Kölner Dom

Ausflugsziel Kölner Dom

Auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Turmbesteigung
  • Domschatzkammer
  • Ausgrabungen im Untergrund
  • 2.000 Jahre alte Domgeschichte
  • Zahlreiche Gottesdienste

Der Kölner Dom ist eine römisch-katholische Kirche und die Kathedrale des Erzbistums Köln. Der Bau des Doms hat bereits im Jahr 1248 begonnen, wurde aber erst im Jahr 1880 abgeschlossen – Gerüste werden Sie an der Kathedrale aber auch heute noch sehen, die Restaurationsarbeiten dauern nämlich immer noch an. Seit 1996 zählt der Dom zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands – insgesamt sechs Millionen Besucher gibt es jährlich! Auch Sie und Ihre Kids werden einfach schwer beeindruckt sein, wenn Sie vor dem massiven und imposanten Gebäude stehen.

Spannende Architektur

Bei Ihrem Städtetrip nach Köln können Sie den Dom nicht nur von innen begutachten, sondern auch von außen. Machen Sie Fotos auf der Domplatte und versuchen Sie Ihr Bestes, so viel wie möglich von der beeindruckenden Kathedrale mit auf Ihr Foto zu bekommen – ein schwieriges Unterfangen! Danach können Sie eine Runde um das 144, 58 Meter lange und 86,25 Meter breite Gebäude drehen, bevor Sie sich von Innen verzaubern lassen.

Der riesige Innenraum der Kathedrale wird Sie mit Sicherheit beeindrucken, denn die Kirchenbänke allein bieten Sitzplätze für bis zu 800 Menschen. Hier können Sie an Gottesdiensten teilnehmen oder einfach eine Kerze anzünden. Danach können Sie sich in der Kathedrale im Zuge von Führungen über die Domgeschichte informieren lassen und wie sich der Dom in der römischen und der fränkischen Zeit entwickelt hat. Sie erfahren bei Ihrer Geschichtsreise zudem alles über den alten und den gotischen Dom. Die Geschichte des Kölner Doms geht auf rund 2.000 Jahre zurück.

Führungen können Sie für den Innenraum, die Schatzkammer, das Dach, die Glocken, die Ausgrabungen und das Baptisterium buchen. Sollten Sie sicher gehen wollen, dass es auch Ihren kleinen Historikern viel Freude macht, können Sie eine der öffentlichen Kinderführungen wählen. Große und kleine Besucher können hier problemlos etwas dazulernen! In der Domschatzkammer können dabei Gewänder und Insignien der Erzbischöfe und der Domgeistlichen, aus dem 4. bis ins 20. Jahrhundert sowie kostbare Reliquiare, Handschriften und vieles mehr begutachtet werden.

Von unten bis oben interessant

Wenn Sie sich in den Untergrund des Kölner Doms aufmachen, finden Sie ein beeindruckendes Repertoire an archäologischen Spuren und unterschiedlichsten Ausgrabungen. Hier wird ebenfalls deutlich, wie viele historische Elemente Teil dieser einzigartigen Sehenswürdigkeit sind. Von ganz unten sollte es Sie außerdem nach ganz oben führen, denn hier erwartet Sie bei einer Turmbesteigung eine wahnsinnig tolle Aussicht auf die Stadt – Sie und die Kids werden begeistert sein! Der Südturm des Doms hat eine Höhe von 157,22 Metern, der Nordturm ist 157,18 Meter hoch.

Passen Sie vor allem auf den Weg nach unten auf den kleinen und engen Treppen auf. Wieder unten angekommen, können Sie im Domshop noch ein tolles Souvenir besorgen. Von außen können Sie den Dom dann noch einmal auf sich wirken lassen und das für das Kölner Stadtbild prägende Gebäude staunend betrachten.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Marion Adloff
Urlaubsexpertin Marion Adloff

Preise und Öffnungszeiten

Preise:

Turmbesteigung

Erwachsene: 4,00 €
Familienkarte: 8,00 €
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte mit Ausweis): 2,00 €
Kombikarte Schatzkammer / Turmbesteigung: 8,00 €
Kombikarte ermäßigt: 4,00 €
Kombikarte Familie: 16,00 €

Domschatzkammer

Erwachsene: 6,00 €
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Behinderte mit Ausweis): 3,00 €
Familienkarte: 12,00 €

Öffnungszeiten:

Januar bis Dezember

Täglich geöffnet: von 06.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Wo liegt der Kölner Dom?

Lage Ausflugsziel Kölner Dom
zur Karte

Club Family Premium Partner