Villa Borghese

Ausflugsziel Villa Borghese

Auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Schöner Park in Rom
  • Kardinal Scipione Caffarelli Borghese
  • Platz zum Entspannen
  • Atemberaubender Ausblick
  • Sicht auf den Vatikan und Petersdom

Villa Borghese ist nicht, wie der Name vielleicht vermuten lässt, ein riesiges, weißes Anwesen mit hohen Wänden und Fronten aus Glas. Vielmehr ist Villa Borghese eine weitläufige Parklandschaft inmitten der ewigen Stadt Rom. 

Der wohl schönste Park der Stadt Rom 

Villa Borghese ist eine gewaltige Parklandschaft, welche sich über 5 km inmitten des Herzens von Rom erstreckt. Der Park entstand im 17. Jahrhundert und erhielt den Namen einer zum damaligen Zeitpunkt vornehmen Person, dem damaligen Neffen des Papstes, Kardinal Scipione Caffarelli Borghese. So ließ er sein Anwesen im barocken Stil erbauen und machte den Garten für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Der Park beherbergt viele Pflanzen, welche die Parklandschaft in bunten Farben strahlen lassen. Verschiedene Wege und Ecke machen aus dem Garten regelrecht ein Labyrinth. Kleine und große Energiebündel finden hier viel Platz zum Toben und gelegentliche Versteckspiele. Die flachen, weiten Wiesen strahlen in einem leuchtenden Grünton und laden zu Spielen wie Federball ein. 

Aufregende Spiele sowie ausgiebige Spaziergänge lassen den Magen nach Hunger schreien. Umso schöner ist es, dass der Park der perfekte Platz für ein tolles Picknick ist. Ob auf einer der vielen Parkbänke oder doch im satten Grün, das Essen schmeckt hier tausendmal besser als Zuhause!

Zudem bietet der Riesengarten einen atemberaubenden Ausblick, da sich inmitten des Parks ein Hügel befindet. Nach einigen Stufen erklimmen Sie die Spitze der Kuppel und haben eine direkte Sicht über die Piazza de Popolo und die Altstadt hinweg bis zum Vatikan und zum Petersdom.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Gülay Ataman
Urlaubsexpertin Gülay Ataman

Wo liegt die Villa Borghese?

Lage Ausflugsziel Villa Borghese
zur Karte

Club Family Premium Partner