Athen

Athen

Familienurlaub in Athen

Ein Familienurlaub in Athen bedeutet vor allem: viel Kultur! Denn nicht umsonst gilt die griechische Hauptstadt als eines der reizvollsten Ausflugsziele Europas. Daneben locken Freizeitparks, Shopping-Möglichkeiten und große Grünanlagen zum Entspannen.

Nirgendwo sonst können Sie Ihren Kindern im Familienurlaub die Kultur näher bringen. Denn nicht selten wird Athen als die Wiege der abendländischen Kultur bezeichnet, sind hier doch philosophische Ideen, politische Gesetze und mathematische Formeln entstanden, die bis heute noch ihre Gültigkeit besitzen. Große Denker wie Sokrates, Platon und Aristoteles haben hier gelebt und gewirkt. Dem Flair, das die "Stadt der acht Hügel" versprüht, kann sich auch bis heute keiner entziehen.

Athen ist nicht nur mit Abstand die größte Stadt in ganz Griechenland sondern auch eine der ältesten in ganz Europa. Schon im 10. Jahrhundert v. Chr. sind unter König Theseus die ersten Siedlungen entstanden, heute leben ca. vier Millionen Menschen in Athen. Wer einen Familienurlaub in Athen verbringt, stößt überall auf die antike Geschichte dieser Stadt, denn an allen Ecken und Enden wimmelt es nur so von altehrwürdigen Baudenkmälern, die teilweise noch sehr gut erhalten sind. Genau das macht Athen zu einem besonderen Ort für Kinder: hier können Sie Ihrem Nachwuchs einen authentischen und anschaulichen Einblick in die Entstehung der europäischen Kultur, Politik und Kunst geben. Neben all diesen Sehenswürdigkeiten kommen aber auch die griechische Lebenslust und die mediterrane Gelassenheit der Einwohner nicht zu kurz.
 

Weitere beliebte Urlaubsregionen in Griechenland

Ausflugsziele

Obwohl sich das Stadtgebiet über 400 Quadratkilometer ausdehnt, befinden sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einem recht überschaubaren Gebiet, so dass Sie fast alles zu Fuß erreichen können. Ansonsten verkehren in der Innenstadt Busse, Straßenbahnen und so genannte Minibusse.

Auf keinen Fall darf im Familienurlaub ein Besuch auf der Akropolis fehlen. Das klassisch-antike Baudenkmal liegt auf einem knapp 160 Meter hohen Kalksteinfelsen, der zu fast allen Seiten hin steil abfällt. Bis zu 3 Millionen Besucher pilgern jährlich in die "Obere Stadt", um die vielen Überreste zu besichtigen. Zunächst war die Akropolis Wohnsitz der Könige, entwickelte sich später aber zur religiösen Stätte. Selbst nach über 2000 Jahren sind viele der Tempel und Säulen erhalten, wie der Athena-Nike-Tempel, die Propyläen oder der Parthenon. Weiter geht die Besichtigung zum Geburtsort des europäischen Theaters, am Südhang der Akropolis. Das Dionysos-Theater wurde bereits 420 v. Chr. errichtet und bot damals 17.000 Zuschauern Platz den Werken von Aischylos, Sophokles oder Euripides beizuwohnen. Auf der Agora stößt man in das alte Zentrum des antiken Athens. Etwa 1000 Jahre befand sich hier der zentrale Markt- und Versammlungsplatz. Ein Aufstieg auf den Agora-Hügel, der vom Hephaistos-Tempel beherrscht wird, lässt einen das riesige Areal von oben überblicken. So wird Geschichte lebendig und auch für Kinder spannend!

Nach so viel Geschichte bietet der Freizeitpark Allou Fun Park mit zahlreichen Attraktionen für Kinder jedes Alters eine willkommene Abwechslung. Eine Fahrt im höchsten Riesenrad des Balkans gewährt einen weitreichenden Blick über das Stadtgebiet, während im Shock Tower der freie Fall simuliert wird. Ansonsten gibt es jede Menge Karussells, Achterbahnen und andere Fahrgeschäfte, die den Tag wie im Flug vergehen lassen.

Ein interessantes Ausflugsziel mit Kindern ist auch das Panathenäische Stadion, das Austragungsort für die ersten neuzeitlichen olympischen Spiele 1896 war. Heute wird die Arena für Konzerte und andere Events genutzt. Nicht weit entfernt liegt der hübsche Nationalgarten, der zum Ausruhen und Entspannen einlädt. Die Grünanlage mit Brunnen, Bänken und Rasenflächen ist wie eine Oase der Ruhe inmitten der hektischen Großstadt. Viele verschiedene Blumen- und Pflanzenarten sind nicht nur im Park selbst zu bewundern, sondern auch im Botanischen Museum.

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, können Kinder die griechische Geschichte auf einer virtuellen Reise im Kulturzentrum Hellenic Cosmos entdecken. Mit Brille und Navigationsgerät ausgerüstet führt der Rundgang durch verschwundene Städte, Straßen und Bauwerke.

Wenn Ihnen der Sinn nach Shopping steht, werden Sie in Athen nicht enttäuscht. Je nach Geldbeutel findet man Geschäfte in allen Preiskategorien. Bei einem Familienurlaub empfiehlt sich ein Bummel in der verkehrsberuhigten Altstadt Plaka. In den vielen kleinen Gässchen liegen hübsche Souvenir- Schmuckgeschäfte, während um den Monastiraki-Platz eher kunsthandwerkliche Läden zu finden sind. Besonders interessant ist das bunte Treiben auf dem Flohmarkt am Avissinias-Platz, der jeden Sonntag stattfindet.
 

Lage

Galerie