Marmitte dei Giganti

Marmitte dei Giganti

Der Eiszeit auf der Spur

Die Marmitte dei Giganti sind ein beeindruckendes Naturdenkmal aus der Eiszeit, entstanden durch Auswaschungen von Gletscherschmelzwasser.

Eine Sehenswürdigkeit der besonderen Art sind die sogenannten Marmitte dei Giganti in Torbole sul Garda. Die riesigen Einkerbungen und spiralförmigen Hohlformen, die auch Gletschermühlen genannt werden, haben ihren Ursprung in der Eiszeit und sind durch abfließendes Schmelzwasser entstanden. Aufgrund Ihrer Größe und ihre kesselartigen Verformungen werden Sie im Volksmund auch die „Töpfe der Giganten“ genannt. Die entstandenen Wassergräben sind ein Naturspektakel für die ganze Familie und daher in jedem Fall einen Besuch wert.

Wer gut zu Fuß ist und gerne wandert, der startet seinen Ausflug in Torbole. Dabei durchstreifen Sie schöne Weingärten und Olivenhaine. Am Ende des Weges erreichen Sie große Steinstufen, die Sie weiter zu Ihrem Ziel führen. Zu Ihrer rechten wölben sich steile Felswände in die Höhe während Sie links von Ihnen riesige Findlinge sehen, ebenfalls Relikte der Eiszeit.

Die Töpfe sind über eine acht Meter hohe Leiter zu erreichen. Nicht nur Kletterer kommen bei diesem Ausflug auf ihre Kosten, auch die kleinen Wanderer werden von den gigantischen Felsformen beeindruckt sein. Dieses Ziel eignet sich somit ebenfalls für einen Urlaub mit Kindern.

Von den Marmitte dei Giganti haben Sie eine herrliche Sicht auf den Gardasee. Genießen Sie einen schönen Familienurlaub in Italien und statten Sie auch der Riva del Garda, die nur wenige Kilometer von den Naturdenkmälern entfernt liegt, einen Besuch ab. Es lohnt sich in jedem Fall!
 

Club Family Permium Partner