La Gomera

La Gomera

Familienurlaub auf La Gomera

Die Kanarische Insel La Gomera präsentiert sich Reisenden wild und liebreizend zugleich. Neben zahlreichen Felsschluchten, die die Insel durchziehen, finden Sie und Ihre Kinder dort auch lange malerische Sandstrände sowie eine beeindruckende Pflanzen- und Tierwelt.

La Gomera ist die zweitkleinste Insel der Kanarischen Inseln und fasziniert durch eine wilde und zugleich idyllische Landschaft. Schroffe Felsen und zahllose Schluchten durchziehen die Insel, aber auch lange und malerische Sandstrände, treffen Sie auf diesem Fleckchen Erde an. La Gomera zieht insbesondere Naturfreunde, Wanderer, Biker, Familien und all diejenigen an, die einen abwechslungsreichen Urlaub erleben möchten, ohne sich im Touristen-Trubel der All-Inclusive-Fraktion einreihen zu müssen. Sie können Ihren Urlaub in La Gomera so gestalten wie Sie es wollen. Ob Sie nun am Strand liegen oder die atemberaubende Schönheit der Natur überall auf der Insel genießen möchten, es liegt ganz bei Ihnen. Einen Besuch ist aber auf jeden Fall der Nationalpark Garajonay wert, der den Status des UNESCO-Weltnaturerbes genießt.

Natürlich wünschen Sie sich von einem Urlaub auf den Kanarischen Inseln schöne Strände, die zum Relaxen einladen sowie einen schnellen Zugang zum Meer. Diese Erwartungen werden auf La Gomera voll erfüllt, denn obwohl die Bandbreite an Stränden nicht besonders groß ist, sind die dort ausgewiesenen Bade- und Strandbereiche umso beeindruckender. Zu erwähnen ist die Playa Vallhermoso mit ihrem Kieselstrand und dem Meeresschwimmbad, das aufgrund seiner Lage nur geringen Seegang hat und daher auch kleinen Kindern Gelegenheit gibt, sich ohne großes Risiko in das salzige Wasser zu stürzen.

Ein eher ungewöhnliches Stranderlebnis haben Sie am Talausgang vom Valle Gran Rey, am schwarzen Lavastrand von La Playa. Die als rau geltende Nordküste bietet mit der Playa de le Caleta einen guten Badeplatz, allerdings nur im Sommerhalbjahr. La Gomera ist als Reiseziel dank des milden Klimas das ganze Jahr über gefragt.

Die Ansturmzeit der Insel liegt um Weihnachten und Ostern herum. Gerade Familien mit Kindern, die erfahrungsgemäß die Insel nicht überlaufen erleben wollen, sollten den Urlaub lieber auf die Pfingstferien verlegen. Ideal ist auch die Zeit zwischen  Anfang September und Ende November.
 

Weitere beliebte Urlaubsregionen auf den Kanaren

Weitere beliebte Urlaubsregionen auf den Kanaren

Ausflugsziele

Was viele Besucher an einem Urlaub auf La Gomera besonders schätzen, ist die Naturbelassenheit der Insel. Davon legt insbesondere der Nationalpark Garajonay Zeugnis ab. Dieser wurde 1978 durch die UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Namensgebend für den Nationalpark ist der Garajonay, der mit 1487 Metern der höchste Berg der Insel ist und das gesamte Areal überragt. Bestens durch Wanderwege gekennzeichnet, präsentiert sich der Nationalpark als Sammelsurium von Naturschätzen, aber auch von Kuriositäten, die Mutter Natur zu bieten hat. Die Besucher werden von Bildern wie zum Beispiel bemooste Lorbeerbäume mit bizarren Bartflechten, die von den Ästen hängen oder seltsam geformte Felsen an der südlichen Grenze des Parks, gefesselt. Wer ein wenig Abenteuer erleben möchte, kann eine Wanderung durch den Nebelwald unternehmen. Das Besucherzentrum, zu dem auch ein kleiner botanischer Garten gehört, bietet auch Führungen durch den Nationalpark an. Diese müssen allerdings im Vorfeld gebucht werden. Besonders für Familien ist ein Marsch vom Zentrum zur Laguna Grande interessant, denn neben vielen Picknick- und Rastplätzen sowie einem Ausflugslokal befindet sich hier ein großer Abenteuerspielplatz, auf dem sich die Kinder nach Herzenslust austoben können.

Das Valle Gran Ray, im Südwesten von La Gomera, zählt durch seinen kunstvollen Terrassenfeldbau zu einer der faszinierendsten Kulturlandschaften der Kanarischen Inseln und ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen. Wer beim Marschieren nicht auf sich allein gestellt sein möchte, kann auch eine der vielen angebotenen Touren mit Führer unternehmen. Der örtliche Hafen ist Ausgangspunkt zahlreicher Bootsfahrten, die im Übrigen auf dem Programm eines jeden Familienurlaubes stehen sollte. Denn bei einem Bootstrip rund um La Gomera können Sie Attraktionen bewundern, die von der Landseite her nicht einsehbar sind, so z. B. die Orgelpfeifen von Los Organos, imposante Basaltblöcke, die aus dem Meer ragen und bei Jung und Alt einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie ist eine Exkursion ins Ocean La Gomera, bei der Sie mit Glück eine der 28 verschiedenen Delfin- und Walarten in ihrer natürlichen Umgebung zu Gesicht bekommt. Auf einem Boot geht es vor die Küsten der Insel, wo sich die verschiedene Arten je nach Jahreszeit aufhalten: Im Frühjahr streifen häufig Blau-oder Buckelwale die Küste, in den Sommermonaten sind verstärkt Brydewale zu sehen. Die menschenfreundlichen Delfine sind das ganze Jahr über anzutreffen. Im Spätherbst bekommen sie in der Regel Nachwuchs, daher ist die Chance eine Delfinfamilie in dieser Zeit zu sehen besonders groß. Auf das Jahr gerechnet liegt die Erfolgsquote, bei einer der Ocean-La-Gomera-Exkursionen, Meeressäuger sichten zu können, bei über 70%. Sollte Sie jedoch aller Erwartungen entgegen Pech haben, werden Sie zumindest durch eine herrliche Sich auf die Landschaft entlohnt.
 

Galerie

Club Family Permium Partner