Familienurlaub in Vietnam

Familienurlaub in Vietnam

Vietnam auf einen Blick

reisfelder
reisfelder
goldenebruecke
goldenebruecke

Das gastfreundliche Vietnam

Vietnam ist ein wunderschönes und besonders gastfreundliches Urlaubsland. Hier wird der Familienurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis: entdecken Sie traumhafte Strände, grüne Reisterrassen, dichten Dschungel und interessante Städte!

Ein Urlaub mit den Kindern in Vietnam verspricht ein außergewöhnliches Erlebnis zu werden. Die Schönheit des Landes und die Gastfreundschaft der Menschen kennen keine Grenzen. Da sich der Tourismus inzwischen zu einem wichtigen Wirtschaftszweig in Vietnam entwickelt hat, gibt es hier zahlreiche Attraktionen, gut organisierte Touren und nette Familienhotels, die Sie unterhalten und freundlich aufnehmen. Gemeinsam mit Ihren Kindern gibt es in Vietnam so vieles zu entdecken: Besuchen Sie sehenswerte Museen in den Städten sowie verschiedene Tempelanlage und fahren Sie mit dem Fahrrad durch idyllische kleine Küstenorte. Wanderungen durch die Gebirgslandschaft und die Reisfelder stehen ebenfalls auf dem Programm! Lassen Sie sich in diesem Familienurlaub von Vietnam verzaubern – Sie werden definitiv wiederkommen wollen!

Exotisch und beeindruckend

Vietnam beeindruckt vor allem mit seiner Naturvielfalt. Hier finden Sie traumhafte Strände, riesige Sanddünen, grün leuchtende Reisterrassen, faszinierende Grotten und einen dichten Dschungel. Sie können wandern, shoppen oder sich entspannen. Die zahlreichen Strände laden zum Schwimmen, Tauchen und Relaxen ein, während Städte wie Hanoi und Ho Chi Minh ein erfülltes Sightseeing-Programm für Sie und Ihre Familie bereithalten. Was auf keinen Fall fehlen darf, ist eine Bootstour durch die Halong-Bucht – egal, ob Sie nur einen Nachmittag entlang der mystischen grün bewachsenen Kalksteinberge schippern oder mehrere Tage, Sie werden diesen Moment nie vergessen!

Auch kulinarisch gibt es so einiges zu entdecken und so können Sie sich während Ihrer Erkundungstouren schnell einmal auf der Hand ein vietnamesisches Sandwich, ein Banh Mi, schmecken lassen. Aber auch ikonische Gerichte, wie eine klassische Phó sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Zudem ist auch ein vietnamesischer Kaffee ein Muss, den Sie direkt bei einem Besuch auf einer Kaffee-Farm probieren können. Eine Fernreise nach Vietnam hält eine Vielzahl an spannenden Ereignissen für Sie bereit! Verbringen Sie die Ferien in Vietnam dürfen Sie sich auf eine komplett neue Umgebung und Kultur freuen, als Sie sie aus Deutschland kennen.

zur Hotelsuche
5 gute Gründe
  • Reisfelder und Wasserfälle
  • Bootstouren durch die Halong-Bucht
  • Wunderbar feinsandige Strände
  • Beeindruckende Tempel und Museen
  • Großstädte Hanoi und Ho Chi Minh

Fragen zum Angebot?

Rufen Sie an {{getFreeServiceNumber}}

Mo bis Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. So und Feiertags geschlossen. Vorübergehend Sa geschlossen.

call-service

Live-Beratung wie im Reisebüro

Weitere Reiseziele in Asien

Ausgewählte Familienhotels in Vietnam

Reisethemen Vietnam

Komm, lass uns Vietnam entdecken!

Wenn Sie einen Familienurlaub in Vietnam planen, gibt es viel zu sehen und zu erleben, aber auch die Entspannung kommt hier nicht zu kurz. Haben Sie also gedacht, dass Sie in Vietnam nur einen Aktivurlaub machen können und ein Urlaub mit Baby oder Kleinkind hier nicht möglich ist, liegen Sie falsch. Das Land hat einige Familienhotels zu bieten, in denen Sie wunderbar eine Auszeit mit Groß und Klein verbringen können. Vor allem die Küstenorte laden zu entspannten Sonnentagen am Meer ein. Und für noch mehr Privatsphäre und Entspannung können Sie auch in Vietnam Ferienhäuser und Ferienwohnungen buchen, die ganz Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechen. Eine wunderbar exotische Auszeit!

Zu entdecken gibt es neben kleiner Küstenorte und Puderzucker-weißer Strände auch noch zwei der bedeutendsten Großstädte des Landes. Hanoi und Ho Chi Minh, die zwei sehr unterschiedlichen Großstädte können Ihnen die Kultur des Landes bestens näher bringen. In Hanoi erwartet Sie der Trubel, wie Sie ihn sich von Bildern her bestimmt auch vorgestellt haben, während man in Ho Chi Minh bereits sehr viel mehr moderne und westliche Einflüsse bei einem Bummel durch die Stadt wahrnehmen kann. Welche Stadt Sie auch besuchen, Sie sollten unbedingt einen Ausflug in einem der traditionellsten Fortbewegungsmittel des Landes unternehmen: Freundliche Fahrer befördern Sie in einer Fahrradrikscha zu Ihrem nächsten Ziel.

Wagen Sie den Schritt in ein wunderschönes Land und lassen Sie sich von der Herzlichkeit der Menschen beeindrucken. Vietnam ist ein tolles Urlaubsziel für Groß und Klein.

Vietnams vielfältige Natur

Bei einer Familienreise nach Vietnam erwartet Sie eine abwechslungsreiche Natur, sowie beeindruckende wie exotische Umgebungen an jeder Ecke des Landes. Im Norden können Sie von Hanoi aus bestens Tagesausflüge oder mehrtägige Stopps in Richtung Sapa unternehmen. Dort oben im Hochland lassen sich wunderbar Wanderungen durch idyllische grüne Regionen unternehmen und Sie können eine Vielzahl an Reisfeldern bestaunen. Fahren Sie von Hanoi aus in Richtung Küste, können Sie die Halong-Bucht erkunden. Dieser Stopp sollte auf keiner Vietnam-Reise fehlen, da es sich um einen echten Höhepunkt in Ihrem Urlaub handeln wird. Die beeindruckenden Felsen ragen aus smaragdgrünem Wasser heraus und sind dschungelartig bewachsen. Auf einigen der Felsen werden Sie sogar Affen herumhüpfen und klettern sehen. Ihre Kids werden große Augen machen! Eine Bootsfahrt zwischen den Felsen wird für Groß und Klein ein unvergessliches Erlebnis. Im Zuge von Kajakfahrten können Sie zudem das Innere der Felsformationen entdecken – einfach beeindruckend!

Auf Ihren Streifzügen durch das Land werden Sie immer wieder die Gelegenheit bekommen, Wasserfälle zu besuchen. Die Bản-Giốc-Detian-Wasserfälle im Norden an der Grenze zu China sind allerdings die beeindruckendsten des Landes. Sie sind die weltweit viertgrößten transnationalen Wasserfälle und fallen damit in die gleiche Kategorie wie die Niagarafälle. Im Süden des Landes können Sie sich zudem auf die einzigartige Landschaft des Mekongdeltas freuen. Im Zuge von Bootstouren können Sie mit Ihren Kindern in Vietnam alte Dörfer entdecken und Schlangen- oder Kokosfarmen besuchen. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich in diesem Zuge die Schwimmenden Märkte: Die Bewohner fahren auf Ihren Booten über den Flusslauf und verkaufen von diesen aus exotische Früchte und vieles mehr. Im Mekongdelta bekommen Sie noch echte Einblicke in die Kultur und das Leben der Menschen von dort. Möchten Ihre Kids dann am nächsten Tag wieder ein tierisches Erlebnis, können Sie in der Nähe von Ho Chi Minh Monkey Island besuchen, wo, wie der Name bereits verrät, Affen anzutreffen sind. Mangrovenbäume und Krokodile machen das Dschungel-Feeling komplett!

Im Norden Hanoi

Möchten Sie während Ihres Familienurlaubs in Vietnam eine der Großstädte erkunden, bietet sich Hanoi als die traditionellere der beiden bekanntesten Städte an. Erkunden Sie hier eine Vielzahl schöner Tempel und Pagoden und schlendern Sie einmal um den Hoan-Kiem-See, welcher das alte Hanoi vom französischen Kolonialviertel trennt. Er entstand als Rückstausee des Roten Flusses und war einst um vieles größer und durch Kanäle mit den anderen Seen der Stadt verbunden. In der Mitte des Sees finden Sie eine Insel, auf der Sie den Schildkrötenturm sehen können und über die Brücke Câu thê Húc können Sie zur Jadeberginsel spazieren. Ein weiteres Erlebnis ist das Thang Long Wasserpuppentheater, dass Ihnen mit tollen Aufführungen und wunderschöner Live-Musik das traditionelle Vietnam sowie Kunst und Kultur des Landes vor Augen führt. Und damit Sie auch wirklich verstehen was dort gerade vor Ihnen vor sich geht, können Sie einen Audioguide zur Show erhalten.

Selbstverständlich gibt es auch einige interessante und geschichtsträchtige Gebäude zu sehen. Ein ganz besonders spannendes Ausflugsziel ist in diesem Zuge das Hỏa-Lò-Gefängnis, welches als Gefängnis für politische Gefangene diente. Hier können Sie viel über die Geschichte des Landes und den Vietnamkrieg lernen. Die wohl beeindruckendste Straße der Stadt ist allerdings die bekannte Hanoi Train Street. Die schmale Gasse zeichnet sich durch das Bahngleis aus, das mitten durch die Wohnhäuser führt. Zugverkehr ist hier heute nur noch ein- bis zweimal am Tag, aber dann können Sie erleben, wie sich der Zug millimetergenau zwischen den Häusern entlangschlängelt. Ein wahrlich verrückter Moment!

Im Süden Ho Chi Minh

Verbringen Sie Ihren Familienurlaub im Süden von Vietnam, darf ein Besuch Ho Chi Minhs nicht fehlen. Die Stadt, ehemals bekannt als Saigon, ist eine sehr lebendige Stadt. Es gibt viel zu sehen und zu bestaunen, besonders wenn scheinbar tausende von Motorrollern gleichzeitig die Straßen überfluten und die Stadt mit ihrem lauten Getöse erfüllen. Der Verkehr und wie problemfrei dieser trotz des Eindrucks von Chaos funktioniert, wird Sie fassungslos und ungläubig zusehen lassen. Zu sehen gibt es aber auch hier eine ganze Menge interessanter und geschichtsträchtiger Gebäude!

Werfen Sie einen Blick auf das prächtige Hauptpostamt, ein Gebäude aus dem 19. Jahrhundert und schlendern Sie am Wiedervereinigungspalast vorbei. Der Wiedervereinigungspalast ist ein Wahrzeichen der Stadt: Hier wurde das Ende des Vietnamkriegs besiegelt. Möchten Sie noch mehr über den Vietnamkrieg und die Geschichte des Landes erfahren, sollten Sie auf einen Besuch im Kriegsreste-Museum nicht verzichten. Hier finden Sie Fotos, Aufklärungstafeln und Militärausrüstung. Ein Besuch des Museums ist ein sehr emotionaler Ausflug, der Ihnen das Ausmaß des Krieges auf einzigartige Weise vermittelt. Bei Ihrem Besuch in Ho Chi Minh führt Sie Ihr Weg sicherlich auch am Ho Chi Minh-Mausoleum und an der Kathedrale Notre-Dame von Saigon vorbei. Haben Sie dann immer noch nicht genug beeindruckende Gebäude gesehen, ist die Kirche Tan Dinh Church ein tolles Ziel. Die pinke Kirche ist ein echtes Foto-Highlight!

Ein toller Stopp während des Urlaubs in Vietnam mit den Kindern ist der Saigon Zoo and Botanical Garden. Hier vereinen sich Vietnams größter Zoo und ein Botanischer Garten miteinander. Schalten Sie ab und werfen Sie mit den Kids einen Blick auf die Vielzahl spannender Tiere. Auch der Freizeitpark Suối Tiên Theme Park ist ein abwechslungsreiches Ziel während des Urlaubs mit Ihren Kindern. Hier kann in verschiedenen Unterhaltungsbereichen eine ganze Menge Spaß gehabt werden. Karussells, Achterbahnen und ein Wasserspielplatz sorgen in Kombination mit geschichtlich geladenen Themenbereichen für ohne Ende Abwechslung!

Vietnams Küsten entdecken

Vietnam hat nicht nur Attraktionen im Inland zu bieten, sondern auch einige der schönsten Strände Südostasiens. In der Gegend um Nha Trang ist das Wasser so klar, sind die Strände so weit und weiß, dass man sich mitten auf einer Südseeinsel wähnt. Baden und Schnorcheln sind dort ein riesiges Vergnügen für Kinder. Nebenbei ist diese Gegend berühmt für ihr hervorragendes Seafood, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Möchten Sie in Vietnam einen tollen Badeurlaub verbringen, können Sie dies sowohl mit Kleinkindern, als auch älteren Kids problemlos machen. Die Strände sind wunderbar weich und das Wasser angenehm warm. Die idealen Bedingungen auch für die allerkleinsten Wasserratten. Vor allem in Da Nang können Sie eine wunderbare Zeit am My Khe Beach verbringen, denn hier ist das Wasser seicht und der Strand scheint unendlich lang. Wohnen Sie in einem Hotel in Strandnähe, können Sie je nach Zimmerlage einen wunderbaren Sonnenaufgang direkt von Ihrer Unterkunft aus genießen! Während Sie am Strand liegen, erhebt sich hinter Ihnen der Marble Mountain, den Sie während Ihres Besuches unbedingt besteigen sollten. Psst, nicht weitersagen, aber es gibt auch einen Aufzug. Oben erwartet Sie eine einmalige Tempelanlage, riesige Buddha-Statuen und ein einzigartiger Ausblick. Definitiv ein tolles Familienreiseziel!

Ein weitere sehr bekannter Strand in Vietnam ist der Strand von Mui Ne. Dieser teilt sich genau genommen allerdings in mehrere verschiedene Strandabschnitte auf, die allesamt traumhaft sind. Einer der besten Abschnitte ist der Rang Beach, da hier das Meer besonders ruhig und bestens zum Schwimmen geeignet ist. In Mui Ne finden Sie aber auch viele von Palmen gesäumte Strandabschnitte, die zum Verweilen einladen. Auch gibt es zahlreiche Abschnitte mit Strandpromenaden, an denen Sie Surfschulen, aber auch Restaurants, Cafés und mehr finden. Ein weiterer toller Ort um Strandurlaub und Kultur miteinander zu verbinden, ist der Ort Hoi An. Die kleine Stadt ist ein beliebtes Touristenziel, die mit einer kunterbunten Innenstadt, tollen Streetfodd-Ständen, Restaurants, kleinen Shops und historischen Sehenswürdigkeiten zu sich einlädt. Über allen Gassen schweben die bunten Lampions, die am Abend in allen Farben erstrahlen. Viele der Hotels bieten Ihnen einen Fahrradverleih inklusive an, sodass Sie durch die Stadt radeln oder aber durch die Felder in der Landschaft fahren können. Auch zum Strand, dem An Bang Beach, gelangen Sie mit dem Fahrrad ideal und können hier im Sand mit den Kindern relaxen, sich günstig Strandliegen mieten und ein leckeres Essen im Restaurant direkt am Meer gönnen. So wird Ihr Strandtag im Familienurlaub in Vietnam zu etwas ganz Besonderem!

Orte, die man gesehen haben muss!

Ein Familienurlaub in Vietnam hält viele spannende Ausflugsziele und Orte für Sie bereit. So können Sie beispielsweise Ihre Bootstour durch die Halong-Bucht auch von der Insel Cát Bà starten. Die Insel selber ist nämlich auch einen Besuch wert: Sie ist die größte Insel in der Halong-Bucht und zählt seit 1994 zu einem Biosphärenreservat der UNESCO. Auf der Insel finden Sie den Cát-Bà-Nationalpark, der im Zuge von Wanderungen erkundet werden kann. Bereits vom Hafen aus haben Sie die Chance ein Stück weit in den Nationalpark hinaufzusteigen. Oben angekommen, werden Sie nach keiner allzu langen Strecke mit einem tollen Blick auf die Halong-Bucht belohnt!

Weiter südlich wartet in Hue die frühere Residenz der Kaiser darauf, von Ihnen besichtigt zu werden. In der ehemaligen Hauptstadt sollten Sie sich einen Besuch in der Zitadelle von Hue definitiv nicht entgehen lassen. Der Palast und die gesamte Anlage sind besonders beeindruckend und zählt zum UNESCO-Welterbe. Ein weiteres beliebtes Ziel bei einer Familienreise nach Vietnam ist die Goldene Brücke. Die Fußgängerbrücke befindet sich im Truong-Son-Gebirge und besteht aus einem goldenen Stahlgeflecht, das optisch von zwei riesigen Steinhänden getragen wird.

Verbringen Sie in Vietnam einen Familienurlaub, gibt es somit viele Ziele, bei denen es sich lohnt, sie anzusteuern. Damit Sie mit Ihren Kindern in Vietnam eine unvergessliche Zeit verbringen können, lohnt es sich die Reise genauestens zu planen, damit Sie alles sehen können, was Sie interessiert. So können Sie sich mit Groß und Klein auf eine einzigartige Auszeit freuen!

hoian
hoian

Wo liegt Vietnam?

Vietnam, der langgestreckte Küstenstaat in Südostasien, ist ein tolles und abwechslungsreiches Reiseziel für den Familienurlaub. Von beeindruckenden Gebirgslandschaften im Norden, über das Mekongdelta im Süden bis hin zu den wunderschönen Küstenbereichen, hat das Land eine Vielzahl an landschaftlichen Besonderheiten zu bieten. Vietnam grenzt an China, an Laos, an Kambodscha sowie an den Golf von Thailand und an das Südchinesische Meer.

Möchten Sie eine Familienreise nach Vietnam unternehmen, reisen Sie am besten mit dem Flugzeug an und steuern entweder Hanoi im Norden des Landes oder Ho Chi Minh im Süden des Landes an. Auch Rundreisen mit der Familie bieten sich in Vietnam an!

Lage Familienurlaub in Vietnam

Wie ist das Wetter in Vietnam?

Das Klima in Vietnam ist genauso vielseitig und abwechslungsreich wie die Landschaften, die Ihnen das Land bieten kann. Generell werden Sie subtropisches bis tropisches Klima in Vietnam vorfinden. Auch wenn die besten Reisezeiten von Region zu Region variieren, kann man hier, sofern das Wetter einigermaßen mitspielt, zu jeder Jahreszeit einen Badeurlaub verbringen. Möchten Sie Vietnam mit Ihren Kindern bereisen, eignen sich die Monate Juli und August während der Sommerferien dann besonders für einen Besuch. Prinzipiell ist es das ganze Jahr über sehr warm und feucht und im Sommer wird es vielerorts sehr heiß. Im Norden ist es im Winter mit maximal 22 Grad im Dezember am kältesten, während im Juli Höchsttemperaturen von 33 Grad erreicht werden können. In Zentralvietnam ist dies ähnlich, allerdings sind die Sommermonate hier bereits ein kleines bisschen wärmer, im Süden kann es im Frühjahr im April am heißesten werden, die Temperaturen sinken hier allerdings nur selten unter 20 Grad.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Urlaubsbilder aus Vietnam

Reisemagazin Vietnam

Club Family Premium Partner