Troodos-Gebirge

Ausflugsziel Troodos-Gebirge

Auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Weitläufig und dicht bewaldet
  • Ganzjährig milde Temperaturen
  • Besondere Flora und Fauna der Insel
  • Gut ausgeschilderte Wanderwege
  • Bergdörfer, Kloster und Kirchen

Aktive Familien werden in ihrem Urlaub auf Zypern voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Trotz herrlich warmer Temperaturen in den Küstenregionen herrschen im Troodos-Gebirge ganzjährig milde Temperaturen, die zu einer wunderbaren Wandertour durch die Gegend einladen. Das Gebirge im Westen der Insel ist vulkanischen Ursprungs und heute dicht bewaldet. Damit nimmt es mit all seinen weitreichenden Ausläufern fast ein Drittel der Fläche Zyperns ein und hält einige interessante Ecken für Sie und Ihre Kids bereit. Schon von weitem erkennen Sie die höchste Erhebung mit 1952 Metern, den Berg Olympos. Auf den Wegen im Troodos-Gebirge kommen Sie an einigen Höhlen vorbei, in denen immer noch bizarre Felsformationen aus versteinertem Lava zu finden sind. Entdecken Sie die abwechslungsreiche Natur Zyperns!

Die Insel entdecken und die Natur genießen

Willkommen im "Schwarzwald Zyperns"! In den dichten Wäldern im Troodos-Gebirge wachsen nicht nur Pinien und Kiefern, sondern auch zahlreiche Pflanzen und Bäume, die nur auf der Insel zu finden sind. An den Ausläufern des Gebiets erblicken Sie eine Vielzahl an Obstplantagen mit Pfirsich- oder Kirschbäumen und Weinreben an den zur Sonne geneigten Hängen. Zwischen der abwechslungsreichen Flora und Fauna müssen Sie und Ihre Kids genau hinschauen, denn mit etwas Glück entdecken Sie auch einige Lebewesen aus der artenreichen Tierwelt. Neben Adlern und Füchsen haben hier die letzten frei lebenden Mufflons, eine spezielle Gattung von Wildschafen, ein Zuhause gefunden.

An den steilen Hängen und in den Tälern finden sich verstreut liegende Dörfer und zahlreiche Klöster und Kirchen, die teilweise zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Vielleicht kommen Sie auf Ihrem Ausflug ja an dem ein oder anderen vorbei, eine Besichtigung lohnt sich in jedem Fall. Probieren Sie in den lokalen Tavernen auch die traditionellen Meze, leckere Kleinigkeiten aus der zypriotischen Küche. Doch nicht nur bei Touristen ist die Region besonders beliebt, auch die Einheimischen verschlägt es oftmals hierher. Im Winter fällt im Gebirge sogar Schnee, sodass der Gipfel des Olympos mit vier Skipisten ausgestattet ist. Im Sommer locken zahlreiche Wander- und Mountainbike-Wege. Ob Sie hoch hinaus möchten oder lieber vor der Mittagshitze in die kühlen Täler fliehen wollen, hier ist für jeden etwas dabei.

Starten Sie Ihren Tag im Nationalpark. Von hier aus gehen eine Vielzahl an Wanderwege raus in die Natur, doch auf einigen besonderen Wegen werden Ihnen zudem zahlreiche Erklärungen zur Tier- und Pflanzenwelt, der Entstehung des Gebirges und dem vorhandenen Ökosystem geliefert. Der Rundweg "Artemis" startet in Chionistra und führt Sie über sieben Kilometer durch die Natur. In knapp 2,5 Stunden spazieren Sie durch dichte Wälder, über luftige Lichtungen und vorbei an rauschenden Bächen. Ambitionierte Familien können sich auf die neun Kilometer lange Wanderung "Atalante" freuen. Gestartet wird zu der circa 3,5 Stunden langen Tour am Postamt in Troodos, ihr Ziel ist Chrommine. Eine kürzere Route von zwei Kilometern führt Sie auf dem Wanderweg "Kaledonia" von Kyros Potamos zu einem wahren Naturschauspiel, den Kaledonia Wasserfällen. Wandern Sie auch durch die Gegend rund um Makria Kontarka und entdecken Sie die Mufflons. Der Weg "Persephone" führt Sie und Ihre Kids rund 1,5 Stunden durch das wunderschöne Troodos-Gebirge.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Gülay Ataman
Urlaubsexpertin Gülay Ataman

Wo liegt das Troodos-Gebirge?

Lage Ausflugsziel Troodos-Gebirge
zur Karte

Club Family Premium Partner