Familienurlaub in Indonesien

Familienurlaub in Indonesien

Indonesien auf einen Blick

Spektakuläre Naturlandschaften

Da Indonesien aus mehr als 17.000 kleinen Inseln besteht und somit der größte Inselstaat unserer Erde ist, ist es wohl keine große Überraschung, dass eine Familienreise nach Indonesien mit jeder Menge Facettenreichtum verbunden ist. Ein riesiges Archipel aus tropischen Inseln am Äquator – das ist Indonesien. Jede dieser Inseln hat ihren ganz eigenen Charme. Insbesondere die Natur zeigt sich im großen Archipel von vielen verschiedenen Seiten. Ob Regenwälder, Seen, Vulkane oder endlose Traumstrände mit Paradies-Faktor, die Vielfalt könnte kaum größer sein.

Indonesien besticht weiter durch eine schier endlose Artenvielfalt, wie sie an kaum einem anderen Ort unserer Welt zu finden ist. Insbesondere Naturliebhaber und Kids werden beim Anblick von Elefanten, Nashörnern und verschiedensten Arten von Affen sicherlich große Augen machen!

Einzigartige, vielfältige Kultur erleben

Die verschiedenen Inseln Indonesiens unterscheiden sich nicht nur in ihrer Naturvielfalt, sondern auch in ihrer Kultur und ihren Sitten und Bräuchen. Jede Insel ist hier eine kleine Oase ganz für sich selbst. Insbesondere in den pulsierenden Städten und quirligen Orten des Landes vermischen sich verschiedene Traditionen und Religionen. Hier erwartet Sie ein buntes Sightseeing-Programm für die ganze Familie! Lassen auch Sie sich von einem Mix der Kulturen, aufwändig gestalteten Tempeln und Palästen sowie interessanten Bräuchen der Einwohner Indonesiens faszinieren und tauchen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern in eine völlig neue Welt ein!

Weitere Reiseziele in Asien

Ausgewählte Familienhotels in Indonesien

Komm, lass uns Indonesien entdecken!

Indonesien, gelegen in Südostasien, ist mit seinen 17.508 Vulkaninseln nicht nur der größte Inselstaat der Welt, sondern mit seinen 250 Millionen Einwohnern auch auf Platz vier der bevölkerungsreichsten Staaten. Aufgrund seiner Größe und Bewohner ist es also auch keine große Überraschung, dass Indonesien für einen Familienurlaub so einiges in petto hat und mit landschaftlicher und kultureller Vielfalt punktet.

Neben einem entspannten Strandurlaub mit den Kindern im Gepäck bieten die indonesischen Inseln unzählige weitere Möglichkeiten: Freuen Sie sich auf aufregende Touren durch den Dschungel, bestaunen Sie qualmende Vulkane, endlos weite Reisfelder, prunkvolle Tempelbauten, traumhafte Tauch- und Surfspots und erspähen Sie wilde, exotische Tiere wie Elefanten, Tiger oder Orang Utans in freier Wildbahn! Die spannende Tierwelt und die extrem kinderfreundlichen, flach abfallenden Sandstrände werden Ihren Sprösslingen sicherlich ein Lachen ins Gesicht zaubern. Da die Einwohner Indonesiens besonders offen und freundlich sind und es hier eine Vielzahl an Familienhotels und kinderfreundlichen Unterkünften für einen Individualurlaub gibt, steht dem nächsten Familienabenteuer sicherlich nichts mehr im Wege!

Auf nach Java!

Die Insel Java ist wohl einer der bekanntesten und zugleich eine der dicht besiedelsten Inseln in Indonesien und hat für einen Urlaub mit Kindern ziemlich viel zu bieten. Auf der To-Do-Liste sollte insbesondere der Bromo-Tengger-Semeru Nationalpark landen – wohl einer der atemberaubendsten und spannendsten Vulkanlandschaften unserer Erde! Dank der Vulkane ist das Land hier besonders fruchtbar. Außerdem finden Sie hier einen der aktivsten Vulkane Javas, nämlich den Vulkan Bromo, welcher insbesondere bei Sonnenaufgang ein besonders beliebter Hotspot ist, denn von hier aus können Sie einen einmalig schönen Sonnenaufgang wie sonst nirgendwo auf der Insel miterleben.

Neben den Vulkanlandschaften sind auch die Reisterrassen und Teeplantagen in Java ein einzigartiger Augenschmaus. Während einer Fahrt durch das Hinterland der Insel kann man seine Blicke über endlos weite Plantagen schweifen lassen und bei Interesse einen Einblick in den Anbau und die Weiterverarbeitung erhalten.

Natürlich sollten Sie auch einen Besuch der quirligen Hauptstadt Indonesiens, die den Namen Jakarta trägt, auf keinen Fall außen vor lassen, denn hier können Sie während Ihrer Java Reise mit den Kindern einen spannenden Einblick in die Kultur Indonesiens erhalten. Die Stadt wird aufgrund ihrer bunten Mischung an Religionen, Bräuchen und Stilmischungen auch oft als Stadt der Gegensätze bezeichnet – da wird auch Ihre Familie große Augen machen! Während eines Städtetrips sollte ein Besuch der Jakarta Cathedral, der Istiqlal-Moschee, des Indonesischen Nationalmuseums und des Taman Suropati-Parks auf keinen Fall fehlen.

Als kulturelles Zentrum der Insel Java zählt allerdings auch die Stadt Yogyakarta, denn hier finden Sie einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Hierzu gehören der Sultans-Tempel mit dem Namen "Keraton" sowie der Tempel Borobudur, ein eindrucksvoller buddhistischer Tempel in Form einer Pyramide. Danach nichts wie los zum Prambanan, einem Shiva geweihten Tempelkomplex, der sich über mehrere Hektar erstreckt und einen einmaligen Einblick in die buddhistische Vergangenheit des heute meist muslimisch geprägten Landes bietet. Abseits der großen Sehenswürdigkeiten ist es allerdings ein einmaliges Erlebnis, einfach das Treiben der Stadt mitzuerleben und das Getümmel von Rikschas, Rollern, Restaurants und Verkäufern am Straßenrand zu beobachten.

Auch Familien, die mit den Kindern einen Badeurlaub auf Java verbringen möchten, sind an der richtigen Adresse, denn einige Strände der Insel gehören zu den schönsten in Südostasien und sind dank ihrer flach abfallenden Beschaffenheit ideal für ausgiebige Badetage mit den Kids geeignet. Familien, die an der Unterwasserwelt interessiert sind, sollten unbedingt an einem Bootsausflug zu den nahegelegenen Thousand Islands teilnehmen, an denen sich dank weitläufiger Korallenriffe und jeder Menge bunter Fische ein wahres Schnorchelparadies auftut.

Die Insel Sumatra

Nordwestlich von Java erstreckt sich die Insel Sumatra, welche die flächenmäßig größte Insel Indonesiens darstellt. Ein Besuch Sumatras mit der Familie eignet sich insbesondere für kleine und große Abenteurer, die sich gerne in der Natur aufhalten und den Dschungel erkunden möchten. Wussten Sie, dass es hier jede Menge tropischen Regenwald gibt, der sogar als UNESCO-Weltkulturerbe gilt? Im speziellen Freunde von Aktivurlaub werden sich hier pudelwohl fühlen! Die Insel ist weitaus weniger touristisch besucht als Java und daher ein absoluter Geheimtipp für alle, die die unberührte Natur Indonesiens aufsaugen möchten.

Besonders gut können Sie die Natur bei Besuchen in den Nationalparks bestaunen. Einzigartige Naturlandschaften erstrahlen im Gunung Leuser Nationalpark, eines der größten Reservate des Landes. Die Besonderheit des Parks: Hier leben die vom Aussterben bedrohten Orang Utans, deren Anblick in freier Wildbahn ein einmaliges Erlebnis ist. Aus nächster Nähe können die anmutigen Tiere in der Auffangstation beobachtet werden. Aber auch andere wilde Tiere wie Nashörner und Tiger, Fasane, Krokodile und andere Affenarten nennen den Park ihr Zuhause.

Für noch mehr Dschungel-Trekking nichts wie los zum Kerinci Seblat Nationalpark! Hier gibt es neben einer einmaligen Pflanzenvielfalt auch tolle Wanderwege, heiße Quellen, den Vulkan Kerinci, Wasserfälle und den See Danau Gunung Tujuh zu sehen. Noch mehr unberührte Natur können Sie entweder im Selatan Nationalpark oder auf den vorgelagerten Inseln Batam und Bintan entdecken, auf welche man mit dem Schiff übersetzen kann.

Traumziel Bali

Die wohl bekannteste und zugleich beliebteste Insel Indonesiens ist Bali. Viele verbinden die paradiesische Insel mit traumhaften Stränden, kristallklarem Wasser, Entspannung unter Palmen und luxuriösen Hotels, von denen auch viele für einen Familienurlaub geeignet sind. Das ist keine große Überraschung, denn eine Reise nach Bali mit den Kids wird Ihre Erwartungen mehr als erfüllen: Es erwartet Sie hier nämlich eine Oase der Erholung! Zu den schönsten Stränden, an denen blaues Wasser, bunte Fische, endlos lange Sandstrände und herrliche Palmen ins Bild gehören, zählen sicherlich der Padang Padang und der Dreamland Beach. Auch der Blue Point Beach und der Balangan Beach sind ein absolutes Eldorado für alle Bade-Fans! An mehreren Orten der Insel kann man sogar mit Delfinen schwimmen – da werden Kinderaugen bestimmt zum leuchten gebracht!

Wenn Sie auf Bali etwas erleben möchten, dann sollten Sie einen Besuch des lebendigen Örtchen Kuta unbedingt auf Ihre Bucket-List packen. Hier können Sie unzählige Marktstände durchforsten, jede Menge Trubel erleben, am Strand die Minis mit dem Surfbrett vertraut machen und am Abend dem Treiben reger Strandpartys lauschen. Über einen Besuch im Waterpark Bom würden sich die Kids sicherlich auch riesig freuen!

Noch mehr zu entdecken gibt es im Affenwald auf Bali, auch Sacred Monkey Forest genannt. Hier können Sie die Waldbewohner mit Bananen füttern und diese aus nächster Nähe beobachten. Aber auch alle Kulturliebhaber kommen auf Bali aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Insel wird auch gerne "Insel der tausend Tempel" genannt – und das nicht ohne Grund, schließlich gibt es hier jede Menge Tempel, die Reisende unbedingt besichtigen sollten. Einen hiervon finden Sie sogar im Affenwald. Ganz vorne mit dabei ist jedoch der Pura Besakih, der in 950 m Höhe am Vulkan Gunung Agung erbaut wurde und aus mehr als 200 Gebäudeteilen besteht. Ein absoluter Augenschmaus ist auch der Tempel namens Tanah Lot, der auf einer Felsenklippe erbaut wurde und daher nur bei Ebbe zugänglich ist. Ähnlich spektakulär ist auch der Pura Lembuyang, der mit einem aufwändigen Aufstieg erreicht werden kann und dank seiner einmaligen Aussicht auch als "Tor zum Himmel" bekannt ist.

Borneo und seine Tierwelt

Reisende, die eine einmalige Tierwelt erleben möchten, sollten unbedingt die Insel Borneo auskundschaften. Diese gehört nur zum Teil zu Indonesien – der Rest der Insel gehört zu Malaysia und zu Brunei. Dieses kleine Naturparadies ist für seine artenreiche Flora und Fauna berüchtigt und bietet die Möglichkeit, einen Einblick in eine einzigartige Tierwelt zu erhaschen. Perfekter Ausgangspunkt hierfür sind die Nationalparks der Insel. Ein Urlaub auf Borneo eignet sich wohl eher mit älteren Kindern, da zur Erhaltung der Artenvielfalt strenge Regeln eingehalten werden sollten.

Einer dieser Nationalparks ist das Semenggoh Nature Reserve, denn hier stehen die Chancen, Orang Utans zu beobachten, besonders hoch. Das Rehabilitationszentrum kümmert sich um das Aufpäppeln und Auswildern verletzter Affen. Besonders berühmt für seine unglaublich vielfältige Pflanzenwelt ist auch der Bako Nationalpark, welchen Nasenaffen, Makaken und Warane ihr Zuhause nennen und welcher mit spektakulären Wasserfällen, Stränden und Klippen besticht. Immer noch nicht genug Naturwunder bestaunt? Dann nichts wie los zum Gunung Gading Nationalpark, der Riesenhörnchen und Stachelschweine beherbergt.

Sulawesi auskundschaften

Östlich der Insel Borneo erstreckt sich die Insel Sulawesi – ein weiterer facettenreicher Spot für einen abwechslungsreichen Familienurlaub in Indonesien! Sulawesi besticht insbesondere durch seine landschaftliche Vielfalt – hier trifft dichter, sattgrüner Regenwald auf mächtige Vulkane, wüstenartige Gebiete und paradiesische Traumstrände. Auch für Taucher und Schnorchler ist die Insel ein absolutes Highlight, denn während der Unterwasser-Entdeckungstouren können Sie hier auf Schildkröten, Unterwasservulkane, wunderschöne Korallenriffe und Schwärme bunter Fische treffen.

Bei Wandertouren durch die Wälder der Insel können Sie zum Beispiel die Schwarzen Schopfmakaken erspähen, bei der es sich um eine Affenart handelt, die es an keinem anderen Ort der Welt gibt. Die Chancen, diese zu entdecken, sind im Tangkoko Nationalpark am besten! Wer an der Kultur der Insel und deren Bewohner interessiert ist, der sollte die Regierungsbezirke Tana Toraja und Minahasa besuchen, denn hier gibt es jede Menge Grabmäler und Höhlen auszukundschaften.

Lombok: Abseits des Massentourismus

Lombok wird oft als Schwesterninsel von Bali bezeichnet, jedoch können Sie sich hier auf eine Familienreise nach Indonesien abseits des Massentourismus freuen. Aufgrund seiner überwältigenden Berge ist Lombok ein Traum-Reiseziel für Wander-Fans, denn Trekking-Touren führen Sie vorbei an faszinierenden Vulkanen, wie dem noch immer aktiven Vulkan Rinjani, und entlang imposanter Wasserfälle wie dem Tui-Pituq-Wasserfallpark. Wer Affen zu Gesicht bekommen möchte, der wird im Monkey Forest sicherlich gut aufgehoben sein – allein schon der Weg zu dem Wald, der entlang an Reisfeldern und typisch indonesischen Dörfern führt, ist absolut eine Fahrt wert!

Lombok ist allerdings auch ein wahrhaftes Eldorado für alle, die einen Urlaub am Traumstrand verbringen möchten. An Land können an einigen Stränden Meeresschildkröten beim Brüten beobachtet werden und auf dem Wasser werden sich alle Surf-Fans sicherlich pudelwohl fühlen. Auch unter Wasser besticht Lombok durch eine einzigartige, faszinierende Unterwasserwelt für Schnorchler und Taucher. Wer den Rest der Welt hinter sich lassen möchte, der sollte unbedingt mit dem Boot zu den Gili Islands fahren. Dort gibt es nämlich keine motorisierten Fahrzeuge, sondern nur Traumstrand pur und einmalige Tauchspots vom Feinsten.

Wo liegt Indonesien?

Lage Familienurlaub in Indonesien

Indonesien ist eine Inselgruppe, welche in Südostasien liegt. Java, Borneo, Sumatra und Sulawesi sind die größten der Inseln und werden auch als Sunda-Inseln bezeichnet. Die Hauptstadt Jakarta befindet sich auf der Insel Java. Insgesamt verfügt Indonesien über 17.000 kleine Inseln, die vor Facettenreichtum nur so strotzen. Die meisten der Inseln sind kulturell eigenständig und sind meist ein kleiner Kosmos ganz für sich allein. Die wohl beliebteste Insel Indonesiens ist das Urlaubsparadies Bali. Landschaftlich überzeugen die Inseln mit jeder Menge Vielfältigkeit und bestechen mit Traumstränden, Dschungel, Vulkanlandschaften und jeder Menge exotischer Tiere.

Die Nachbarländer Indonesiens sind Singapur, Malaysia, die Philippinen, Papua-Neuguinea, Osttimor und Australien. Um Ihren Familienurlaub in Indonesien zu verbringen, steuern Sie mit dem Flugzeug von Deutschland aus die internationalen Flughäfen des Landes an: Hierzu zählen Jakarta auf Java, Kuala Namu auf Sumatra und Denpasar auf Bali. Von dort aus können Sie weitere nationale Flughäfen anfliegen.

Wie ist das Wetter in Indonesien?

Da sich Indonesien über viele kleine Inseln erstreckt, kann man nicht pauschal beantworten, wann die beste Reisezeit für einen Familienurlaub in den Inselstaat ist und welches Klima Sie vor Ort erwartet. Das Klima und die Regenzeit kann je nach Wahl der Insel variieren. Da sich die Inselgruppe am Äquator befindet, herrscht hier ein tropisches Klima. Das bedeutet, dass Reisende mit Temperaturen zwischen 25 und 35 Grad rechnen müssen, welche von einer ausgesprochen hohen Luftfeuchtigkeit begleitet werden, sodass es stets sehr schwül ist. Auch die Wassertemperaturen betragen 25 bis 28 Grad – perfekt für alle Badefreunde!

Bevor die Familienreise nach Indonesien losgeht, sollten Sie sich also darüber informieren, inwiefern sich die Trocken- und Regenzeiten Ihrer gewählten Insel verhalten. Grundsätzlich raten Reiseexperten jedoch dazu, einen Urlaub zwischen Mai und September zu planen, da es zu dieser Zeit auf allen Inseln durchschnittlich am wenigsten regnet und auch die Temperaturen eher gemäßigt sind.

  • Temperatur
  • Niederschlag

Urlaubsbilder aus Indonesien

Club Family Premium Partner