Das Seldschukische Jagdhaus

Das Seldschukische Jagdhaus

Besichtigung des Seldschukischen Jagdhauses

Das Seldschukische Jagdhaus, das am Ortsrand von Kemer liegt und erst 2005 entdeckt wurde, eignet sich im Familienurlaub perfekt für eine Erkundungstour.

Zu den jüngsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Kemer zählt das erst im Jahr 2005 entdeckte "Seldschukische Jagdhaus". Ein beliebtes Ausflugsziel, dass Sie sich während Ihres Familienurlaubs nicht entgehen lassen sollten!

Forscher nehmen an, dass das Seldschukische Jagdhaus aus dem 13. Jahrhundert stammt. Seine genaue Funktion ist jedoch bis heute ungeklärt. Möglicherweise haben die Jagdgesellschaften es als Herberge genutzt. Der rechteckige turmartige Bau ist mit einer drei Meter hohen und 15 x 15 Meter langen Mauer umgeben, in die Schießscharten eingelassen sind.

Für den Bau wurden verschiedene Steinsorten, darunter Marmor und Kalkstein verwendet. Das Jagdhaus verfügt über eine überdachte Treppe, deren Decke mit baldachinartigen Verzierungen ausgestattet ist. Außerdem findet man dort zwei Säulen aus der Antike, deren Herkunft noch ungeklärt ist. Das Seldschukische Jagdhaus befindet sich etwas versteckt am Ortseingang von Kemer. Es ist zu Fuß gut zu erreichen und ein Ausflug dorthin lässt sich während Ihres Familienurlaubs ideal mit einer kleinen Wanderung entlang des alten Wasserkanals verbinden.

Ein Ausflug zu dem Seldschukischen Jagdhaus eignet sich besonders für kleine Entdecker, denn teilweise ist es von Pflanzen überwuchert, so dass Ihre Kinder sich auf eine abenteuerliche Erkundungstour begeben können.
 

Club Family Permium Partner