Mallorca-Mitbringsel der besonderen Art

Die hässlichsten Souvenirs

Die hässlichsten Souvenirs

„Bringst du mir was mit?“ Diese gefürchtete Frage wird einem vor dem Urlaub nur allzu oft von Freunden und Familienangehörigen gestellt – und zählt gleichermaßen zu den wohl größten Herausforderungen in den Ferien. Wie Sie die Daheimgebliebenen zufriedenstellen und dabei auch noch jede Menge Spaß haben, verraten wir Ihnen hier!

Das perfekte Schrottgeschenk

Natürlich bringt man seinen Liebsten aus dem Urlaub gerne etwas mit – Eiffeltürme als Schlüsselanhänger, kitschige Schneekugeln oder farbenfrohe Keramikfiguren finden immer wieder ihren Weg in den Reisekoffer. Wie auch die Kamera, der Reiseführer und die Sonnenbrille gehören Souvenirs einfach zu den Urlaubsrequisiten dazu! Und jedes Mal stellt man sich erneut die Frage, was man mit all den bunten Dingen eigentlich machen soll.

Sie möchten Ihre wertvolle Zeit im Urlaub nicht mit mehr stundenlangem Suchen nach einem hübschen Mitbringsel verbringen, das nach einer Anstandsfrist doch nur im Keller verstaubt? Wieso beschenken Sie die Daheimgebliebenen zur Abwechslung nicht mal mit einem unwillkommenen "Schrott-Souvenir", das vor lauter Hässlichkeit und Kuriosität gewiss zu einem echten Erfolg wird?

Und das aus gleich zwei Gründen: Das unliebsame Präsent birgt nicht nur den Vorteil, dass der Beschenkte sich beim nächsten Urlaub sicher zweimal überlegt, ob er Sie um ein Mitbringsel bittet, sondern sorgt zu Hause garantiert für großen Spaß und viele Lacher. Unsere nachfolgenden Anregungen können Ihnen dabei helfen, das perfekte Schrottgeschenk zu finden!

Kitsch und Geschmacksverirrungen en masse

Kuriosen Tand und geschmacklosen Touristenramsch finden Sie auf Mallorca an jeder Straßenecke und an allen Sehenswürdigkeiten. Wohin auch immer Sie gehen, Sie können sicher sein: Der Souvenirhändler ist früher da!

Ob Magnete für den Kühlschrank in allen möglichen und unmöglichen Farben, Pins und Anstecker, die nur echte Sammler beglücken können, oder in Hartplastik gegossener Kitsch – die Verkäufer lassen sich die unglaublichsten Dinge einfallen, um Touristen das Urlaubsgeld aus der Tasche zu locken.
Auch die Schneekugel scheint auf dem mallorquinischen Souvenirmarkt einfach niemals aus der Mode zu kommen. Goldfarbener Glitzerschnee fällt auf einen trommelnden und lachenden Teddybären – ein echter Hingucker! Aber was hat Schnee mit der Sonneninsel Mallorca zu tun? Wie dem auch sei – wer dafür einen Platz im Regal findet, kann das Schmuckstück jedenfalls dabei beobachten, wie das Wasser verdunstet und die Romantik dahinsiecht. Der Teddybär findet sich natürlich auch vielerorts in Form eines übergroßen Kuscheltieres wieder. Inklusive Shirt mit der abgeleierten Aufschrift "I love Mallorca".

Der bemalte Wandteller mit der pittoresken spanischen Altstadt passt optisch zu keinem Wohnstil, der in den letzten 50 Jahren angesagt war, ist aber in beinahe jedem Souvenirgeschäft erhältlich. Aber es geht noch schlimmer mit den peinlichen Geschmacksverirrungen:

Mit etwas Glück finden Sie beim Bummeln eine Plastik-Torerofigur mit eingebautem Fenster im Bauch, durch das man einen Stierkopf betrachten kann. Eins ist sicher: Beim Wichteln an Weihnachten ist dieses Objekt garantiert das Highlight!

Übrigens: Wer auf der Rückreise noch etwas Zeit bis zum Heimflug und ein bisschen Restgeld im Portemonnaie hat, kann einen Rundgang durch den Souvenirladen im Flughafen starten. Hier locken alle nur erdenklichen Souvenirs, für die im Urlaub keiner Geld auszugeben gewagt hat.
 

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Club Family Permium Partner