Blautopf Blaubeuren

Ausflugsziel Blautopf Blaubeuren

Auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Blautopf-Höhle
  • Schönes Café
  • Souvenirladen
  • Hammerschmiede
  • Blautopfbähnle

Gespeist von Regenfällen in einem Türkis, wie es sonst selten zu finden ist in Deutschland, erstrahlt der Blautopf in Blaubeuren im schönen Baden-Württemberg.

Die blaue Perle der Schwäbischen Alb!

Die zweitgrößte Karstquelle Deutschlands wird gefüllt von Regenfällen und Schneeschmelzen, welche den Pegel des Blautopfes in die Höhe treiben. Durch sein wunderschönes Türkis ist er ein Hingucker für jeden Besucher. Urlauber und Tagesausflügler berichten immer wieder von der Magie dieses Ortes, der einem das Gefühl vermittelt, in einem Märchen gelandet zu sein.

Wer einen Familienurlaub in der Schwäbischen Alb plant, sollte also unbedingt einen Halt bei dem Blautopf in Baden-Württemberg einlegen. Die Ansicht ist wunderschön und neben dem Gewässer an sich gibt es umliegend noch einiges zu entdecken. Einige wunderschöne Wanderwege warten darauf, von Ihnen und Ihren Kindern ausgekundschaftet zu werden. Der Tugendpfad zum Beispiel eignet sich ideal für eine kindgerechte Abenteuertour.

Am See gibt es auch ein Café, welches leckeren Kuchen und kleine Snacks serviert sowie einen Souvenirladen, der Ihnen die Möglichkeit bietet, ein kleines Stück Blautopf mit nach Hause zu nehmen.

Die Höhle des Blautopfes Blaubeuren

Das Höhlensystem, das sich um den Blautopf Blaubeuren in Baden-Württemberg herum erstreckt, ist für Besucher bislang nicht zugängig. Die Geschichte und Entstehung des Blauhöhlensystems sind allerdings höchst interessant, also sollten Sie es auf keinen Fall verpassen, den kleinen Abenteurern bei Ihrem Besuch davon zu berichten. Das Höhlensystem entstand über etliche Jahre hinweg durch einen Prozess, der sich Verkarstung nennt, der durch die Reaktion von Regenwasser mit dem Kalkgestein entsteht und zu Rissen, Rinnen und sogar weitläufigen Höhlensystemen führt.

Der Grund des Blautopfes in 22 m Tiefe wurde bereits im Jahr 1957 erreicht, jedoch wurde erst im Jahre 2006 ein trockener Zugang zwischen der Blautopfhöhle und der Vetterhöhle entdeckt, jedoch ist das komplette Höhlensystem des Blautopfes Blaubeuren bis heute noch nicht erkundet. Was eine spannende Geschichte! Sollten Sie auf eine Höhlenerkundung allerdings nicht verzichten wollen, bietet sich ein Besuch des nahegelegenen Geißenklösterles an.

Weitere kulturelle Entdeckungen am Blautopf Blaubeuren

Für Kulturinteressierte lohnt es sich in der Blaubeurer Hammerschmiede vorbeizuschauen. Hier können Sie einem Fachmann bei der Arbeit über die Schulter schauen und dabei so einiges lernen, schließlich handelt es sich hierbei um eine der ältesten Schmieden. Außerdem können Sie hier Schmiedekurse belegen. Hierbei tauchen Sie in einem in die Geschichte ab, denn anstatt einer modernen Werkstatt besuchen Sie hier eine historische Schmiede, in der der Hammer noch von einem Wasserrad betrieben wird. Bei den Kursen, die hier offeriert werden, können Sie sich Ihre eigene Messerklinge herstellen und einen tiefen Einblick in alte Traditionen erhalten.

Ein weiteres, ganz besonderes Erlebnis nahe des Blautopfes Blaubeuren ist das Blautopfbähnle. Das Blautopfbähnle führt Sie auf einer Panoramatour durch Blaubeuren und zum Blautopf. Hierbei handelt es sich um eine alte schwäbische Eisenbahn, die vollkommen ohne Schienen durch die mittelalterlichen Gassen von Blaubeuren und raus in die Natur zu den idyllischsten und schönsten Aussichtspunkten fährt. Auch die Stadt Blaubeuren an sich hat einiges zu bieten – eine wunderschöne Altstadt, pittoreske Fachwerkhäuser, einige Museen und ein Kloster warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Gülay Ataman
Urlaubsexpertin Gülay Ataman

Anfahrt zum Blautopf Blaubeuren

Lage Ausflugsziel Blautopf Blaubeuren
zur Karte

Club Family Premium Partner