Reisespiele, Tipps und Tricks für die Autofahrt mit Kindern

"Ich sehe was, was du nicht siehst!"

Autofahrt mit Kindern

Die Vorfreude auf den Urlaub ist bei allen groß, doch die Autofahrt zum Reiseziel kann mit Kindern oftmals stressig sein. Spätestens wenn es von der Rückbank heißt: "Mama, Papa, sind wir bald da?!", sind starke Nerven gefragt. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie auch die längste Autofahrt gut überstehen und Ihre Kinder bei Laune halten.

Vor der Autofahrt: Gute Planung ist gefragt!

Überlegen Sie sich gut, wann Sie losfahren wollen. Nachts haben Sie den Vorteil, dass Ihre Kinder noch müde sind und während der Autofahrt wieder einschlafen. Wenn Sie lieber tagsüber starten wollen, sollten Sie beachten, dass Kinder beim Koffer Packen und Einladen schnell ungeduldig werden. Tipp: Kinder können sich vor der Reise auf dem Spielplatz oder im Garten austoben, während Sie sich in Ruhe um das Gepäck kümmern. Danach halten Ihre Kleinen das lange Stillsitzen auch viel besser aus. Genießen Sie die Vorfreude auf Ihren gemeinsamen Urlaub!

Pausen sind für Eltern und Kinder wichtig – nutzen Sie Raststätten!

Autofahrt mit Kindern Vor allem bei längeren Strecken sind Pausen sehr wichtig. Fahrer sollten ohnehin bei einer längeren Autofahrt alle anderthalb bis zwei Stunden eine Rast einlegen, um neue Kraft fürs Autofahren zu tanken. Raststätten und Rastplätze bieten sich dafür an. Kinder können in den Pausen ihren Bewegungsdrang ausleben, zum Beispiel auf den kleinen Spielplätzen oder in Spielecken, die Raststätten oft anbieten. So werden Sie und Ihre Kinder wieder fit für die Weiterfahrt!

Sorgen Sie für ausreichend Getränke und leichtes Essen während der Autofahrt

Autofahrt mit Kindern Während einer langen Autofahrt bekommen alle Familienmitglieder Durst und Hunger und Kinder quengeln dann besonders schnell. Nehmen Sie daher auf jeden Fall eine Kühlbox mit Getränken und Snacks mit. Packen Sie genügend Wasser ohne Kohlensäure ein. Auch Früchte- oder Kräutertee und verdünnter Saft eignen sich gut, während Sie klebrige Getränke wie Limonade lieber vermeiden sollten. Zum Essen eignen sich leichte Speisen. Tipp: Eine bunte Vielfalt an kleinen Snacks mit unterschiedlichem Geschmack lenkt Ihre Kinder von den Reisestrapazen der Autofahrt ab. Und wenn mal etwas fehlt, die zahlreichen Raststätten entlang der Autobahn versorgen Sie mit allem, was Sie für die Autofahrt brauchen.

Schaffen Sie eine angenehme Wohlfühl-Atmosphäre

Gerade bei Autofahrten in heiße Länder ist ein Sonnenschutz an den Fenstern besonders wichtig. Direkte Sonneneinstrahlung sorgt bei Kindern schnell für Kopfschmerzen und Schwindel. Ein Sonnenschutz mit Saugnäpfen lässt sich bequem anbringen und bei Bedarf wieder entfernen. Natürlich darf auch die Lieblingsdecke oder das heiß geliebte Kuscheltier Ihres Kindes nicht fehlen.

Ablenkung und Reisespiele sorgen für gute Stimmung

Autofahrt mit Kindern Langeweile während der Autofahrt ist die häufigste Ursache für Nörgeleien und Streitereien unter Kindern. Mit ein paar einfachen Hilfsmitteln und Reisespielen können Sie Ihre Kinder gut beschäftigen:

Reisespiele fürs Auto: so beschäftigen sich Ihre Kinder selbst!

Neben den Lieblingsspielsachen gibt es spezielle Autospiele, z.B. Bretter mit magnetischen Flächen, damit Spielfiguren nicht verrutschen können, oder Spiel-Boxen. Auch Kartenspiele wie Mau-Mau oder Uno eignen sich für kurzweiligen Spaß auf der Autofahrt. Tipp: Überraschen Sie Ihre Kinder mit neuen Reisespielen, damit wecken Sie Neugier und Interesse!

Hörspiele und Musik lassen die Autofahrt schnell verfliegen

Spannende oder lustige Hörbücher fesseln die Aufmerksamkeit Ihrer Kinder während der Autofahrt. Aber auch hier sind Geschmäcker bekanntlich verschieden, CD- oder MP3-Player sorgen dafür, dass jeder seine Lieblingsgeschichte hören kann. Auch Musik sorgt für heitere Stimmung, vertreibt die schlechte Laune Ihrer Kinder und sorgt für Vorfreude auf das tolle Urlaubsziel.

"Ich sehe was, was du nicht siehst, …" – auch als Reisespiel top

Alt bewährt und doch immer wieder lustig sind Wort- und Ratespiele, die wahlweise mit der ganzen Familie oder auch nur zu zweit oder zu dritt gespielt werden können. Neben dem Klassiker „Ich sehe was, was du nicht siehst“ (dabei sollten Sie sich jedoch auf Gegenstände im Auto selbst beschränken), können Sie Autokennzeichen erraten, Automarken und –farben zählen oder das Spiel „Ich packe meinen Koffer“ spielen. Auch das Spiel „Wer bin ich?“ sorgt für Kurzweile bei der Autofahrt.

Malen Sie sich den Urlaub in den schönsten Farben aus!

Um die Vorfreude Ihrer Kleinen anzuregen, können Sie mit Ihren Kindern darüber sprechen, wie der Urlaubsort aussieht und was man dort alles machen und entdecken kann. Oder Sie lassen Ihre Kinder erzählen, wie sie sich den perfekten Urlaubstag vorstellen. Lernen Sie mit Ihrem Nachwuchs doch ein paar Wörter in der Landessprache, wie beispielweise „Danke“ oder Begrüßungs- und Verabschiedungsformeln. Ihre Kinder werden begierig darauf brennen, die Einheimischen damit zu überraschen!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Club Family Permium Partner