Fortezza Rethymnon

Fortezza Rethymnon

Eine Festung mit langer Geschichte

Von der oberhalb der Stadt Rethymnon gelegenen Festung Fortezza auf Kreta genießen Sie eine schöne Aussicht auf die Küste und auf die Altstadt.

Die Fortezza von Rethymnon erhebt sich auf einem Hügel über dem Stadtzentrum. Die Venezianer legten die Befestigungsanlage Ende des 16. Jahrhunderts an, 1590 war der Bau vollendet. Hier waren Verwaltung, Militär und die römischen Bischöfe untergebracht. Die Festung war so konzipiert, dass sie bei Angriffen der gesamten Stadtbevölkerung hätte Schutz bieten können.

1646 gelang es den Osmanen, die Festung einzunehmen. Im Zweiten Weltkrieg zerstörten Bomben weite Teile der Anlage. Das Haupttor, die Umfassungsmauern, die Ruinen der Kirche San Nicolo und Teile einer Moschee mit Kuppel können jedoch heute noch besichtigt werden – ein ideales Ausflugsziel für Familien auf Reisen.

Die Küste östlich von Rethymnon bietet übrigens einige der schönsten Strände der Insel und zahlreiche Familienhotels sind hier ansässig. Die Öffnungszeiten sind von 8.00 bis 20.00, freitags ist die Fortezza für das Publikum geschlossen, der Eintritt kostet ca. 3 Euro.
 

Club Family Permium Partner