Akropolis von Athen

Ausflugsziel Akropolis von Athen

Auf einen Blick

5 gute Gründe
  • Mehrere antike Tempel
  • Dyonisos Theater
  • Römisches Odeon
  • Einblicke in die Antike
  • Toller Ausblick über die Stadt

Die Akropolis von Athen ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Griechenlands und das nicht ohne Grund! Architektonisch wie kulturell werden Sie hier fündig und können sich in die Antike zurückversetzen lassen. Das Beste: Eine super Aussicht auf die Stadt können Sie von hier aus genießen und eine einzigartige Atmosphäre erleben.

Eine unvergessliche Sehenswürdigkeit

Falls Sie dachten der Begriff Akropolis bezeichnet lediglich das Säulen-gesäumte große Gebäude auf der Erhebung inmitten der Stadt, dann liegen Sie falsch. Der Begriff "Akropolis" bezeichnet eigentlich einen Burgberg oder eine Wehranlage einer antiken griechischen Stadt, die zumeist auf einer Erhebung inmitten der Stadt oder ganz in der Nähe einer Stadt zu finden ist. Gemeint ist mit Akropolis somit die gesamte Anlage, die sich auf dem Berg befindet.

Die Akropolis von Athen ist die bekannteste der Welt und wird daher meist nur unter dem Namen Akropolis genannt. Von einer Wehranlage entwickelte sich die Akropolis von Athen hin zu einem besonderen Platz in der Geschichte und zu einem der wichtigsten Heiligtümer der Weltgeschichte. Die Akropolis von Athen liegt auf einem 156 Meter hohen Felsen, auf dem zwischen 467 und 406 v. Chr. sowohl Propyläen, repräsentative Torbauten, sowie mehrere Tempel wie der Niketempel, der Erechtheion und das Parthenon erbaut worden sind. Das Parthenon ist der Tempel der Stadtgöttin Pallas Athena Parthenos, in dem einst sogar eine riesige Statue der Göttin Athene gestanden hat. Eine kleinere Nachbildung dieser lässt sich im Akropolismuseum bewundern. Seit 1987 ist die Akropolis von Athen nun Teil des UNESCO Welterbes.

Neben all den heiligen Tempelanlagen lässt sich zudem das Dyonisostheater besichtigen, in welchem das erste Drama der Weltgeschichte aufgeführt worden sein soll. Es befindet sich am Fuße der Akropolis, in der Nähe des Südeingangs. Es soll sich dabei um das wichtigste Amphitheater des antiken Griechenlands gehandelt haben. Zudem können Sie das Odeon des Herodes Atticus bewundern, das Amphitheater ist nach dem ehemaligen Stadthalter Herodes Atticus benannt und wurde vom römischen Kaiser Hadrian gestiftet. Das römische Theater liegt zum Nordeingang der Akropolis und wurde für etwa 5.000 Zuschauer konzipiert. Einst besaß es ein Holzdach, welches aber bereits 267 n. Chr. zerstört wurde. Auch heute finden dort noch regelmäßig Aufführungen statt.

Ob Sie und Ihre Kids Ihre Entdeckungstour nun von Süden nach Norden starten oder umgekehrt ist ganz Ihnen überlassen. Oben angekommen erwartet Sie in jedem Fall ein einzigartiger Ausblick über die Stadt und ein noch einzigartigerer Einblick in die Antike, während Sie zwischen den Gebäuden und Überresten vergangener Zeiten entlangschlendern und die Geschichte auf sich wirken lassen. Möchten Sie nicht alleine die Akropolis besuchen und keinen Fakt zur heiligen Stätte außer Acht lassen, haben Sie zudem die Möglichkeit, eine der geführten Touren zu buchen. Genießen Sie Athen, Griechenland und die Geschichte der Antike hier in vollen Zügen – Groß und Klein werden begeistert sein!

Lassen Sie sich beraten!

0221 - 47 44 15 25
Ireen Tedjokusumo
Urlaubsexpertin Ireen Tedjokusumo

Preise und Öffnungszeiten

Preise:

Eintritt Sommer: 20,00 €
Eintritt Winter (01. November bis 31. März): 10,00 €

Ermäßigter Eintritt (Senioren 65+ und Studenten): 10,00 €
Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre): freier Eintritt

Öffnungszeiten:

Sommer:
Montag bis Sonntag: 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Winter:
Montag bis Sonntag: 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo liegt die Akropolis von Athen?

Lage Ausflugsziel Akropolis von Athen
zur Karte

Club Family Premium Partner