Ibiza

Ibiza

Familienurlaub auf Ibiza

Eine der schönsten Mittelmeerinseln: Ibiza. Sonnenanbeter aufgepasst: in beschaulichen Buchten, beim Segeln, Wandern oder Schwimmen bekommen Sie Sonne satt! Wegen der Vielseitigkeit der Aktivitäten, die die Insel Ihnen bietet, wird hier jedes Familienmitglied glücklich!

Ibiza leidet unter einem ähnlichen Ruf wie seine Schwesterinsel Mallorca, doch auch hier können wir Ihnen nur ans Herz legen: Lernen Sie das „andere“ Ibiza kennen! Es stimmt, im Sommer werden hier wilde Partys gefeiert und die Nacht zum Tage gemacht. Für viele junge Leute ist Ibiza das Mekka von Fun und Sun. Doch wer Beschaulichkeit, Ruhe und Idylle sucht, wird hier ebenso fündig. Während woanders gefeiert, getanzt und getrunken wird, genießen Familien ihre gemeinsame Zeit an sonnigen Stränden, in versteckten Buchten oder werden aktiv bei Wanderungen durch die herrlichen Pinienwälder oder bei Fahrradtouren, um die Natur der Insel zu erkunden. Ibiza hat so viele Facetten – lernen Sie sie kennen!

Kristallklares Wasser, traumhafte Strände und das Grün der Insel sind nicht die einzigen Qualitäten Ibizas. Hier lässt sich in den Ferien auch ausgiebig shoppen, Wassersportarten frönen oder jede Menge Spaß in Wasserparks haben. Sie und Ihre Kinder werden rundum zufrieden sein – das ist es, was einen vollkommenen Familienurlaub ausmacht. Das sonnige Klima ist kaum Schwankungen unterworfen, und so ist es in den Sommermonaten recht heiß. In den Monaten Juli und August sind 30 Grad Celsius an der Tagesordnung. Selbst im November werden durchschnittlich noch Werte um 19 Grad erreicht.

Individualisten, die eher eine eigene Finca oder Pensionen bevorzugen, werden auf Ibiza ebenso schnell fündig wie Cluburlauber oder Familien, die sich für Ihren Urlaub mit Kindern ein kleines Familienhotel wünschen. Auch kulinarisch kommt jeder im Familienurlaub auf Ibiza auf seinen Kosten. Auch hier stehen die begehrten spanischen Tapas auf den Speisekarten. Die kleinen Portionen sind besonders für Kinder geeignet. In manchen Restaurants werden die Speisen mitunter am Strand serviert, wo der Sonnenuntergang gleichsam zum Dessert gehört: Ein besonderes Highlight Ihres Urlaubs!
 

Urlaubsregionen auf Ibiza

Ausflugsziele auf Ibiza

Für Sportbegeisterte ist der Sa Talaia, der höchste Berg der Insel zwar keine Herausforderung, aber der Ausblick auf Ibiza, das Meer und die Strände ist herrlich. Die Tour ist auch prima für Familien geeignet, denn der Sa Talaia liegt gerade einmal 475 Meter über dem Meeresspiegel. Der Aufstieg dauert etwa 45 Minuten, allerdings sollte auf festes Schuhwerk geachtet werden. Packen Sie auch Ihre Badesachen ein! Denn es lohnt sich, nach dem Abstieg an einer der vielen Buchten eine kleine Pause einzulegen. Überhaupt steht der Strandurlaub auf Ibiza natürlich im Vordergrund. Es gibt viele seichte Abschnitte am Meer, und in den Buchten sind Kinder vom Wellengang des Mittelmeeres zusätzlich geschützt. Hier die besten Tipps: zehn Minuten von Ibiza-Stadt entfernt liegt Las Salinas. In den Sommermonaten verkehrt ein Bus zwischen Las Salinas und Ibiza-Stadt, so dass Sie keinen Mietwagen brauchen, um den beliebten Strand zu erreichen. Gleichermaßen beliebt ist der Strand Niu Blau, der zwischen Santa Eulària und Es Cana liegt. Wer schon immer mal mit einem Bananaboot fahren wollte, kann diesem Spaß hier mitmachen. Familien mit kleinen Kindern hingegen werden bei einer Tour mit dem Tretboot sehr viel Spaß haben.

Kühles Nass in Kombination mit Spaß und Abenteuer bekommen Sie im Wasserpark Aguamar. Probieren Sie zusammen mit Ihren Kindern die Vielzahl der verschiedenen Rutschen aus und entspannen Sie danach in der Sonne. Viele Familien verbringen hier den ganzen Tag mit einem Picknick, schwimmen und relaxen.

Im Norden Ibizas liegt das kleine Fischerdorf Sant Miguel, ein fabelhaftes Ausflugsziel für Familien. Das Dorf wurde aus Angst vor Übergriffen von Piraten vom Meer entfernt gebaut. Die alte Festungskirche aus dem 17. Jahrhundert zeugt noch von dieser Zeit. Vor ihrem Portal finden oft Volkstänze statt. Tauchen Sie ein in die Tradition der Inselbewohner, während Sie Ihnen bei ihren Folklore-Tänzen zuschauen.

Doch auch eine Tropfsteinhöhle befindet sich in der Nähe des Fischerdorfs – ein Besuch verschafft Abkühlung und ist für Kinder eine äußerst spannende Attraktion. Die Cova de Can Marca soll rund 100 000 Jahre alt sein. Da fühlen sich die Kinder gleich wie kleine Entdecker!
 

Lage

Galerie