Malediven

Malediven

Familienurlaub auf den Malediven

Traumstrände und türkisblaue Lagunen, Korallenriffe von überwältigender Schönheit, Schnorcheln, Wellenreiten, Flitterwochen. All diese Dinge kommen einem in den Sinn, wenn man an die Malediven denkt, das Inselparadies im Indischen Ozean. 

Aus fast 1200 Inseln und Atollen besteht dieser Inselstaat, nahe der Südspitze Indiens. Während die Einheimischen knapp über 200 dieser Inseln bewohnen, werden davon nahezu 90 für touristische Zwecke genutzt. An den langen, pudersandigen Stränden, die nahezu jede Insel rundum umgeben, erlebt man paradiesische, geruhsame Stunden in der Sonne oder im Schatten großer Palmen.

Gleichzeitig ist diese Urlaubsdestination auch ein El Dorado für Wassersportler, Naturfreunde und Abenteurer: Der häufig ruhige Indische Ozean lädt neben Bootstouren auch zu langen Schnorchelausflügen ein, bei denen man die spektakuläre Unterwasserwelt bestaunen kann.

Jährlich suchen etwa 120.000 Sonnenanbeter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Erholung auf den unzähligen Eilanden des Inselstaates. Besonders in den frostigen Wintermonaten, wenn Europa von Schnee- und Eisschichten bedeckt ist, lohnt die zehnstündige Flugreise zu den Malediven, wo das Thermometer selten unter die 25-Grad-Grenze fällt. Stadtgeräusche, Stress und Hektik machen hier Wellenrauschen, exotischem Essen und sonniger Erholung Platz.
 

Weitere Ausflugsziele auf den Malediven

Wenn Sie für Ihren Malediven-Urlaub genügend Zeit einplanen, lohnt es sich, an dem einen oder anderen Tag den Strand einmal hinter sich zu lassen. Mächtige Bauten, wie man sie von anderen Zielen wie New York oder Rom kennt, gibt es hier zwar nicht, doch der Indische Ozean, der die wunderschönen Eilande umgibt, ist ein wahres Atlantis für alle, die ihr Urlaubsziel auch einmal von einer anderen Seite kennenlernen möchten.

Es gibt kaum ein Resort, das keine Tauch- oder Schnorchelkurse anbietet. Wer die Malediven bereist, verpflichtet sich beinahe zu einem Besuch in der farbenfrohen Unterwasserwelt. Das Hausriff der Insel Ellaidhoo ist nur etwa zwanzig Meter vom Strand entfernt und gilt als eines der schönsten der ganzen Malediven. Beim Tauchen und Schnorcheln werden Sie immer wieder auf Fische treffen, die Sie wahrscheinlich nur aus Filmen kennen. Halten Sie die Augen offen! Auch Kids werden von den Papageifischen, Rochen und kleinen Haien begeistert sein!

Spannend sind auch die fast überall angebotenen Ausflüge zum Nachtfischen. In der Dämmerung geht es mit dem Boot hinaus aufs offene Meer. Nur mir Schnur und Köder wird schließlich nach Fischen geangelt. Wer wohl am Ende den größten Fang verzeichnen kann?

Die Hauptstadt der Malediven ist Malé, die ihren Sitz auf der gleichnamigen Insel hat. 123.500 Einwohner wohnen hier. Das sind etwa dreizehnmal so viele Einwohner, wie in der zweitgrößten Stadt Hithadhoo, in der 9500 Insulaner leben. Sollten Sie auf Malé urlauben, sollten Sie unbedingt einen geführten Ausflug zur Hauptstadt unternehmen. Auch wenn es hier nicht viele Sehenswürdigkeiten gibt, so haben Sie hier die Möglichkeit, einen Blick "hinter die Kulissen" zu werfen. Rund um Fischmarkt, Obstmarkt und Al-Sultan-Mohammed-Thakurufaanu-Moschee findet hier das Leben der Einheimischen statt. Halten Sie die Augen auch in den kleinen Seitenstraßen offen – hier können sie das eine oder andere schöne Mitbringsel erstehen, das Sie stets an Ihren Traumurlaub erinnern wird.
 

Lage