Familienurlaub in Kenia

Familienurlaub in Kenia

Kenia auf einen Blick

dianibeach
dianibeach
masaimara
masaimara

Land der Gegensätze

Kenia ist so viel mehr als nur kilometerweite Steppe – das Land in Ostafrika, welches direkt am Indischen Ozean liegt, ist nämlich unglaublich facettenreich. Dieses Facettenreichtum zeigt sich nicht nur in pulsierenden Städten wie Nairobi oder Mombasa, sondern insbesondere in den wandelbaren Naturlandschaften des Staates.

Tauchen Sie ein in ein Meer aus wunderschöner, unberührter Natur und ein einzigartiges Fleckchen Erde: Eine Reise nach Kenia mit den Kindern wird Sie entlang fesselnder Nationalparks mit Wüsten, Sümpfen und Savannen, zu majestätischen Gebirgen, zu fruchtbaren Tälern und tiefgrünem Regenwald und letztendlich auch zu paradiesischen, puderzucker-weißen Traumstränden am kristallklaren Ozean bringen. Ein Urlaubsland der Superlative, insbesondere für einen Urlaub mit den Kindern, da das Land in Afrika mit einigen Kinderhotels punktet!

Faszinierende Tierwelten

Einer der Hauptgründe für eine Familienreise nach Kenia liegt sicherlich in der atemberaubenden Artenvielfalt des Landes, insbesondere mit Hinsicht auf die bunte Tierwelt. In Kenia lässt sich ein Badeurlaub mit einer spannenden Safari und jeder Menge Tierentdeckungen verbinden. In den unzähligen Nationalparks und Naturreservaten können kleine und große Abenteurer die "Big Five" entdecken – vielleicht können auch Sie schon bald tolle Fotos von Elefanten, Löwen, Nashörnern, Büffeln und Leoparden machen. Aber auch Giraffen, Zebras, Krokodile, Antilopen und viele weitere exotische Tiere können Sie auf einer Safari in freier Wildbahn erspähen. Lassen Sie die Träume Ihrer Sprösslinge Wirklichkeit werden!

zur Hotelsuche
5 gute Gründe
  • Spannende Nationalparks
  • Traumhafte Strände
  • Kulturreiche Städte
  • Zuhause von Elefanten, Löwen, Giraffen und Co.
  • Landschaften von Dschungel bis Steppe

Fragen zum Angebot?

Rufen Sie an {{getFreeServiceNumber}}

Mo bis Fr 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr. So und Feiertags geschlossen. Vorübergehend Sa geschlossen.

call-service

Live-Beratung wie im Reisebüro

Weitere Reiseziele in Afrika

Ausgewählte Familienhotels in Kenia

Reisethemen Kenia

Komm, lass uns Kenia entdecken!

Wenn Sie sich für einen spannenden Familienurlaub im ostafrikanischen Kenia am Indischen Ozean entschließen, werden Sie in ein unglaublich facettenreiches Land eintauchen, welches verschiedenste Gegensätze miteinander vereint. Während der Familienreise nach Kenia können verschiedenste Landschaften ausgekundschaftet werden – angefangen von Nationalparks, in denen die fünf großen Tiere Afrikas erspäht werden können, über Regenwald, Wüsten und Steppen bis hin zu beeindruckenden Bergen, Seen und traumhaften Sandstränden.

Das vielseitige Kenia eignet sich auch für einen bunten Urlaub mit den Kindern und mit Baby: Da es in Kenia so viel zum Auskundschaften gibt, kann man bei einem Urlaub mit den Kindern in Kenia Erlebnisse wie Safaris und einen Badeurlaub miteinander verbinden. Der Staat in Afrika besticht darüber hinaus mit einer Vielzahl an Familienhotels. Auch für Individualreisende bietet Kenia ein überaus familienfreundliches Angebot an Ferienunterkünften. Also nichts wie los auf Safari!

Baden an Traumstränden

Ein Badeurlaub mit den Kindern in Kenia? Ganz genau, denn Kenias Küsten können sich mehr als sehen lassen: Die Küste des ostafrikanischen Landes gehört sogar zu den schönsten der Welt. Entlang der knapp 500 km langen Küste zum Indischen Ozean erstrecken sich weiße, mit Palmen gesäumte Traumstrände mit kristallklarem Wasser en masse! Hier ist für jeden Typ sicherlich die richtige Art Strand dabei – ganz egal, ob Sie als Familie, Taucher oder als Surfer anreisen und das perfekte Örtchen suchen.

Um einen entspannten Badeurlaub zu verbringen, bieten sich vor allem die feinsandigen Strände an der Südküste Kenias an. Hier fällt das Meer besonders sanft ab und der Wellengang ist sehr leicht, sodass der Einstieg auch für die Kids besonders sicher ist. Das liegt daran, dass die Korallenriffe vor der Küste dafür sorgen, dass Wellen und andere ungebetene Gäste abgehalten werden. Der wohl bekannteste und gleichzeitig längste Strand der Küste Kenias ist der Diani Beach, der sich etwa 40 km südlich von Mombasa befindet. Um Mombasa herum gibt es auch eine Vielzahl weiterer Traumstrände, die perfekt für die Familie sind. In dieser Region Kenias werden Sie sicherlich tolle Kinderhotels finden, die als Basis für spannende Badetage dienen.

Dank des riesigen Korallenriffs, das sich entlang Kenias Küste zieht, eignet sich das Land auch perfekt für alle Taucher und solche, die es noch werden wollen. Nur eine kurze Bootsfahrt vom Diani Beach entfernt befindet sich der Meeresnationalpark Kisite-Mpunguti. Dieser umfasst einige kleine Inseln und ein riesiges Gebiet des Meeres mit verschiedensten Korallenriffen, die mit einer unglaublichen Artenvielfalt glänzen. Neben Meeresschildkröten, Rochen und Walhaien können hier beim Erkunden der Unterwasserwelt mit etwas Glück sogar Buckelwale entdeckt werden – ein einmaliges Erlebnis! Alle, die dieses Spektakel lieber vom Trockenen aus beobachten möchten, können bei einer Tour mit einem Glasbodenboot in die bunte Fischwelt eintauchen!

Riesige Nationalparks erkunden

Einmal auf Safari gehen – welches Kind träumt nicht davon, spannende, exotische Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu erspähen? Kenia ist das perfekte Urlaubsland für spannende Erkundungstouren und Safaris während des Familienurlaubs, denn das Land hat fast 50 wunderschöne Nationalparks und Naturreservate zu bieten und fast ein Zehntel des afrikanischen Staates steht unter Naturschutz. Kein Wunder also, dass es hier unglaublich viel zu bestaunen gibt. Der wohl größte Nationalpark Kenias ist der Tsavo Nationalpark, der insgesamt 20.000 m² misst. Eine Safari sollten Sie sich hier nicht entgehen lassen – brausen Sie durch die Savanne und lassen Sie sich zu Wasserstellen fahren, an denen viele Tiere besonders gut beobachtet werden können. Der Tsavo-Nationalpark, der ein Ausläufer der bekannten Serengeti ist, ist in zwei Teile unterteilt – einen Teil im Osten und einen im Westen – und wird durch den Fluss Galana geziert. Hier gibt es majestätische Löwen und beeindruckende Elefanten aus nächster Nähe zu bestaunen und auch andere Tiere wie Giraffen, Paviane, Gazellen, Antilopen, Strauße, Krokodile und Flusspferde können Ihren Weg kreuzen!

Ein Besuch des Masai Mara National Reserves sollte ebenfalls ganz oben auf Ihrer To-Do-Liste landen. Hier treffen Sie auf eine Kombination aus beeindruckenden Gebirgslandschaften mit knapp 2.000 m hohen Bergspitzen, Flüssen und Sümpfen sowie Savanne. Das Reservat gilt heute als eines der tierreichsten Fleckchen Erde der Welt! Hier können Sie gemeinsam mit den Kids die "Big Five" Afrikas erspähen, zu denen neben Elefanten und Nashörnern auch Löwen, Leoparden und Büffel gehören. Ein ganz besonderes Naturschauspiel ereignet sich hier jedoch einmal im Jahr, wenn Millionen an Zebras, Antilopen, Gazellen und Gnus zusammen auf Futtersuche gehen und im Uhrzeigersinn durch die Serengeti in Tansania und durch das kenianische Naturreservat ziehen.

Ein weiterer absolut sehenswerter Nationalpark trägt den Namen Amboseli – hier sollten Sie die Kamera jederzeit bereithalten. Der Park, der sich an der Grenze zum Nachbarland Tansania befindet, liegt nämlich am Fuße des höchsten Berges des afrikanischen Kontinents, dem Kilimandscharo. Familien, die stattdessen lieber erst einmal mit einer kleinen Safari starten möchten, werden im Nairobi Nationalpark fündig, denn dieser ist mit 7 km Entfernung sehr nah an Kenias Hauptstadt gelegen. Beobachten Sie imposante Tiere mit einzigartigem Blick auf die Stadt und mit etwas Zeit sollten Sie in der Aufzuchtstation für verstoßene Nashorn- und Elefantenbabys vorbeischauen – ein wahres Highlight!

Rift Valley und Lake Nakuru

Bei einer Rundreise durch Kenia sollte auch ein Besuch des Rift Valley auf dem Programm stehen. Auf deutsch auch als "Großer Afrikanischer Grabenbruch" bezeichnet, versteht man darunter einen etwa 500 km langen Grabenbruch, der vor etwa 50 Millionen Jahren entstand und ein Tal mit einer Vielzahl an Seen und Bergen gebildet hat. Insbesondere alle Fans von Vögeln werden hier auf ihre Kosten kommen, da es hier einzigartige Aussichten auf über 300 Arten gibt, einschließlich Pelikane, Marabus, Eisvögel und Kormorane. Der höchste Berg im Rift Valley ist der Batian mit seinen 5.199 m und auch Vulkane, aus denen Besucher sogar regelmäßig Dampf erspähen können, gibt es hier zu entdecken, zum Beispiel den Mount Longonot, den Mount Elgon oder den Mount Suswa.

Ein Erlebnis der besonderen Art werden Sie im Lake-Nakuru-Nationalpark hautnah miterleben können. An dem See Nakuru, der sich ebenfalls im Rift Valley befindet, geht es besonders bunt einher. Da hier Jahr für Jahr über zwei Millionen Flamingos zum See kommen, um zu brüten, wird der See für eine Zeit lang durch das Federkleid der Vögel in ein strahlendes Pink gehüllt, da sich die anmutigen Tiere wie ein Teppich über dem See ausbreiten. Besonders gut lässt sich dieses Spektakel von den Baboon-Cliffs aus beobachten. Mit etwas Glück treffen Sie hier auch auf verschiedene Affenarten, Hippos, Nashörner, Giraffen, Löwen, Büffel und Antilopen.

Der Lake Victoria und Kenias Regenwald

Urlauber, die es nach Westkenia während der Familienreise verschlägt, sollten einen Zwischenstopp am Lake Victoria einlegen, in dessen Nähe man außerdem Reste des kenianischen Regenwaldes durchstreifen kann. Der Victoriasee ist der drittgrößte See der Erde und daher ein wahres i-Tüpfelchen während der Rundreise. Der See liegt an der Grenze zu Tansania und Uganda und ist ein für die Umgebung unheimlich wichtiger Trinkwasserspeicher und Elektrizitätserzeuger: Rund 30 Millionen Menschen werden dank des Sees versorgt!

Wer schon einmal in der Gegend ist, der sollte sich auf eine Safari in den Kakamega-Regenwald begeben, einem von Afrikas letzten Regenwäldern. Dieser wurde im Jahr 1985 unter Naturschutz gestellt, nachdem er in den Jahren zuvor Opfer starker Abholzung wurde, sodass man heute nur noch etwa 10 % seiner ursprünglichen Größe bestaunen kann. In dem dichten, sattgrünen Regenwald lässt sich jedoch eine kaum vorstellbare Artenvielfalt entdecken. Hier wachsen bunte Orchideen auf den Bäumen, Sie können dem Zwitschern der exotischen Vögel lauschen und unglaublich viele, bunte Schmetterlinge umherkreisen sehen! Gemeinsam mit den Kids können Sie hier außerdem nach Reptilien, Meerkatzen, Schuppentieren und Leoparden Ausschau halten. Vielleicht entdecken auch Sie den ein oder anderen Urwaldbewohner bei einer Wanderung zum höchsten Berg des Waldes, dem Buyango Hill.

Die Städte Nairobi und Mombasa

Kulturerlebnisse bis zum Abwinken können Sie in Kenias Hauptstadt Nairobi erleben. In der pulsierenden Metropole mit ihren Einkaufspassagen, Museen und ihrer Kolonialarchitektur gibt es an vielen Ecken so einiges zu entdecken – die Stadt ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Touristenziele des Landes Kenia, in der Sie sicherlich auch ein Hotel für den Aufenthalt mit Ihren Kindern finden. Schlendern Sie über bunte afrikanische Märkte, besuchen Sie das Nationalmuseum oder das Karen Blixen Museum in deren ehemaligen Wohnhaus, welches der berühmten dänischen Schriftstellerin gewidmet ist. Auch hinduistische Tempel und Moscheen können Sie hier besuchen.

Eine weitere Stadt in Kenia, die immer einen Städtetrip wert ist, ist die Hafenstadt Mombasa, die direkt am Indischen Ozean liegt und Kenias zweitgrößte Stadt ist. Ihr erstes Anlaufziel während eines Städtetrips sollte die facettenreiche Altstadt sein, die mit einer tollen Architektur besticht. Besonders beliebt ist ein Besuch des Fort Jesus, eine Festungsanlage, die im 16. Jahrhundert von den Portugiesen errichtet wurde und heute als UNESCO-Weltkulturerbe gilt, da deren originale Mauern und Tore noch fast komplett erhalten sind. Da es in der Nähe der Stadt auch ein paar tolle Strände gibt, zum Beispiel den Nyali Beach , eignet sich ein Besuch der Stadt perfekt für eine Kombination aus Kultur und Badespaß. Hier an der Küste Afrikas gibt es bestimmt auch für Ihre Familie das perfekte Kinderhotel.

Die Insel Lamu

In ein separates kleines Paradies können Besucher im Archipel Lamu eintauchen, welches sich vor der Küste im Norden Kenias befindet und aus einer Reihe paradiesischer Inseln besteht – hier wimmelt es nur so von weißen Traumstränden, türkisblauem Wasser und tollen Spots zum Schnorcheln! Und das Beste daran: Vom Touristenansturm sind Sie hier weit entfernt, denn viele der Strände hier sind weniger bekannt, sodass Sie eine kleine Oase ganz für sich allein haben. Im Zentrum der Inselgruppe befindet sich die süße, gleichnamige Hafenstadt Lamu, in der die historischen Einflüsse Portugals, der Araber und Indiens deutlich erkennbar sind und die heute ebenso als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Autos gibt es hier so gut wie keine und die Stadt ist wohl eine der ältesten noch bewohnten in Kenia. Der einst wichtige Umschlagspunkt für Handel aus Indien und einigen arabischen Ländern beherbergt heute das absolut sehenswerte Lamu Museum und die Festung Lamu, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Mount Kenya

Wander-Fans aufgepasst! Rein in die Wanderschuhe und nichts wie los nach Kenia! Während einer Tour durch die Bergkette des Mount Kenya kann man nämlich eine unglaublich facettenreiche Natur miterleben. Das Massiv bietet mit seiner Vielzahl an Gipfeln verschiedene Strecken mit verschiedensten Schwierigkeitsstufen. Wandern Sie vorbei an atemberaubenden Gebirgsseen, Trockensavanne, schneebedeckten Gipfeln und tiefgrünem Regenwald! Der bereits erwähnte Berg Batian ist der höchste des Gebirges und sogar der zweithöchste auf dem ganzen afrikanischen Kontinent. Er kann aufgrund seines hohen Schwierigkeitsgrades nur von erfahrenen Kletterern erklommen werden. Im weitläufigen Nationalpark rund um den Mount Kenya gibt es jedoch viele weitere, leichtere Strecken, die auch für unerfahrene Wanderer geeigneter sind. Die Wege hier werden Sie, mit etwas Glück, auch vorbei an majestätischen Tierarten wie Elefanten, Büffeln, Affen und Antilopen führen. Aber auch abseits der Tierwelt besticht das Gebirge mit einer einzigartigen Flora und Fauna.

masaimara
masaimara

Wo liegt Kenia?

Kenia liegt im Osten des afrikanischen Kontinents und grenzt an die Nachbarländer Äthiopien, Somalia, Sudan, Tansania und Uganda. Im Osten wird Ihr Reiseziel vom Indischen Ozean begrenzt. Bei einer Reise nach Kenia erwartet Sie ein Land, dessen Natur facettenreicher kaum sein könnte. Von traumhaften Stränden und paradiesischen Inseln an der Küste über gewaltige Nationalparks mit Steppen, Wüste, tropischem Regenwald und fruchtbaren Tälern bis hin zu imposanten Bergketten ist alles mit dabei.

Wenn Sie bei Ihrer Reise auch ein paar Städtetrips einplanen möchten, solle die Hauptstadt Nairobi unbedingt in der Planung berücksichtigt werden. Auch ein Abstecher in die Hafenstadt Mombasa lohnt sich definitiv! Sie erreichen das Traumland Kenia mit dem Flugzeug. Die meisten internationalen Flüge aus Deutschland fliegen den Flughafen der Hauptstadt Nairobi an. Aber auch andere größere Flughäfen wie Mombasa oder Kisumu sind Ziel internationaler Airlines.

Lage Familienurlaub in Kenia

Wie ist das Wetter in Kenia?

Das Wetter an der Küste Kenias im Osten und im Westen des Landes kann sehr unterschiedlich ausfallen, obwohl es hier das ganze Jahr hinweg warm ist. Für Familien, die eine Rundreise des ganzen Landes geplant haben, eignen sich die Monate Dezember bis März sowie Juni bis Oktober besonders, da zu dieser Zeit die Trockenzeit herrscht und nicht viel Niederschlag fällt.

Sollten Sie sich für einen Familienurlaub in Nairobi und jede Menge Safaris entscheiden und das Hauptaugenmerk auf den Westen des Landes legen, dann empfiehlt sich eine Reise zwischen Dezember und März – in diesen Monaten herrschen etwa 25 bis 28 Grad und es regnet nicht viel. Etwas weniger warm, aber weniger touristisch besucht und daher absolut empfehlenswert, ist ein Urlaub von Juni bis Oktober. Wer seinen Urlaub mit den Kindern im afrikanischen Kenia in einem Kinderhotel am Indischen Ozean verbringen möchte, kann dies ganzjährig tun. Am ehesten sind jedoch aufgrund der Regenzeit die Monate Dezember bis März oder Juni bis September geeignet, in denen meist über 30 Grad herrschen!

  • Temperatur
  • Niederschlag

Urlaubsbilder aus Kenia

Reisemagazin Kenia

Club Family Premium Partner