ihr Traum, mit dem Surfbrett über die Wellen zu reiten? Dann wird die deutsche Surfschule, die direkt am Strand zu finden ist, diesen Wunsch wahr werden lassen. Somit vereint sich in Es Pujols alles, was Sie sich für einen gelungenen Sommerurlaub mit den Kindern wünschen!

Aktivurlaub für Groß und Klein

Doch nicht nur Erholungssuchenden, auch Aktivurlaubern wird auf Formentera ein großartiges Programm geboten. Wie wäre es beispielsweise mal mit einer Kajak-Tour mit den Kleinen, bei der Sie versteckte Höhlen und Grotten entdecken? Wer sich stattdessen lieber in den Sattel schwingt, kann die kleine Insel auch bestens mit dem Fahrrad erkunden. Auf den sogenannten "grünen Routen" geht es dabei durch weite Dünen und mitten durch endlose Weinberge und duftende Zedern- und Pinienwälder. Im Allgemeinen ist Formentera geradezu dafür gemacht, mit dem Rad entdeckt zu werden – hier können Sie also getrost auf einen Mietwagen verzichten und reisen dadurch vor Ort sogar noch etwas nachhaltiger. Da die Insel größtenteils flach ist, sind die Wege auch für die allerkleinsten Familienmitglieder sehr gut zu meistern.

Packen Sie dennoch unbedingt auch Ihre Wanderschuhe ein, denn die unbeschreiblich schöne Insellandschaft kann ebenso gut zu Fuß durchstreift werden. Vor allem auf dem Römerweg Cami de sa Pujada können Sie so einige tolle Wanderungen mit den Kids unternehmen. 

Hippie-Feeling in El Pilar

Im Osten von Formentera finden Sie mit El Pilar den wohl höchsten Ort der sonst eher flachen Insel. Regelmäßig strömen sowohl Touristen als auch Einheimische in das 192 Meter hohe Örtchen. Grund dafür ist der berühmt berüchtigte Hippiemarkt, der hier an jedem Mittwoch und Sonntag stattfindet. Schauen Sie den Ausstellern doch mal beim Fertigen der Kunstwerke über die Schulter oder stöbern Sie nach einem kleinen Souvenir oder Geschenk für die Lieben zuhause. Von Handwerkskunst bis hin zu Mode und Schmuck werden hier so einige einzigartige Schätze angeboten. Einige der Stände versorgen Sie dabei sogar mit kleinen Snacks. Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen und verköstigen Sie und Ihre Kids eine der vielen lokalen Delikatessen. Untermalt wird das bunte Treiben daneben noch mit toller Live-Musik. Die besondere Atmosphäre und Entspanntheit, die auf diesem Markt spürbar wird, müssen Sie einfach mal erlebt haben. 

Unweit von El Pilar befindet sich außerdem der Leuchtturm Faro de La Mola, der auf einer Steilklippe etwa 140 Meter über dem Meer thront. Bei idealen Wetterbedingungen lässt es sich vom östlichsten Punkt der Insel aus sogar bis nach Afrika blicken. Während Sie durch die umliegende Landschaft spazieren, werden Sie unter anderem auch an der alten Windmühle Moli Vell de La Mola vorbei kommen. Halten Sie Ihre Kamera bereit, denn hier lohnt sich ein Schnappschuss!

Entdecker-Tour auf Formentera

Doch auf der kleinen balearischen Insel gibt es noch so viel mehr zu erkunden! Im Norden lockt der Binnensee Estany Pudent und die eindrucksvollen Salzlagunen, die sich im wunderschönen Naturpark Ses Salines befinden. Nicht weniger sehenswert ist außerdem der etwas kleinere Binnensee Estany des Peix. Steigen Sie mit Ihren kleinen Aktivurlaubern hier auf das Stand-Up Paddleboard oder machen Sie es sich im Kanu bequem und paddeln Sie sanft über das ruhige Gewässer. 

Wenn Sie sich schon einmal im nördlichen Teil der Insel befinden, sollten Sie außerdem einen Abstecher nach Sant Francesc einplanen. Als größter Ort auf Formentera erwarten Sie hier viele kleine Geschäfte und Restaurants sowie auch die alte Wehrkirche Sant Francesc Xavier aus dem 18. Jahrhundert. Wer sich zudem etwas genauer über das damalige Inselleben in Zeiten vor dem Tourismus informieren möchte, der besucht zusammen mit den Kids das kleine Museo Etnològic

Sollte es Sie und Ihre Kinder in das südliche Ende von Formentera verschlagen, ist der Cap de Barbaria ein empfehlenswertes Ausflugsziel für die ganze Familie. Die 100 Meter hohe Küste eröffnet Ihnen einen atemberaubenden Blick auf das Meer. Mit Staunen werden Sie die Wellen dabei beobachten, wie sie geräuschvoll auf die Steilwände prallen. Der kleine Leuchtturm macht die Postkartenoptik dann perfekt. Nur wenige Meter entfernt können Sie mit Ihrem neugierigen Racker außerdem eine kleine Höhle erforschen. Der Cap de Barbaria wird allerdings insbesondere am frühen Abend von zahlreichen Reisenden aufgesucht, wenn das Licht der untergehenden Sonne die Kulisse in ein unvergleichliches Farbenspiel taucht. Bei einem solch malerischen Sonnenuntergang kommt schnell pures Romantik-Feeling auf!

lasavina
lasavina

Weitere Entdeckungen auf Formentera

Wo liegt Formentera?

Gerade einmal 20 Kilometer lang und an der schmalsten Stelle nicht einmal zwei Kilometer breit – als zweitkleinste Insel der Balearen befindet sich Formentera nur wenige Kilometer entfernt von Ibiza. Dennoch könnten die beiden Inseln nicht unterschiedlicher sein: Während auf Ibiza das berühmt berüchtigte Partyleben tobt, zeichnet sich die kleine Schwester Formentera eher durch Gelassenheit und beeindruckende Naturparadiese aus.

Um die traumhafte Insel zu erreichen, müssen Sie dennoch einen kleinen Umweg in Kauf nehmen, denn Formentera besitzt keinen eigenen Flughafen. Mit dem Flieger geht es von Deutschland zunächst nach Ibiza, wo Sie sich nach der Landung am Flughafen mit dem Bus oder dem Taxi in Richtung Hafen aufmachen. Hier wartet bereits eine kleine Fähre auf Sie und Ihre Nachwuchsurlauber, die die ganze Familie nach Puerto La Savina bringt. Nach etwa 30 bis 45 Minuten heißt es dann endlich: Willkommen in Ihrem Urlaubsparadies auf Formentera!

Lage Familienurlaub auf Formentera

Wie ist das Wetter auf Formentera?

Die Insel Formentera empfängt Sie und Ihre Kinder, dank des vorherrschenden subtropischen Klimas, das ganze Jahr über mit milden Temperaturen. Auch wenn das Thermometer im Winter selten unter zehn Grad fällt, ist ein Familienurlaub auf der balearischen Insel insbesondere in der Zeit von Mai bis September zu empfehlen.

Formentera gilt als die wärmste und trockenste Insel der Balearen – dennoch wird Ihr Aufenthalt speziell in den Sommermonaten hier nicht durch eventuelle Hitzewellen beeinträchtigt. Das kleine Eiland ist zum Großteil sehr flach, weshalb stets angenehme Brisen für eine willkommene Abkühlung sorgen. Dank einer Wassertemperatur von teilweise sogar über 20 Grad wird der Badeausflug insbesondere für die kleinsten Familienmitglieder zu einem angenehmen Erlebnis. 

  • Temperatur
  • Niederschlag

Urlaubsbilder aus Formentera

Reisemagazin Formentera

Club Family Premium Partner