Kenia

Kenia

Familienurlaub in Kenia

Wie wäre es mit einer Fernreise, bei der die Familie aus dem Staunen nicht mehr heraus kommt? In Kenia erleben Sie eine traumhafte Reise, die Sie an wunderschöne Strände und in faszinierende Nationalparks führt. Zeigen Sie Ihren Kindern auf einer Safari die exotische Pflanzen- und Tierwelt!

Kaum ein Land vereint so viele Gegensätze wie Kenia, das ostafrikanische Land am Indischen Ozean. Hier treffen weite, endlose Wüsten und schroffe, schneebedeckte Gipfel, feinsandige Küsten und fruchtbares Hochland aufeinander. Diese Vielfalt macht Kenia zu einem Urlaubsland der Superlative und zu einem attraktiven Reiseziel für Familien.

Die meisten Familien mit Kindern fahren aber aus einem ganz besonderen Grund nach Kenia und das ist die außergewöhnliche Tierwelt. Was in unseren Gefilden höchstens im Zoo zu sehen ist, darf man in Kenia in freier Wildbahn bestaunen. In den 27 Nationalparks, 32 Reservaten und 4 Tierschutzgebieten in Kenia, haben Elefanten, Zebras, Tiger, Giraffen, Gnus, Löwen, Nashörner und viele weitere afrikanische Tiere ihre Heimat.

Auch die Strände können sich sehen lassen. Rund um die Hafenstadt Mombasa liegen jede Menge Traumstrände, die einen erholsamen Badeurlaub mit der ganzen Familie versprechen.

Ebenso erwartet Sie hier Kultur in Hülle und Fülle. Afrikanische Märkte sowie hinduistische Tempel und Moscheen der Swahili gibt es in den Städten, während die Masai rund um das Gebiet des Viktoria-Sees ihrem Nomadentum nachgehen. Großstadt-Trubel kommt in Nairobi auf. Die Hauptstadt hält mit Museen, Einkaufstraßen und Kolonial-Architektur einige Sehenswürdigkeiten bereit.

Im Familienurlaub in Kenia wird auf keinen Fall Langeweile aufkommen, gibt es doch unzählige Besichtigungstouren zu absolvieren. Für Safaritouren ist die Zeit zwischen September und März am besten geeignet, die Küstenregion kann eigentlich ganzjährig besucht werden, sieht man von der großen Regenzeit von März bis Juni ab.
 

Weitere beliebte Urlaubsregionen in Afrika

Weitere beliebte Urlaubsregionen in Afrika

Ausflugsziele

Baden und Safari, das sind mit Sicherheit die zwei Hauptbeschäftigungen bei einem Familienurlaub in Kenia. Um einen entspannten Badeurlaub zu verbringen, bieten sich vor allem die feinsandigen Strände an der Südküste Kenias an. Vor dem flachen Ufer sorgen die Korallenriffe dafür, dass es hier kaum Wellen gibt und auch Kinder voll auf ihre Kosten kommen. Bekanntester und längster Strand ist der Diani Beach rund 40 Kilometer südlich von Mombasa. Hier stehen alle Zeichen auf Sonne, Strand und Meer. Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Surfen oder Wasserski fahren kann man hier nach Lust und Laune.

Ein Ausflug mit dem Glasbodenboot sollte im Keniaurlaub auf keinen Fall fehlen. Vom Ufer aus geht die Fahrt zum Riff mit seiner bunten Unterwasserwelt aus Korallen und tropischen Fischen. Die Tierwelt zu Land kann man in den zahlreichen Nationalparks besuchen. Mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern ist der Tsavo Nationalpark der größte in Kenia. Mit Feldstecher ausgerüstet, geht die Fahrt durch die Savanne, in der sich die Tiere besonders an den Wasserstellen sammeln.

Äußerst fotogen präsentiert sich auch der Amboseli Nationalpark, an der Grenze zu Tansania. Am Fuße des knapp 6000 Meter hohen Kilimandscharo gelegen bietet der höchste Berg Afrikas eine atemberaubende Kulisse. Ebenfalls sehr beliebt im Urlaub mit Kindern ist ein Aufenthalt im Masai Mara National Reserve. Viele Flüsse und Sümpfe durchziehen das Naturschutzgebiet, sodass man hier neben Krokodilen und Flusspferden auch zahlreiche andere Säugetiere und Vögel zu sehen bekommt. Der riesige Park zählt zu den tierreichsten in ganz Kenia, in dem über zwei Millionen Gnus, Antilopen und Zebras wohnen, die sich im Sommer zu einer riesigen Herde zusammenschließen und auf Futtersuche gehen.

Reste eines Regenwaldes kann man nördlich der am Lake Victoria gelegenen Stadt Kisumu erforschen. In dem dichten Urwald sind die umherschwirrenden Schmetterlinge die große Attraktion. Weiter geht die Tour ins Rift Valley. Hier hat sich vor 50 Mio. Jahren ein Grabenbruch gebildet, in dem eine Vielzahl an Seen in einem mehrere hundert Meter tiefem Tal, liegen. Ein Blick hinunter eröffnet spektakuläre Aussichten auf die faszinierende Vogelwelt Kenias. Über 300 Arten, darunter Pelikane, Kormorane, Marabus und Eisvögel haben im Riff Valley ihr Zuhause. Ein besonderer Augenschmaus sind die riesigen Flamingopopulationen, die an den Ufern der Seen auf Nahrungssuche sind. Am Lake Bogoria dagegen sind nicht nur die rosa Federtiere eine Attraktion, sondern auch die Quellen, aus denen kochend heißes Schwefelwasser in die Luft steigt.
 

Galerie

Club Family Permium Partner