Balearen

Balearen

Familienurlaub auf den Balearen

Die Balearen gehören zu den Lieblingszielen von Familien mit Kindern! Kurzer Flug, stressfreie Reise, Sonne pur und ein Urlaub, in dem Eltern und Kinder rundum glücklich sind: Ob Mallorca oder Ibiza, Formentera oder Menorca – jede Insel hat ihren eigenen Reiz. Vamos!

Die Inselgruppe der Balearen ist vor allem bei deutschen Gästen besonders beliebt und zählt zu den wichtigsten Urlaubsregionen Spaniens. Waren Sie schon einmal dort? Mediterranes Klima, herrliche Strände und die vielseitige Hotellandschaft sorgen für optimale Bedingungen für den Familienurlaub. Die Infrastruktur auf den touristisch erschlossenen Inseln ist hervorragend und das Freizeitangebot für Erwachsene, Jugendliche und Kinder unübertroffen: neben den klassischen Aktivitäten rund um den Strand dürfen Sie sich auch auf diverse Freizeitparks, Naturrefugien und unterhaltsame Events freuen, wenn Sie Ihren Urlaub hier verbringen.

Insgesamt umfassen die Balearen fünf bewohnte und knapp 150 unbewohnte Eilande. Der Tourismus konzentriert sich allerdings auf die Hauptinsel Mallorca sowie Ibiza und - wenn auch weniger stark - auf Formentera und Menorca. Neben Spanisch (Kastilisch) gilt auf den Inseln auch das Katalanische als Amtssprache, im Alltag kommt man jedoch mit Englisch und Deutsch gut zurecht.

Die Balearen locken mit ihrer Schönheit und dem guten Wetter Jahr für Jahr bis zu dreizehn Millionen Urlauber an – darunter auch eine Reihe von Menschen, die  nicht nur ihre Ferien hier verbringen, sondern mit oder ohne Familie auswandern oder sich einen Zweitwohnsitz zulegen.
 

Die Balearischen Inseln

Die Balearischen Inseln

Ausflugsziele auf den Balearen

Mallorca ist die größte Baleareninsel und Standort der Regionshauptstadt Palma de Mallorca. Die reizvolle Metropole verfügt über diverse historische Sehenswürdigkeiten und ist bei Touristen wie Einheimischen wegen ihrer gastronomischen Vielfalt und den Einkaufsmöglichkeiten gleichermaßen beliebt. Als Familie erkunden Sie das Zentrum am besten bei einem Spaziergang, wobei Sie die Mittagshitze meiden sollten, da hier ohnehin die meisten Geschäfte geschlossen haben. Ganz anders an den Stränden von Cala Millor, Cala Ratjada oder Alcudia – hier tobt das Leben und eine bunte Mischung von Gästen aus aller Welt vergnügt sich beim Sonnen, Baden, Feiern oder Spielen im Sand. Der weltweit bekannte "Ballermann 6" ist die Partymeile schlechthin, aber für Kinder weniger attraktiv. Leben und leben lassen lautet die Devise auf Mallorca, und so bekommen Singles, Paare, Eltern und ihre Kinder auf Mallorca, genau das, was sie im Urlaub suchen.

Auf Menorca bestimmt ein weitaus ruhigerer Takt das Leben – anders als auf der großen Schwesterinsel kommt man in der Regel nicht hierher, um zu feiern. Besonders für Familien, die Erholung suchen, ist diese Insel sehr geeignet, da die Strände weniger überlaufen sind und dennoch ein sehr vielfältiges touristisches Angebot den Urlaub bereichert. Vor allem Kinder kommen im Aquapark in Cala en Blanes, beim Go-Kart Fahren in Costa Nova oder im Einkaufszentrum Castillo voll auf ihre Kosten!

Wer darüber nachdenkt seine nächsten Ferien mit der Familie auf den Balearen zu verbringen, wird Ibiza wahrscheinlich zunächst nicht als mögliches Ziel in Betracht ziehen. Denn Ibizas Ruf als Party-Insel lässt vermuten, dass hier auf Kinder keine Rücksicht genommen wird. Die Realität sieht jedoch anders aus: Für die Kleinen wird hier besonders viel geboten, wie die Fülle an Freizeitparks in Orten wie Talamanca oder Playa d’en Bossa zeigt.

Formentera ist als besonders romantisches Reiseziel bekannt und verzeichnet ein hohes Aufkommen an Tagesausflüglern, die vom zehn Kilometer entfernten Ibiza aus mit der Fähre übersetzen. Wenn Sie direkt hier übernachten möchten, finden Sie in Es Pujols das größte Angebot an Hotels und Ferienclubs, Geschäften und Gastronomie. Ansonsten glänzt das Eiland durch seine Natur und eignet sich für Erkundungstouren mit der ganzen Familie, zum Beispiel mit dem Fahrrad.
 

Lage

Galerie