Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise Marokko

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie nach Marokko reisen

Reise- und Sicherheitshinweise Marokko

Der landschaftlichen Schönheit und der kulturellen Faszination zum Trotz hat Marokko sich im Laufe der Zeit verändert. Da ist es nur verständlich, dass sich Touristen vorher Gedanken machen, ob ein Urlaub in solch einem Land für sie überhaupt noch in Frage kommt. Bei einer Reise nach Marokko sollten Sie einige Dinge beachten, eine aktuelle Reisewarnung gibt es für das Land allerdings nicht.

Sicherheitsbewusst und umsichtig handeln

Das Auswärtige Amt empfiehlt Reisenden, sich immer sicherheitsbewusst und umsichtig zu verhalten. Auf Grund der Entwicklungen in den benachbarten Staaten besteht auch in Marokko eine Gefährdung für Staatsbürger westlicher Staaten. Seien Sie aus diesem Grund bitte achtsam!
 
Demonstrationen und Menschenansammlungen sollten im besten Falle ganz gemieden werden. In der Regel verlaufen diese zwar gewaltfrei, es besteht jedoch insbesondere in den größeren Städten die Gefahr, dass sich diese Veranstaltungen spontan und unerwartet entwickeln.

Keine akute Warnung für die Touristenregionen

Wie sich die Lage in den Touristenregionen verhält, ist nicht bekannt. Eine akute Warnung gibt es für diese Gebiete nicht. Allerdings sollten Sie Ausflüge genauestens bedenken: Das Auswärtige Amt rät eindringlich davon ab, in entlegene Gebiete der Sahara zu reisen. Gerade in der Grenzregion mit Algerien und Mauretanien und jenseits befestigter Straßen besteht ein erhöhtes Risiko, dass Staatsangehörige westlicher Staaten Opfer von Anschlägen und Entführungen werden.
 
Auch von Ausflügen in das und durch das völkerrechtlich umstrittene Gebiet der Westsahara wird dringend abgeraten. Dort ist aus rechtlichen Gründen keine konsularische Betreuung durch die Botschaft in Rabat möglich!

Instabile Sicherheitslage in den Nachbarländern

Leider besteht auch in Marokko ein Risiko terroristischer Anschläge mit islamistischem Hintergrund, die insbesondere auf ausländische Staatsangehörige abzielen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die instabile Sicherheitslage in den Regionen Nordafrika, Sahel und Nah-/Mittelost auch auf Marokko auswirkt. Anschläge von Kämpfern aus besagten Regionen und Aktionen von Personen oder Gruppierungen, die innerhalb des Landes agieren und sich von der Propaganda der terroristischen Gruppierungen beeinflussen lassen, sind bedauerlicherweise nicht ausgeschlossen.

Vor jeder Reise informieren

Sollten Sie sich für eine Reise nach Marokko entscheiden, raten wir dazu, sich vor der Reise noch einmal beim Auswärtigen Amt zu informieren. Hier werden Sie auf den aktuellsten Stand gebracht und erfahren, auf was Sie achten sollten.

Hier finden Sie die aktuellen Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Club Family Permium Partner