Nordfriesische Inseln

Nordfriesische Inseln

Familienurlaub auf den Nordfriesischen Inseln

Suchen Sie Erholung und gleichzeitig eine große Auswahl an Freizeitangeboten? Die Nordfriesischen Inseln bieten beides und sorgen für Ihren perfekten Familienurlaub. Verbringen Sie aktive Ferien beim Baden, Wassersport oder Radfahren und entdecken Sie die reizvolle Natur der Inseln!

Lohnenswerte Reiseziele an der Nordsee gibt es viele, doch besonders die Nordfriesischen Inseln Amrum, Föhr, Sylt und Pellworm sind eine Reise wert. Jahr für Jahr kommen tausende von Besuchern und machen hier Urlaub, gehen zur Kur, betreiben Wassersport oder erfreuen sich einfach an der Schönheit, die die Nordfriesischen Inseln zu bieten haben.

Jede der Inseln hat ein großes Angebot an Sport-, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, so dass für jeden etwas dabei ist. Ein besonderes Highlight ist die Wanderung durchs Watt, die man von allen der vier Nordfriesischen Inseln unternehmen kann. Die Inseln sind auch ein heißer Tipp für Wassersport jeglicher Art, entsprechend ist die Gegend vor allem bei Surfern und Seglern sehr beliebt. Auch Badespaß ist garantiert, entweder an einem der traumhaften Strände oder in den drei Erlebnisbädern. Die Nordfriesischen Inseln sind im Winter zwar sehr reizvoll, doch sollte man einen Urlaub im Sommer planen, um das komplette Angebot nutzen zu können.

Die Unterkunftsmöglichkeiten sind vielfältig: Vom Hotel über Pensionen bis hin zur Ferienwohnung ist hier alles vertreten. Für einen Familienurlaub ist besonders Föhr interessant. Die aufgrund ihrer Landschaft so genannte "grüne Insel" gilt nämlich als besonders familienfreundlich. Die Quartiere sind oft kindergerecht ausgestattet und es wartet ein großes Erlebnisprogramm für die ganze Familie. Für Eltern besteht in vielen Fällen auch die Möglichkeit, einen Betreuungsservice für kleine Kinder in Anspruch zu nehmen, um mal einen Abend zu zweit verbringen zu können. Auf Föhr ist auch ein Urlaub auf dem Bauernhof, der vor allem die Herzen kleiner Mädchen höher schlagen lässt, auf einem der rund 20 Bauernhöfe möglich.

Die Inselgruppe ist ein beliebtes Urlaubsziel, besonders während der Ferien und im Spätsommer. Daher sollte man einen Urlaub mindestens frühzeitig buchen.
 

Beliebte Urlaubsziele auf den Nordfriesischen Inseln

Urlaubsziele auf den nordfriesischen Inseln

Ausflugsziele

Damit der Familienurlaub auch für die Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, sollte ein wenig Action auf dem Programm stehen und die ist auch auf den Nordfriesischen Inseln reichlich gegeben. Ein spektakuläres Erlebnis ist die Mini-Cross-Bahn Braderup in Wenningstedt-Braderup auf Sylt. Gerade Jungs lieben die rasante Fahrt mit den Mini-Cross-Motorrädern, mit denen man auf dem Parcours seine Runden dreht. Ausreichend Schutz für die kleinen Biker ist auf der ganzen Strecke durch Strohballen und einer Leitplanke aus Luftkissen gewährleistet. Mitmachen können alle Kinder ab sechs Jahren. Und während die Kleinen in Aktion sind, können die Eltern in Ruhe auf der angrenzenden Terrasse entspannen. Die Mini-Cross-Bahn ist täglich bei trockenem Wetter geöffnet, in den Ferien muss man sich manchmal aufgrund des Andrangs in Geduld üben.

Gerade an kalten Tagen, an denen ein Bad in der Nordsee nur etwas für Hartgesottene ist, lädt das Amrum Badeland, eines der drei Erlebnisbädern auf den Nordfriesischen Inseln, die ganze Familie zu einem Tag voller Badespaß und Entspannung ein. Das Besondere ist, dass die Becken durch Nordseewasser gespeist - und natürlich auch beheizt – werden und dadurch das gewisse Meeresfeeling erzeugt wird. Das Amrum Badeland bietet auch sonst einige Attraktionen: Im Wellenbad kann man sich in die Fluten stürzen, die Gegenstromanlagen sind eine echte Herausforderung und unter dem Wasserfall kann man sich den Rücken massieren lassen. Für kleine Kinder steht ein Becken mit allerlei Spielgeräten und einer Rutsche zur Verfügung. Auch der Saunabereich hat es in sich: Man hat die Wahl zwischen einer Finnischen Sauna, einer Dampf-Sauna oder einer Bio-Sauna, die besonders durch ihre Farblicht-Therapie besticht. Alles in allem ist das Amrum Badeland so vielseitig, dass man dort einen rundum gelungenen Tag erleben kann.

Die Landschaft der Nordfriesischen Inseln ist beeindruckend, doch ebenso beeindruckend ist die Nordsee, die die Inseln umgibt. Wer einen Blick auf die Unterwasserwelt werfen möchte, der sollte im Urlaub unbedingt das Westerländer Syltaquarium einplanen. Die Anlage ist großzügig angelegt und verfügt über 25 Becken, in dem die unterschiedlichsten Meerestiere sowohl aus der Nordsee als auch aus südlichen Gewässern wie dem Indischen Ozean leben. Fachführungen durch das Syltaquarium werden sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche angeboten, spezielle Führungen gestatten sogar einen Blick hinter die Kulissen. Für das leibliche Wohl ist im hauseigenen Restaurant gesorgt, an schönen Tagen kann man die Minigolf-Anlage, die ebenfalls zu der Anlage gehört, nutzen.
 

Lage

Galerie