Was ist eine Finca?

Ein traumhafter Familienurlaub im spanischen Ferienhaus

Finca auf Mallorca

Mallorca sowie viele andere spanische Inseln gelten als beliebte Ferienorte für Familien. Doch bei der Entscheidung für die passende Unterkunft stehen viele Familien vor der Qual der Wahl: Schlafen wir im Hotel? Nehmen wir eine Ferienwohnung? Oder mieten wir uns eine Finca? Fincas sind für viele Eltern und Kinder die perfekte Möglichkeit, um den perfekten Familienurlaub zu verbringen: Ein großer Garten, ein Pool, eine idyllische Umgebung und dabei ganz viel südländisches Flair – doch was ist eine Finca genau und was sind ihre Erkennungsmerkmale?

Club Familys Urlaubslexikon

Finca auf Mallorca Finca, die (Substantiv, feminin)

span. finca = Grundstück, Landgut, ländliches Anwesen, fincar = ein Grundstück erwerben

Bezeichnung für ein Grundstück, auf das sich ein Landhaus, Bauernhof oder Landgut einbettet, eine Plantage ist oftmals auch angeschlossen. Im allgemeinen Sprachgebrauch meint "Finca" ein traditionelles Ferienhaus auf dem spanischen Festland, auf den Kanaren oder den Balearen. Die meisten Landhäuser – insbesondere auf der Baleareninsel Mallorca – sind mehrere hundert Jahre alt und dennoch in einem sehr guten Zustand. Im traditionellen Verständnis wird eine Finca von Generation zu Generation weitergegeben und entsprechend aus- und umgebaut. In der Tourismusbranche wird der Begriff "Finca" allerdings als Synonym für ein luxuriöses Ferienhaus auf Mallorca und Ibiza mit großem Garten und Swimmingpool verwendet, die ursprüngliche Bedeutung ist dabei weitestgehend verloren gegangen. Die älteste, spanische Finca befindet sich auf Mallorca in Manacor und wurde im Jahre 1545 von einer spanischen Bauernfamilie erbaut.
 

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Club Family Permium Partner