Cienfuegos

Ausflugsziel Cienfuegos

Auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Französische Kolonialarchitektur
  • Hausfassaden in Pastellfarben
  • Flanier-Meile "Paseo del Prado"
  • Strand mit Tauchgebiet
  • Triumphbogen und Ferrer-Palast

Die "Perle des Südens", wie Cienfuegos auch genannt wird, hat sich ihr architektonisches Erbe bewahrt. 1819 wurde die Stadt von französischen Einwanderer gegründet, die Einflüsse aus dieser Zeit sind heute noch zu sehen. Das Stadtbild ist geprägt von französischer Kolonialarchitektur. Der größte Teil der Altstadt wurde im Laufe der Zeit aufwendig restauriert und noch heute können Sie in Cienfuegos Fassaden in wunderschönen Pastellfarben bewundern. Bemerkenswert ist hier vor allem das ausgeklügelte Straßensystem: Die Stadt wurde geometrisch angelegt, die Gebäude verteilen sich alle auf quadratischen Häusergevierten.

Faszinierende Unterwasserwelt gepaart mit beeindruckender Altstadt

Im alten Zentrum der Stadt können Sie sich Kubas einzigen Triumphbogen ansehen, der anlässlich der kubanischen Unabhängigkeit errichtet wurde. Den Glanz der vergangenen Tage können Sie im ehemaligen Oberklasseviertel und rund um den Parque José Martí spüren. Hier befinden sich auch eine Kirche, das Terry-Theater und zwei Löwenstatuen. Damit haben Sie aber noch nicht alle Sehenswürdigkeiten der Stadt hinter sich gebracht. Auch das Stadtmuseum, das Rathaus, das Kollegium San Lorenzo und den Ferrer-Palast sollten Sie bei einer Tour durch Cienfuegos auf keinen Fall auslassen. Und nicht zuletzt lädt die Flanier-Meile "Paseo del Prado" lädt zu einem Spaziergang ein. Die Promenade verläuft bis zur Uferstraße und sogar bis zur Halbinsel Punta Gorda, die bis in die Bucht hinein ragt.

Die Bucht in Cienfuegos ist die drittgrößte ihrer Art in ganz Kuba. Auf Grund der hervorragenden Lage überfielen die Piraten von hier aus lange Zeit spanische Schiffe. Erst Mitte des 18. Jahrhundert nahm dies mit dem Bau einer großen und vor allem hohen Festung durch die Spanier ein Ende. Heute ist die Stadt ein bedeutender Handelshafen. Nachdem Cienfuegos im Jahr 1860 auch endlich an das Eisenbahnnetz angeschlossen wurde, entstand hier der größte Zuckerexporthafen der Welt. Trotzdem hat sich Cienfuegos bis heute nicht zu einer Stadt des Massentourismus entwickelt, ist aber dennoch lebendig und vor allem eines: Äußerst sehenswert.

Seit 2005 gehört das historische Zentrum von Cienfuegos zum UNSECO-Weltkulturerbe. Aber nicht nur die architektonisch hervorragenden Bauwerke sind hier einen Blick wert. Der nahegelegene Strand bietet eines der besten Tauchgebiete Kubas. Erleben Sie hier die faszinierende Unterwasserwelt der Karibik und entdecken Sie die schönsten Seiten Kubas. 

Schnappen Sie sich Ihre Liebsten und genießen die Vielseitigkeit Cienfuegos, denn dort kommt definitiv jeder auf seine Kosten.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Gülay Ataman
Urlaubsexpertin Gülay Ataman

Wo liegt Cienfuegos?

Lage Ausflugsziel Cienfuegos
zur Karte

Club Family Premium Partner