Familienurlaub auf den Karibischen Inseln

Familienurlaub auf den Karibischen Inseln

Die Karibischen Inseln auf einen Blick

Tropische Paradiese

Die Karibischen Inseln begeistern mit einer unglaublichen Vielfalt: Ob Erholung am Sandstrand, wie man ihn sich schöner kaum erträumen kann, oder Aktivprogramm mit Kind und Kegel in der traumhaften Natur – die Karibischen Inseln versprechen einen Urlaub, an den sich die ganze Familie noch lange zurückerinnern wird! Naturfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten, denn es können Regenwälder, Wasserfälle und Höhlen und vieles mehr erkundet werden. Es erwarten Sie mancherorts rosarote Strände und auch einen Flamingo oder ein Schwein können Sie an bestimmten Orten einmal am Strand spazieren sehen. Eine unfassbare spezielle Umgebung lässt sich auf den Karibischen Inseln finden. Für historische Einblicke sorgen die Städte der einzelnen Inseln: Von alten Festungen, über Leuchttürme bis hin zu Museen gibt es hier einiges zu sehen.

Abenteuer für Groß und Klein

Ein Urlaub auf den Karibischen Inseln fühlt sich einfach paradiesisch an. Man vermutet hinter den strahlend weißen Sandstränden, im grünen Dschungel schnell mal einen alten Piratenschatz finden zu können. Ist Ihnen also einmal nach einem echten Inselabenteuer, gibt es zahlreiche Nationalparks, die entdeckt werden wollen. Damit es aber definitiv niemals langweilig wird, vor allem für alle kleinen Mini-Piraten, gibt es auch tolle Ausflugsziele wie Wasserparks, Botanische Gärten oder passend zum Thema ein Piraten-Museum in Nassau auf den Bahamas zu sehen. Auch wenn viele Leute die Karibischen Inseln als ein Reiseziel für Kreuzfahrten empfinden, lohnt es sich auch einen regulären Familienurlaub dort in Betracht zu ziehen, da Sie vor allem Erholung aber auch eben abwechslungsreiche Ausflugsziele erwarten. Lassen Sie sich von den Inseln verzaubern, die das ganze Jahr über ein tolles Reiseziel sind!

Weitere Reiseziele in der Karibik

Ausgewählte Familienhotels auf den Karibischen Inseln

Komm, lass uns die Karibischen Inseln entdecken!

Die Karibik als Reiseziel – wer gerät da nicht ins Träumen? Kilometerlange Sandstrände fein wie Puderzucker und weiß wie Schnee. Das kristallklare in allen Türkis- und Blautönen glitzernde Meerwasser zieht Jahr für Jahr Urlauber aus aller Welt an. Auch immer mehr Familien verbringen ihre Ferien auf den Karibischen Inseln, denn die flach abfallenden Strände und ruhigen Buchten eignen sich hervorragend zum Plantschen und Sandburgen bauen mit den kleinen Rackern.

Mit der typisch karibischen Lebensfreude und der herzlichen Gastfreundschaft fühlt man sich gerade als Familie mehr als willkommen. Die Kinder werden freudig aufgenommen und dürfen ihren Urlaub nach Herzenslust und kindgerecht genießen. Hierzu zählt auch, dass es eine große Anzahl von Familienhotels gibt, die speziell für die Bedürfnisse von Groß und Klein im gemeinsamen Familienurlaub ausgerichtet sind. Oft sorgt sogar ein Animationsteam für  die abwechslungsreiche Betreuung der Kinder. Dies verspricht dem Nachwuchs Spaß pur und den Erwachsenen ein wenig Ruhe und Zeit für sich selbst. Egal für welche der Karibischen Inseln man sich nun als Familie entscheidet, Urlaubsglück in Reinform verheißen sie allesamt. Aus der Vielfalt der Inselwelt kann man sich einfach das herauspicken, was einem am Besten gefällt.

Die kleinste der großen Antillen – Puerto Rico

Puerto Rico – die kleinste Insel der Großen Antillen – zum Beispiel stellt aufgrund ihrer engen Verbindung zu den Vereinigten Staaten eine wohlhabende und moderne Region in der Karibik dar. Hier trifft man auf eine Mischung aus kolonialer spanischer Überbleibsel und dem "American Way of Life". Sehenswert für Groß und Klein ist unter anderem die Hauptstadt Puerto Ricos, San Juan. Auf einer vorgelagerten Insel gelegen steht die Altstadt heute komplett unter Denkmalschutz. Eine der Hauptattraktionen ist hier die imposante Festung San Felipe del Morro, die noch aus dem 16. Jahrhundert stammt und bereits 1983 zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Weitere kulturelle Einblicke erhalten Sie bei einem Besuch der San Juan National Historic Site, eine historische Stätte des amerikanischen Außengebietes in Puerto Rico. Wenn Sie der amerikanische Einfluss auf Puerto Rico fasziniert, sind Sie auch im El Yunque National Forest genau richtig, denn dieser Regenwald fällt als einziger Regenwald unter die Obhut des amerikanischen US Forest Services. Unternehmen Sie einzigartige Wanderungen durch die grüne Natur und lassen Sie sich gemeinsam mit den Kids von der wunderschönen Flora und Fauna begeistern. Damit Sie aber ein echtes Abenteuer im Regenwald unternehmen und auch garantiert nicht auf den einen oder anderen Adrenalin-Kick verzichten müssen, können Sie die Hängeseilbrücken und Ziplines im Toro Verde Adventure Park unsicher machen. Etwas ruhiger aber ebenso einzigartig ist ein Besuch der El Indio Cave, einer Karsthöhle, die Sie zum Teil zu Fuß und zum Teil mit dem Motorboot erkunden können. Entspannung finden Sie nach einem aufregendem Tag an den vielen verschiedenen Strandabschnitten der Insel, aber besonders lohnt sich ein Abstecher an den Playa Escondida Beach.

Traumurlaub auf Curaçao und Aruba

Ganz anders zeigt sich hingegen Curaçao, eine Insel, die den Niederländischen Antillen zugerechnet wird. Curaçao besticht mit den farbenfrohen Häusern in der Hauptstadt Willemstad, die manches Mal fast wie eine Filmkulisse einer niederländischen Stadt aus dem 18. Jahrhundert wirkt. Die größten Attraktionen, die auch für Kinder hervorragend geeignet sind, sind das Curaçao Sea Aquarium und der Curaçao Underwater Park. Während man im Aquarium Fische und Meeresbewohner aller Art bewundern kann – übrigens werden hier auch zahlreiche interaktive Spiele angeboten, was den kleinen Gästen in Ihren Ferien nicht nur ein spannendes Erlebnis, sondern auch einen Lerneffekt beschert – kann man im Unterwasserpark tatsächlich mit Haien und Schildkröten schwimmen. Selbstverständlich geschützt durch eine Plexiglaswand. Wenn Sie die beeindruckende Natur bestaunen wollen sind Sie auf Curaçao im Nationalpark Shete Boka genau richtig, denn hier können Sie von verschiedenen Aussichtspunkten einen sagenhaften Blick auf das mächtige und kraftvolle Meer werfen, wie es gegen Korallenriffe und Felsformationen schlägt. Zurück in Willemstad lohnt es sich außerdem einen Blick auf die Königin-Emma-Brücke zu werfen, die keine feste Uferverbindung besitzt und an das Ufer gedreht werden oder den Weg zur Durchfahrt frei machen kann – eine Konstruktion wie diese, haben Sie sicherlich noch nicht gesehen. Ein entspannter Strandtag lässt sich am Mambo Beach verbringen, an dem Sie in nicht allzu weiter Entfernung auch Bars und Geschäfte finden können.

Auch die Insel Aruba zählt zu den Karibischen Inseln und gehört zu den Niederländischen Antillen. Hier können Sie ebenfalls eine einmalige Auszeit gemeinsam mit Ihren Kindern verbringen. Gehen Sie im Nationalpark Arikok, einem Naturschutzgebiet, auf Wanderungen oder suchen Sie auch hier einen der tollen Sandstrände auf. Am südlichen Ende der Insel finden Sie den Strand Baby Beach, der sich durch einen großen und flach abfallenden Sandstrand auszeichnet und bei Einheimischen wie Touristen besonders beliebt ist. Was aber auf gar keinen Fall auf Aruba fehlen sollte, ist ein Besuch des Flamingo Beach. Sie und Ihre Kinder werden begeistert sein, wenn Sie die rosa farbigen, langbeinigen Vögel am Strand entdecken werden. Die Niederländischen Antillen sind also auch mit Kindern auf jeden Fall einen Besuch wert!

Besonderer Flair auf St.Vincent

Ein wiederum gänzlich anderes Gesicht zeigt die Insel St. Vincent. Zu den Grenadinen zählend, begeistert die "Smaragdinsel" durch Strände mit schwarzem Sand. Dies rührt von dem Vulkan Soufrière her, der majestätisch über der Insel thront. Zudem ist die Insel mit dichtem grünen Dschungel besiedelt. Generell stellt die Gesamtheit der Karibischen Inseln also eine prächtige Vielfalt an Zielen für einen traumhaften Familienurlaub dar. Ein Ziel mitten im Grünen sind dabei auf St. Vincent die Falls of Baleine, bei welchem es sich um einen hohen Wasserfall handelt, der in ein Felsenbecken fließt – Idylle pur! Ein ganz besonderes Wandergebiet ist zudem der Vermont Nature Trail and Rain Forest. Stadtnaher aber keinesfalls weniger Grün wird es im St. Vincent and the Grenadines Botanic Gardens, einem Botanischen Garten in der Stadt Kingstown, der zu den ältesten botanische Gärten in der westlichen Hemisphäre zählt. Soll es danach doch lieber wieder etwas Kultur und Architektur sein, können Sie die Verteidigungsanlage Fort Charlotte besuchen. Etwas abseits liegt im Süden zudem eine der kleinsten Inseln der Grenadinen, die Young Island. Sie ist lediglich durch einen schmalen kleinen Kanal von St. Vincent getrennt und definitiv einen Ausflug wert.

Badeparadies Barbados

Barbados sollten Sie ansteuern, wenn Ihnen während des Familienurlaubs auf den Karibischen Inseln nach Strand-Hopping zumute ist. Die Insel bietet unendlich viele Möglichkeiten, es sich in der Sonne bequem zu machen, am Strand Beachfußball zu spielen und mit den Kids Sandburgen zu bauen oder einfach um sich gemeinsam in die Wellen zu werfen. Einige dieser tollen Strände sind der Crane Beach, der Bottom Bay oder der Dover Beach. Auch die Carlisle Bay ist ein beliebtes Ziel. Die Meeresbucht lädt zum Schwimmen ein, verfügt zusätzlich aber auch über einen Park und einen Leuchtturm.

Wenn Sie den kulturellen Einflüssen auf dieser Insel nachgehen möchten, sollten Sie eine Tour durch das George Washington House unternehmen. Das Haus gehört zu einer alten Plantage, stammt aus dem 18. Jahrhundert und gibt Ihnen einige Einblicke in die Geschichte der Insel. Weitere tolle Ausflugsziele für Groß und Klein sind der Botanische Garten "Andromeda Botanic Gardens" oder das Barbados Wildlife Reserve, in dem Sie gemeinsam mit Ihren Kids Schildkröten sowie verschiedene weitere Tier- und Pflanzenarten bestaunen können. Ein richtiges Naturabenteuer erwartet Sie zudem bei einem Besuch des Harrison's Cave Eco Adventure Park: Hier finden Sie verschiedene Kalksteinhöhlen, die unter anderem mit Flüssen und kleinen Seen verbunden sind.

Lebensfrohes Jamaika

Jamaika lockt mit einer nicht weniger anspruchsvollen Atmosphäre, sodass Sie auch hier die Gelegenheit haben, tief in die Inselwelt einzutauchen. Im Osten Jamaikas erwartet Sie die wunderbare Bergregion der Blue Mountains, in der Sie zudem die höchste Erhebung der Insel finden. In den Höhenlagen finden Sie vor allem bewaldete Gebiete, wohingegen die niedriger gelegenen Hänge für den Kaffeeanbau genutzt werden. Hier wird die hochwertige jamaikanische Kaffeesorte "Jamaican Blue Mountain" angebaut. Wen es tiefer ins Grün zieht, der sollte einen Ausflug zu den Dunn's River Falls, den Wasserfällen in Ochos Rios unternehmen. Nicht nur richtige historische Momente wurden an diesem Ort erlebt, sondern waren die Wasserfälle außerdem Schauplatz für eine Szene des ersten James Bond-Films. Ob Naturliebhaber, Historiker oder einfach Filmliebhaber, der Ort gibt für jedes Familienmitglied etwas her. 

Sie haben noch nicht genug von Wasserfällen und Badepools? Dann nichts wie ab mit Ihnen zu den YS Falls. Zieht es Sie und den Nachwuchs eher unter die Erde, sind die Green Grotto Caves ganz sicher das richtige Ziel für Sie. Im Zuge von Führungen können Sie die unterirdischen Höhlen bestens erkunden. Sie wollen die Natur Jamaikas kennenlernen und dabei auch noch Spaß und Adrenalin der Extraklasse erleben? Dann sollten Sie die Region im Zuge der Angebote des "Mystic Mountain Jamaica Adventure Park" erkunden. Hier können Sie mit Ziplines durch den Dschungel, in einem Sessellift sitzend die Aussicht genießen oder mit einer Bob-Bahn durch die Natur rasen. Das Angebot hält sicherlich auch für Sie das Richtige bereit und die Augen der Kids werden ebenfalls vor Freude und Aufregung strahlen! Haben Sie genug Abenteuer erlebt, geht es zurück in die Stadt, nach Kingston. Hier finden Sie das Bob Marley-Museum, das Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Danach ruft dann aber auch wieder die Entspannung: Machen Sie es sich am Negril Seven Mile Beach in der Sonne gemütlich, gehen Sie zum Surfen an den Boston Beach oder nutzen Sie die idealen Schnorchelbedingungen am Bloody Bay für einen Abstecher unter die Wasseroberfläche aus.

Vielfalt auf den Bahamas

Natürlich sollten Sie nicht vergessen, dass auch die Bahamas zu den Karibischen Inseln zählen. Auch hier können Sie einmalige Ferien mit Ihren Kindern verbringen und sich auf eine unvergessliche Zeit am kristallklaren, türkisblauen Meer freuen. Ein ganz besonderer Strand ist dabei der Pig Beach, der sich auf einer unbewohnten Insel befindet und, wie der Name schon sagt, von Schweinen bewohnt wird. Ihre Kinder werden große Augen machen, wenn Sie die Schweine am Strand entlang spazieren sehen werden. Ein Ausflugsziel, das kein Familienmitglied so schnell vergessen wird! Sie sind ein Fan der Farbe Rosa? Dann ist Harbour Island Ihr ganz persönliches Paradies, denn die kleine Insel ist bekannt für Ihre Sandstrände, die rosafarben erstrahlen. 

In Nassau heißt es dann auf den Bahamas die Natur- und Tierwelt im "Ardastra Gardens & Wildlife Coservation Centre" entdecken. Alle kleinen und großen Piraten kommen in Nassau hingegen im Museum "Pirates of Nassau" auf ihre Kosten! Hier können Sie voll und ganz in die Welt der Piraten abtauchen. Ein riesen Spaß für die gesamte Familie! Soll es doch lieber Wasserspaß sein, diesmal aber nicht am Strand, sondern im Pool mit Rutschenspaß, dann sind Sie im Aquaventure, einem Wasserpark, der sich ebenfalls in Nassau befindet, genau richtig! Egal für welche Insel Sie sich auf den Bahamas auch entscheiden mögen, eines ist sicher, einen Familienurlaub auf den Karibischen Inseln werden Sie so schnell ganz sicher nicht vergessen!

Weitere Entdeckungen auf den Karibischen Inseln

Wo liegen die Karibischen Inseln?

Lage Familienurlaub auf den Karibischen Inseln

Zu den Inseln, Inselgruppen und Inselstaaten der Karibischen Inseln zählen unter anderem die Bahamas, die Turks- und Caicosinseln, die Cayman Islands sowie Kuba und Jamaika. Des Weiteren werden unter anderem Puerto Rico, Haiti, die Dominikanische Republik, Barbados, St. Vincent und die Grenadinen, Curacao, Aruba, Bonaire, Trinidad und Tobago, aber auch Cozumel zur Karibik gezählt. Die Karibischen Inseln setzen sich zu Teilen aus den Kleinen Antillen, den Großen Antillen sowie einzelnen Inseln in der westlichen Karibik, als auch im nördlichen Atlantik zusammen. Die Karibischen Inseln werden von insgesamt etwa 40 Millionen Menschen bevölkert. Die karibische Region liegt zu einem großen Teil im westlichen Teil des Atlantischen Ozeans nördlich des Äquators und umfasst die Inseln im Karibischen Meer und reicht im Westen sogar bis an den Golf von Mexiko. Wenn Sie hier Ihren Urlaub verbringen möchten, reisen Sie mit dem Flugzeug an. Mit etwas Glück ergattern Sie ja vielleicht sogar einen kostengünstigen Direktflug aus Deutschland ins tropische Paradies. Eine Fernreise der Extraklasse!

Wie ist das Wetter auf den Karibischen Inseln?

Abgesehen von der Familienfreundlichkeit bieten die Karibischen Inseln einen weiteren Vorteil: ganzjährig gutes Reisewetter. Dies bedeutet für Familien mit Kindern, die das schulpflichtige Alter noch nicht erreicht haben, eine enorme Flexibilität bezüglich der Reisezeit. Erkundigen Sie sich am besten vor der Buchung über die klimatischen Verhältnisse der Jahreszeiten. Denn in den schwülen Sommermonaten kommt es deutlich häufiger zu teilweise starken Regenfällen, während es in den trockenen Wintermonaten weniger feucht und regnerisch ist. Je nachdem, ob Sie nun den klassischen Strandurlaub oder aber einen Wander- und Besichtigungsurlaub als Familienurlaub planen, können Sie sich so gut am Wetter orientieren. Generell dürfen Sie sich auf den Karibischen Inseln aber in den meisten Fällen auf Durchschnittstemperaturen von über 20 Grad freuen.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Urlaubsbilder von den Karibischen Inseln

Club Family Premium Partner